Deutscher Hanfverband Forum • Thema anzeigen - "Le Cannabis"- Moodlifter Drink

"Le Cannabis"- Moodlifter Drink



"Le Cannabis"- Moodlifter Drink

Beitragvon Sabine am Di 10. Mär 2015, 19:50

"Balingen. Cüneyt Zerk verkauft Cannabis. Pallettenweise. Doch von Polizei und Justiz hat er nichts zu befürchten – was er macht, ist völlig legal. Denn Zerk vertreibt das grüne Kraut als Getränk, in rosaroten Dosen. Der Name: "Le Cannabis – Moodlifter Drink". "

http://www.schwarzwaelder-bote.de/inhal ... 05d69.html

Und hier die Homepage

http://www.lecannabis.com/de/moodlifter ... ter-drink/

Jetzt muss ich aber noch ne Frage, die auch für Hanftees gilt, nachschieben :

Bisher ist mir nur bekannt, das die Stoffe im Hanf nur durch Fette bzw. Alkohol für den Körper verwertbar sind. Gilt das nur fürs THC oder auch für die anderen Cannabionide ?

Ansonsten wären Ausagen wie "stimmungsaufhellend" etc. doch eine glatte Verarschung, oder ?
Sabine
 
Beiträge: 7662

Registriert:
Fr 18. Apr 2014, 08:15


Re: "Le Cannabis"- Moodlifter Drink

Beitragvon bushdoctor am Mi 11. Mär 2015, 18:55

Aurora hat geschrieben:Jetzt muss ich aber noch ne Frage, die auch für Hanftees gilt, nachschieben :
Bisher ist mir nur bekannt, das die Stoffe im Hanf nur durch Fette bzw. Alkohol für den Körper verwertbar sind. Gilt das nur fürs THC oder auch für die anderen Cannabionide ?

Zumindest die Cannabinoide CBD und THC des Hanfs sind - was das Lösungsverhalten angeht - extrem lipophil, also schwer in Wasser löslich... trotzdem werden sich immer ein paar wenige Moleküle auch in Wasser lösen lassen. Nachhelfen kann man z.B. durch erhöhte Temperatur (heißer Hanfblüten-Tee)... wirklich viel wird sich aber auch damit nicht lösen lassen.

Ein Teeaufguss von potenten Hanfblüten "funktioniert" zwar, d.h. es "wirkt"... allerdings "anders" und nicht mit der Wirkung eines Joints oder Haschkeks vergleichbar...

Ich bin mir auch sicher, dass sich in einem "Cannabis-Lifestyle-Getränk", das mit Hanfblüten zubereitet wurde, auch einige Moleküle THC, etc., nachweisen lassen... aber von einer "Wirkung" würde ich da nicht sprechen! Man müsste nachforschen, wie diese Getränke hergestellt werden... einige haben wirklich nur Hanfaroma, das >99% Cannabinoid-frei ist, weil es nur ein Destillat aus den hanftypischen Terpenen und Flavinoiden ist.
Benutzeravatar
bushdoctor
 
Beiträge: 2337

Registriert:
Mo 27. Feb 2012, 15:51

Wohnort:
Region Ulm


Zurück zu Cannabis als Nutzpflanze

Wer ist online? Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast