Seite 1 von 1

Welche Krankenkasse am besten?

Verfasst: So 12. Aug 2018, 12:09
von CannabisPatient123
Grüß euch,

geht um folgendes, und zwar war ich letztes Jahr gegen meine Krankenkasse vor Gericht, im Widerspruchsverfahren, wegen der Kostenübernahme von Cannabis.
Wir haben das Verfahren leider verloren, da die IKK Südwest mit allen Mitteln (auch mit Lügen) dafür gesorgt hat das es zu keiner Kostenübernahme kam.
Jetzt fast ein Jahr später würde ich das ganze gern wieder in Angriff nehmen.
Ich würde jetzt gerne die Krankenkasse wechseln und frage mich daher, in welche Krankenkasse ich am besten wechseln könnte, da ich ungern Lust habe die KK zu wechseln und dann wird es wieder abgelehnt.
Ich weiß es ist so gut wie unmöglich vorauszusagen ob die und die KK jetzt die Kosten übernehmen werden, aber ich wäre für jeden Tipp dankbar bevor ich die Krankenkasse wechsel.

Ich bin bei einem Arzt, der mir das verschreibt ( kein Privater Arzt ) und meine Erkrankung ist ADHS mit allen Dokumenten und hab auch mehrere ADHS Medikamente nehmen müssen.

Danke für jede Hilfe.

Re: Welche Krankenkasse am besten?

Verfasst: Mo 13. Aug 2018, 10:43
von Lesmo
Hi,

ich habe mit der TK sehr gute Erfahrungen gemacht, auch hinsichtlich Kostenübernahme.

Also wenn es eine KK gibt, die auch den Menschen sieht und nicht nur den Profit, dann die TK.

Re: Welche Krankenkasse am besten?

Verfasst: Mo 13. Aug 2018, 11:32
von CannabisPatient123
Danke dir für die Antwort.

Habe gerade noch mal bei meinem ex behandelnden Arzt angerufen, wie erwartet, wird er mich nicht mehr unterstützen.

Ein Witz das ganze. Habe immer noch die Genehmigung von ihm und sogar ein Bescheid vom Gericht der darauf basiert und ich somit offiziell konsumieren darf.

Jetzt bin ich wieder ganz am Anfang, ohne Arzt, ohne geltende Genehmigung etc. wie wunderbar. :mrgreen:

Kann mir jemand einen Arzt empfehlen, komme aus dem Raum Frankfurt Am Main. Bitte keine privaten Ärzte da mein Ziel eine Kostenübernahme ist.

Gerne auch per PM.

Re: Welche Krankenkasse am besten?

Verfasst: Mo 13. Aug 2018, 19:56
von moepens
CannabisPatient123 hat geschrieben:
Mo 13. Aug 2018, 11:32
Jetzt bin ich wieder ganz am Anfang, ohne Arzt, ohne geltende Genehmigung etc. wie wunderbar. :mrgreen:
Warum ohne geltende Genehmigung? Die Kostenübernahme wird doch von der KK ausgestellt, nicht vom Arzt? Oder meinst du die alte Genehmigungsregelung, die mit dem neuen Gesetz hinfällig geworden ist?

Re: Welche Krankenkasse am besten?

Verfasst: Di 14. Aug 2018, 11:33
von CannabisPatient123
moepens hat geschrieben:
Mo 13. Aug 2018, 19:56
CannabisPatient123 hat geschrieben:
Mo 13. Aug 2018, 11:32
Jetzt bin ich wieder ganz am Anfang, ohne Arzt, ohne geltende Genehmigung etc. wie wunderbar. :mrgreen:
Warum ohne geltende Genehmigung? Die Kostenübernahme wird doch von der KK ausgestellt, nicht vom Arzt? Oder meinst du die alte Genehmigungsregelung, die mit dem neuen Gesetz hinfällig geworden ist?
Ich hatte noch nie eine Kostenübernahme.. nur Rezept und Attest vom alten Arzt.

Diese Dokumente hatte ich bisher immer mit bei mir falls die Polizei kontrolliert. Diese Dokumente kann ich nun nicht mehr verwenden, da ich nicht mehr bei dem Arzt bin und wenn die Polizei dann bei dem Arzt anruft, der auf dem Attest steht und dieser sagt ich bin dort nicht mehr in Behandlung, hab ich ein dickes Problem.

Hätte nicht gedacht das die Situation noch immer genauso beschissen ist wie Mitte 2017. Armes Deutschland. Nicht mal einen Arzt findet man hier und wenn ist es kein gesetzlich Versicherter.

Von daher steh ich wieder mit nichts da.

Welche Krankenkasse ist die "Beste"

Verfasst: Do 22. Nov 2018, 22:46
von Denny
Hallo Leute,

vielleicht könnt ihr mit euren Erfahrungen ein wenig weiterhelfen.
Ich selbst bin im Moment bei der Barmer versichert und habe diese Krankenkasse im Bezug auf Kostenübernahme einer Cannabis-Therapie als alles andere als hilfsbereit erlebt. Da ich leider bisher nur ein Privatrezept habe kommt für die eine Kostenübernahme nicht in Betracht.

Welche Krankenkasse ist da eher liberal eingestellt und hilft ihren Kunden auch wirklich weiter habe gehört einige Krankenkassen geben teilweiße Ärztelisten raus, meine leider nicht.

Außerdem habe ich gelesen das die Barmer eher die meisten Anträge erstmal ablehnt, würde sich da ein Wechsel zu einer anderen Kasse lohnen ?

Welche Erfahrungen habt ihr mit eurer Kasse gemacht ?