Der Cannabis Ice Tea

Antworten
Benutzeravatar
DrGonzo
Beiträge: 695
Registriert: Mo 13. Feb 2012, 17:42

Der Cannabis Ice Tea

Beitrag von DrGonzo » Di 18. Sep 2012, 18:36

Cannabis im Ice Tea als Engergiedrink

http://www.prosieben.de/videokatalog/Wi ... 46190.html

Auch wenn ich den Beitrag nicht gut finde, ist es doch die Nutzung von Cannabis als Nutzpflanze, da die etherischen Öle hier genutzt werden. Interessant wäre es mal zu wissen welche psychoaktiven Substanzen in Cannabis vorhanden sind, die beim destillieren gelöst werden.
Warum ich den Beitrag nicht gut finde? Man beachte die musikalische hinterlegung wenn von THC die Rede ist. :(
Für einen rationalen und verantwortungsvollen Umgang mit psychoaktiven Substanzen und Menschen die sie konsumieren.

Benutzeravatar
Gerd50
Beiträge: 1807
Registriert: Di 6. Mär 2012, 01:01

Re: Der Cannabis Ice Tea

Beitrag von Gerd50 » Mi 19. Sep 2012, 22:37

Interessant finde ich, das Hanfbauer Olivier sich beim Anbau von potentem Hanf auf Gewohnheitsrecht
berufen kann, auch wenn er die Potenz nicht in vollem Umfang nutzen darf.

Ginge sowas nicht auch in Deutschland? Ein Gewohnheitsrecht besteht auch hier. Angenommen jemand
hat vor dem Anbauverbot ( 1982 ? ) schon angebaut, aus welchen Gründen auch immer, müsste das
in Anspruch nehmen können.
Ich glaube an alles. Außer an Menschen.

Benutzeravatar
DrGonzo
Beiträge: 695
Registriert: Mo 13. Feb 2012, 17:42

Re: Der Cannabis Ice Tea

Beitrag von DrGonzo » Mi 19. Sep 2012, 23:08

Bin kein Rechtsexperte. Ich hab das wie folgt verstanden:
Wikipedia sagt, dass das Gewohnheitsrecht in Deutschland ein ungeschreibenes Recht ist. D. h. du hast wohl keinen Rechtsanspruch auf dein Gewohnheitsrecht :-), auch wenn es von einigen Gerichten anerkannt wird.
Da ich Deutschland aber als eher repressiv einschätze überwiegt hier warscheinlich das Strafgesetzt bzw. BtmG, das über dem zudem ungeschrieben Gewohnheitsrecht anzusiedeln ist.
Für einen rationalen und verantwortungsvollen Umgang mit psychoaktiven Substanzen und Menschen die sie konsumieren.

MaximilianPlenert
Administrator
Beiträge: 514
Registriert: Mi 8. Feb 2012, 15:26

Re: Der Cannabis Ice Tea

Beitrag von MaximilianPlenert » Mi 3. Okt 2012, 07:53

die rechtslage in der schweiz ist nicht mit der in deutschland vergleichbar, von deren pragmatismus mal ganz abgesehen. der anbau von potentem hanf ist mindestens seit dem btmg 1968/1972 verboten, wenn nicht noch länger... selbst den nutzhanf und den schlafmohn haben sie den gar ausgemacht und diese gab es vor der einführung des btmg bzw. der wiedervereinigung im falle von schlafmohn, vgl. - doch beim Anbau von Mohn –Papaver Somniferum wohlgemerkt – waren die Regeln eindeutig lockerer. Landwirte wurden zeitweise geradezu verpflichtet, diese Pflanze auf ihren Feldern gedeihen zu lassen. Thüringen hatte im Mohnanbau eine regelrechte Tradition. So wurde es dann für manche einstige DDR - Bäckersfamilie zu einer Überraschung, als nach der Wende das eigene Aufziehen der für den leckeren Mohnkuchen notwendigen Blume strengstens untersagt, genauer: strafrechtlich verboten wurde. http://www.cannabislegal.de/politik/kleim-osten.htm

tobias
Beiträge: 6
Registriert: Mi 3. Sep 2014, 11:08

Re: Der Cannabis Ice Tea

Beitrag von tobias » Do 11. Sep 2014, 07:40

Ich trinke Cannabis/regelmäßig grünen Tee. Es hat so viele gesundheitliche Vorteile. Es entfernt meine Kopfschmerzen. Das ist, warum ich liebe Cannabis-Tee.

Antworten

Zurück zu „Cannabis als Nutzpflanze“