Trinkhanf

Antworten
Benutzeravatar
bushdoctor
Beiträge: 2336
Registriert: Mo 27. Feb 2012, 15:51
Wohnort: Region Ulm

Trinkhanf

Beitrag von bushdoctor » Do 27. Sep 2012, 16:56

Bin auf ein interessantes Hanfprodukt gestoßen, das als "Trinkhanf" vermarktet wird.

http://www.hanfmilch.at/

Es scheint ein richtiges Wellness-Getränk zu sein... selbstverständlich THC-frei!
Weitere Hintergrundinformationen kann man in diesem Interview mit dem Firmengründer erfahren:
http://bewusst.tv/trinkhanf/

Benutzeravatar
nonick
Beiträge: 148
Registriert: Di 20. Mär 2012, 20:38

Re: Trinkhanf

Beitrag von nonick » Do 27. Sep 2012, 18:39

Versuche das Zeug seit Ewigkeiten zu kaufen. Die http://www.goodwebsite.co.uk/ sosen bekommt man selten, öl pur quasie nie (einmal im EDKA Köln) und den Trinkhanf leider nie. Bestellen möchte ich den nich und schon 2x nicht zu den irren Preisen - ich trink gern mal 1-2L Milch am Abend... Es is eh immer empfehlenswert Hanf Produkte da zu kaufen, wo nicht dafür geworben wird - hanföl zB. ist in öko online shops meist gut und günstiger.
Wir werden Sie auf dieser Website über die Ergebnisse transparent und offen informieren.

Benutzeravatar
nonick
Beiträge: 148
Registriert: Di 20. Mär 2012, 20:38

Re: Trinkhanf

Beitrag von nonick » Fr 28. Sep 2012, 16:11

Der Umgang mit Cannabis ohne behördliche Erlaubnis ist grundsätzlich strafbar, da Cannabis in der Anlage I des BtMG aufgeführt und allein schon deshalb ein Betäubungsmittel ist. Ausnahmen vom Erfordernis einer Erlaubnis gelten im Bereich des Nutzhanfs u.a. für die Nutzung als Rohstoff für Kleidung, Kosmetik usw.

Sobald ein Produkt vertrieben wird, das Nutzhanf-Bestandteile enthält und im Sinne von Essen, Trinken, Rauchen konsumiert werden soll, greift diese Ausnahmeregelung nicht und es bleibt bei der Strafbarkeit.
gefunden auf http://www.opencannabis.net/forum/recht ... nd-co.html

Kann jemand was zum 2. Abschnitt sagen? Wegen nem Hanflutscher 2 Jahre auf Bewährung würde mich fast reizen ;)
Wir werden Sie auf dieser Website über die Ergebnisse transparent und offen informieren.

Benutzeravatar
bushdoctor
Beiträge: 2336
Registriert: Mo 27. Feb 2012, 15:51
Wohnort: Region Ulm

Re: Trinkhanf

Beitrag von bushdoctor » Fr 28. Sep 2012, 21:28

nonick hat geschrieben: Sobald ein Produkt vertrieben wird, das Nutzhanf-Bestandteile enthält und im Sinne von Essen, Trinken, Rauchen konsumiert werden soll, greift diese Ausnahmeregelung nicht und es bleibt bei der Strafbarkeit.

Kann jemand was zum 2. Abschnitt sagen? Wegen nem Hanflutscher 2 Jahre auf Bewährung würde mich fast reizen ;)
Da es schon mal jemand gab, der wegen Hanf-Speiseöls vor Gericht gezerrt (Repressionsfall 5) und nicht freigesprochen wurde, kann ich mir durchaus vorstellen, dass da was dran ist!
Vielleicht sollte jemand bei Frau Dyckmans nachfragen!?

Wenn das wirklich wahr ist, dann werde ich SOFORT zur Polizei gehen und mich selber anzeigen, da ich im Kühlschrank immer eine Flasche Hanf-Speiseöl stehen habe!

siehe auch Selbstanzeige-Thread

Benutzeravatar
overturn
Beiträge: 829
Registriert: Di 14. Feb 2012, 03:46
Wohnort: NRW

Re: Trinkhanf

Beitrag von overturn » Sa 29. Sep 2012, 01:19

Hallo, nonick!

Vorausgesetzt, der Hersteller vertreibt diese Produkte ohne entsprechende Erlaubnis, ja. Hanföl, das aus Samen hergestellt wird, ist allerdings völlig unbedenklich. Es sei denn, man wird Opfer einer Schmierenkampagne - wie es bei Herrn Söllner anscheinend der Fall war.

Grüße!
"Never doubt that a small group of thoughtful, committed citizens can change the world. Indeed, it is the only thing that ever has."

HempSteff
Beiträge: 53
Registriert: Sa 10. Mär 2012, 16:56

Re: Trinkhanf

Beitrag von HempSteff » Fr 23. Aug 2013, 16:40

Die Good Hemp Hanfmilch gibt es inzwischen im Edeka und - zumindest vereinzelt - im Kaufland! http://www.goodwebsite.de/Good-Hemp-Hanfmilch.php

Sabine
Beiträge: 7662
Registriert: Fr 18. Apr 2014, 09:15

Re: Trinkhanf

Beitrag von Sabine » Sa 19. Apr 2014, 06:43

Hanfmilch kann sehr einfach selber herstellen

http://www.mehr-als-rohkost.de/rezepte/ ... h-rohkost/

P.S. das Hanfbier vom Frenkenberger ist auch superlecker ;)

Antworten

Zurück zu „Cannabis als Nutzpflanze“