Deutscher Hanfverband Forum • Thema anzeigen - Ab 18?

Ab 18?



Welche Altersgrenze sollte für den legalen Erwerb von Hanf gelten?

Ohne Altersgrenze
7
4%
14
0
Keine Stimmen
16
10
6%
18
88
53%
21
55
33%
anderes, siehe mein Kommentar
5
3%
 
Abstimmungen insgesamt : 165

Re: Ab 18?

Beitragvon illumination-kafkas am Di 26. Sep 2017, 14:05

Ich halte es für sinnvoll, es analog zum Alkohol zu handhaben:
Ab 18 Jahren: Nur Sorten mit einem CBD-Anteil, der mindestens so hoch wie der THC-Gehalt ist. Höchstens 2 Gramm für den Eigenbedarf.
Ab 21 Jahren: Alle Sorten erlaubt. Höchstens 5 Gramm für den Eigenbedarf.

Denke, diese Begrenzungen bei der Abgabe sollten schon möglichst niedrig angesetzt werden. Das verhindert illegalen Handel evtl. etwas und es könnte den Konsumenten ein Bewusstsein für ihr Konsummuster schaffen.
illumination-kafkas
 
Beiträge: 71

Registriert:
Mi 12. Apr 2017, 15:48


Re: Ab 18?

Beitragvon Sabine am Di 26. Sep 2017, 17:06

In welchen Zeitraum meinst Du, das 5 g abgeben werden sollen? 1 Tag, 1 Woche? Darf man dann nur in einem einzigen Geschäft, wo man sich zur Überwachung registrieren lassen muss, einkaufen?

Bei deiner Variante sehe ich die Gefahr, das die 18-21jährigen bei den Bedingungen sich selbst versorgen.
Sabine
 
Beiträge: 7662

Registriert:
Fr 18. Apr 2014, 08:15


Re: Ab 18?

Beitragvon Rainer-H am Di 26. Sep 2017, 17:51

Ist das jetzt hier der Bundestag, wo neue Gesetze beschlossen werden?
Bisher quälen sich noch die kranken Leute überhaupt ein Rezept zu Bekommen!
Zuletzt geändert von Rainer-H am Di 26. Sep 2017, 18:49, insgesamt 1-mal geändert.
Rainer-H
 
Beiträge: 36

Registriert:
Di 19. Sep 2017, 21:17

Wohnort:
Springe

Re: Ab 18?

Beitragvon Hanfkraut am Di 26. Sep 2017, 18:27

Ich würde cannabis ab 16 freigegeben mit der Begründung das cannabis nicht so schädlich ist wie Alkohol und Zigaretten.
Als auflage ab 16 nur orale Einnahme oder vaporisierer!
Unter Aufsicht der Erziehungsberechtigter oder beauftragte.
Allerdings würde ich dann ab 16 kein joint und ähnliche rauchferfahren erlauben, da diese nicht gut für die Gesundheit ist.
Alkohol ab 18 bis 20% über 20% ab 21
Zigaretten und joint ab 21.

Da in unsere Gesellschaft Rausch schon zur Tradition gehört und die Jugendlichen auch mit inbegriffen sind. Bzw. Alkohol für Jugendliche erlaubt ist. Sehe ich jetzt kein Grund das zu verbieten.
Heimlich wird es eh gemacht und offiziell können Eltern den Konsum ein Stück begleiten und das finde ich wichtig.
Dazu gehört eine professionelle Aufklärung von den Schulen! Zum Thema Drogen!

Erlaubter besitz ist etwas schwieriger zu gestalten.
Ab 18 würde ich pro Person einen realistischen durchschnittlichen verbrauch von Patienten berücksichtigen. Hobby consumers liegen bestimmt unter dem wert. Also benötige menge auf ein Jahr hochgerechnet. (jahresbedarf) bei eigenanbau darf der jahresbedarf pro person nicht überschreiten werden.
Hier macht eine limitierte Pflanzen Auflage keinen sinn. Da outdor mehr ertrag pro Pflanze als indor zu erwarten ist.

Bedarfgemeinschaftliche zucht muss angezeigt werden! Und kann unaufgefordert kontrolliert werden.



Da ich weiß das unsere Politik mit dem Thema Drogen keine Erfahrung haben (mann sieht es ja. Alkohol)
Denke ist das die Politik den Konsum erst ab 18 erlaubt.
Ärzte weigern sich!
Das cannabis Medizin Gesetzt hat versagt! Apotheken liefern nicht ! Kassen zahlen nicht!
Cannabis aus vernunft SOFORT legalisieren!
https://utopia.de/0/blog/fairessen-fair ... f-verboten
Hanfkraut
 
Beiträge: 467

Registriert:
Mo 22. Dez 2014, 14:07


Re: Ab 18?

Beitragvon Filipflanzwelt am Sa 25. Nov 2017, 07:25

Ab 18 jahre zustimmen.
Weil so bleibt auch eine illegalität im eine llegalität.
Es ist eine erste wichtige grund warum diese planz illegal ist.
Heilt den Körper. Die wo das welt kontrollieren, wollen nicht dass die mänchen lange leben.
We are just personal for them.
We are living under a big lie.

BANK NOTTEN

ENERGY BE WITH YOU ALL
Filipflanzwelt
 
Beiträge: 1

Registriert:
Sa 25. Nov 2017, 06:28


Re: Ab 18?

Beitragvon Speedy-BW am Sa 25. Nov 2017, 11:32

Hanfkraut hat geschrieben:Ich würde cannabis ab 16 freigegeben mit der Begründung das cannabis nicht so schädlich ist wie Alkohol und Zigaretten.
Als auflage ab 16 nur orale Einnahme oder vaporisierer!
Unter Aufsicht der Erziehungsberechtigter oder beauftragte.
Allerdings würde ich dann ab 16 kein joint und ähnliche rauchferfahren erlauben, da diese nicht gut für die Gesundheit ist.
Alkohol ab 18 bis 20% über 20% ab 21
Zigaretten und joint ab 21.


Da kann ich hanfkraut mit seinem Vorschlag voll unterstützen
Zuletzt geändert von Martin Mainz am Sa 25. Nov 2017, 18:53, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Quote repariert
Ich bin ich und das ist gut so :P
Speedy-BW
 
Beiträge: 144

Registriert:
Mo 8. Mai 2017, 12:20

Wohnort:
Ravensburg

Re: Ab 18?

Beitragvon littleganja am Sa 25. Nov 2017, 11:42

Jetzt aber nur mal von dem Ansatz betrachtet den Schwarzmarkt zu zerstören, wäre eine Altersgrenze von z.b. 18 Jahren nur eine Verschiebung des Klientels von zuvor allen zu den fast nur noch unter 18 jährigen.
Ergo müsste die Grenze bei nicht medizinischen Cannabis bei ca 16 Jahren oder sogar darunter liegen. Sonst werden eben die ü 18 die unter 18 versorgen, so wie es heute mit Alkohol oder Zigaretten abläuft und schon immer abgelaufen ist.
In der Medizin gibt es auch keine Altersgrenze! Dem Krebs usw ist das Alter Scheiß egal.
In Diskotheken dürfen auch Jugendliche bis 22 Uhr und müssen dann raus, Alkohol gibt es an der Theke nicht. Also müsste man evtl Sorten entwickeln die dann an Personen unter 18 ausschließlich herausgegeben werden dürfen, THC max 1% und dann auch nur Oral oder per Vaporizer. Grenze des Alters wäre dann vermutlich 12 Jahre, zuvor geht vermutlich keiner zum Dealer und bekommt vermutlich auch nix.
"Es gibt keinen Gott" - Stephen Hawking *2011 :evil:
"Es gibt keinen Stephen Hawking" - GOTT *2018 :mrgreen:
littleganja
 
Beiträge: 2609

Registriert:
Di 25. Apr 2017, 10:33

Wohnort:
Nähe Mannheim

Re: Ab 18?

Beitragvon Martin Mainz am Sa 25. Nov 2017, 19:00

littleganja hat geschrieben:... Also müsste man evtl Sorten entwickeln die dann an Personen unter 18 ausschließlich herausgegeben werden dürfen, THC max 1% und dann auch nur Oral oder per Vaporizer. Grenze des Alters wäre dann vermutlich 12 Jahre, zuvor geht vermutlich keiner zum Dealer und bekommt vermutlich auch nix.

Wollte erst widersprechen aber das finde ich ist ne gute Idee spezielle Produkte zu entwickeln. Nur damit wird man ein volles Spektrum am Schwarzmarkt wegnehmen können.

Ist aber auch sehr progressiv und ich kenne viele Kommentare zur Zeit, daß man die Abgabe an unter 18 dann stärker bestrafen sollte. Wenn schon freigeben, dann aber streng abriegeln - da spricht eben das Unwissen, man hat sich nicht wirklich damit beschäftigt.

Vielleicht kann man das aber auch später noch draufpacken, wenns sonst nicht anders durchgeht.
Benutzeravatar
Martin Mainz
 
Beiträge: 1596

Registriert:
Di 22. Mär 2016, 18:39


Re: Ab 18?

Beitragvon littleganja am Sa 25. Nov 2017, 20:52

@Martin

Das oben ist nur bezogen auf den Schwarzmarkt, natürlich bin ich auch der Meinung ab 16 bzw 18 Jahren.
Den Schwarzmarkt wird man so jedoch nie komplett ausrotten können.....

Von der FSK werden heute auch Filme ab 12 Jahren durchgewunken die hätten früher FSK 16 oder 18 bekommen. Die Frage ist auch ob die Jugendlichen heute mit 16 Jahren schon so weit sind wie wir damals mit 18 Jahren. Meinen ersten Kontakt mit Cannabis hatte ich mit 15-16. Ob es mir geschadet hat, eher nein, aber auch nur weil ich so gut wie nie wegen Cannabis Probleme mit der Strafverfolgung hatte. Denn die Strafverfolgung ist wie Georg richtig sagt die schlimmste Nebenwirkung von Cannabis ;)
"Es gibt keinen Gott" - Stephen Hawking *2011 :evil:
"Es gibt keinen Stephen Hawking" - GOTT *2018 :mrgreen:
littleganja
 
Beiträge: 2609

Registriert:
Di 25. Apr 2017, 10:33

Wohnort:
Nähe Mannheim

Vorherige

Zurück zu Legalisieren - Wie soll das aussehen?

Wer ist online? Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste