Grüne Wuppertal: "Cannabis entkriminalisieren"

Antworten
chris1009
Beiträge: 164
Registriert: Fr 21. Feb 2014, 22:12
Wohnort: Wuppertal

Grüne Wuppertal: "Cannabis entkriminalisieren"

Beitrag von chris1009 » Mi 19. Jul 2017, 20:54

https://www.gruene-wuppertal.de/fraktio ... alisieren/

Die Grüne Ratsfraktion in Wuppertal hat am 02.06.2017 einen Sachstandsbericht zum Umgang mit Cannabis-Konsument*innen in der Stadt und beantragt und fordert die Stadt auf, sich für eine Enquete-Kommission auszusprechen.

"Deshalb haben wir zur gestrigen Sitzung des Fachausschusses einen Antrag gestellt. Darin bitten wir die Verwaltung um einen Sachstandsbericht, der den Umgang mit Cannabis-Konsument*innen in Wuppertal vor dem Hintergrund der geltenden restriktiven Rechtslage beinhaltet und diesen auch fachlich bewerten soll. Weiterhin fordern wir, dass die Stadt Wuppertal sich für die Einrichtung einer Enquete-Kommission auf Bundesebene einsetzen soll, die den Auftrag hat, die rechtlichen Bestimmungen zu überprüfen.
Die Ausschussmitglieder zeigten sich interessiert, meldeten aber Informationsbedarf an. Deshalb soll in der nächsten Sitzung die Drogenberatung einen Vortrag zur aktuellen Situation geben. Wir sind gespannt, wie sich die anderen Fraktionen im weiteren Verfahren zu dem Thema verhalten."

chris1009
Beiträge: 164
Registriert: Fr 21. Feb 2014, 22:12
Wohnort: Wuppertal

Re: Grüne Wuppertal: "Cannabis entkriminalisieren"

Beitrag von chris1009 » Di 5. Sep 2017, 00:14

Der Vortrag der Drogenberatung wurde im Ausschuss am 31.09.2017 urlaubsbedingt auf den nächsten Termin verschoben. Der Vortrag soll nun in der nächsten Sitzung am 11.10.2017 stattfinden. Die Sitzung ist öffentlich. :!:
Eine Niederschrift mit dem Beschluss gibt es unter unten stehendem Link. Auch die Einladung zur nächsten Sitzung inklusive der Tagesordnungspunkte dürfte demnächst folgen.
https://www.wuppertal.de/rathaus/online ... _kgrnr=113

chris1009
Beiträge: 164
Registriert: Fr 21. Feb 2014, 22:12
Wohnort: Wuppertal

Re: Grüne Wuppertal: "Cannabis entkriminalisieren"

Beitrag von chris1009 » Mi 22. Nov 2017, 21:21

Endlich wird das Thema im Ausschuss behandelt. Im Rahmen der Sitzung wird Frau Rath von der Drogenberatungsstelle einen Vortrag halten.
TOP1:"Bericht der Drogenberatungsstelle - siehe Beschluss des Ausschusses aus der
Sitzung 21.06.2017 zu TOP 3 - Frau Rath"


Die Sitzung ist öffentlich. Sie findet am 29.11. um 16Uhr im Ratssaal (Rathaus Barmen, Johannes-Rau-Platz 1, 42275 Wuppertal) statt.

Hier der Link zur Seite des Ausschusses, inkl. Download der Einladung mit den TOPs:
https://www.wuppertal.de/rathaus/online ... _kgrnr=113

Mitglieder der Ortsgruppe Wuppertal (in Gründung) werden vor Ort sein und die Veranstaltung verfolgen.
Vielleicht wäre es eine Gute Idee, in den DHV News auf diese Veranstaltung aufmerksam zu machen. :!:
Christian

MarianaPinzon
Beiträge: 240
Registriert: Di 25. Aug 2015, 16:19

Re: Grüne Wuppertal: "Cannabis entkriminalisieren"

Beitrag von MarianaPinzon » Do 30. Nov 2017, 14:30

Hallo Christian,

leider war ich letzte Woche im Urlaub und davor Krank und meine Kollegen sind nicht dazu gekommen die Termine zu machen. Schade, das hätten wir gerne auf die WEbseite genommen. Über einen kleinen Bericht würde ich mich freuen.

LG
Mariana

chris1009
Beiträge: 164
Registriert: Fr 21. Feb 2014, 22:12
Wohnort: Wuppertal

Re: Grüne Wuppertal: "Cannabis entkriminalisieren"

Beitrag von chris1009 » Do 30. Nov 2017, 21:01

Hallo Mariana,
gerne kann ich kurz berichten wie der Termin verlaufen ist.
Frau Rath von der Drogenberatungsstelle hat die Ausschussmitglieder mit Ihrem Vortrag über die aktuelle Situation der Cannabiskonsumenten, insbesondere in Wuppertal, unterrichtet. Schwerpunkte waren die Problematik, dass auch nach der Einstellung von Verfahren wegen dem Besitz geringer Mengen weitere Probleme auf die Konsumenten zukommen (Jobverlust, Führerscheinverlust, Stigmatisierung, hohe Kosten, etc) oder, dass die repressive Drogenpolitik eher eine Hürde für diejenigen darstelt, die sich Hilfe holen möchten. Des Weiteren wurde die Führerscheinproblematik angesprochen und die Kampangne des DHVs hervorgehoben. :!:
Abschließend wurde über die Stadte berichtet, die Modellprojekte beantragt haben oder sich im Rahmen von Fachtagungen mit dem Thema weiter auseinander setzen. Frau Rath forderte den Ausschuss auf, ebenfalls diese Schritte in Erwägung zu ziehen.
Nach dem Vortrag wurden mehrere Fragen zum Vortrag gestellt. Vor allem das Thema Jugendschutz ist den Anwesenden wichtig gewesen. Beiträge a la Huml, Mortler und co. gab es keine. 8-) Der Tagesordnungspunkt wurde damit beendet, dass man sich darauf geeinigt hat, das Thema im nächsten Jahr weier zu behandeln. Frau Schäfer von den Grünen hat besonders die Idee einer Fachtagung hervorgehoben, was von mehreren anwesenden unterstützt wurde.

Hier ist noch der Link zur, fast schon spektakulär klingenden, Pressemitteilung der grünen Ratsfraktion:
GRÜNE: Entkriminalisierung von Cannabis – Fachtagung in Wuppertal :o
https://www.gruene-wuppertal.de/fraktio ... wuppertal/

Wir von der Wuppertaler Ortsgruppe (in Gründung) waren übrigens mit 6 Teilnehmern als Zuschauer vertreten und werden das ganze auch im neuen Jahr mit Spannung verfolgen und berichten. Sollte es noch Erwähnungen in der Lokalpresse geben, so reichen wir das hier natürlich nach ;-)

chris1009
Beiträge: 164
Registriert: Fr 21. Feb 2014, 22:12
Wohnort: Wuppertal

Re: Grüne Wuppertal: "Cannabis entkriminalisieren"

Beitrag von chris1009 » Mi 6. Dez 2017, 11:54

Hier ist der Direktlink zur Niederschrift der Sitzung:
https://www.wuppertal.de/rathaus/online ... 9&type=do&

"Bericht der Drogenberatungsstelle - siehe Beschluss des Ausschusses aus der Sitzung 21.06.2017 zu TOP 3 - Frau Rath

Frau Rath stellt das Thema mit Hilfe einer Power Point Präsentation vor (Anlage 1).

Frau Schäfer regt eine Fachtagung zu dem Thema in Zusammenarbeit mit den Nachbarstädten an zwecks Weiterarbeit an dem Thema der Entkriminalisierung des Konsums und des Besitzes von Cannabis. Dies wird von den Ausschussmitgliedern begrüßt. Herr Wessel sichert die weitere Bearbeitung des Themas in 2018 im Ausschuss zu."

MarianaPinzon
Beiträge: 240
Registriert: Di 25. Aug 2015, 16:19

Re: Grüne Wuppertal: "Cannabis entkriminalisieren"

Beitrag von MarianaPinzon » Do 7. Dez 2017, 12:43

Hallo Chris,

lieben Dank für den Bericht! Gute Arbeit macht ihr schon in Wuppertal. Um so wichtiger jetzt, eine stabile und aktive Gruppe hinzukommen.

Lieben Gruß
Mariana

chris1009
Beiträge: 164
Registriert: Fr 21. Feb 2014, 22:12
Wohnort: Wuppertal

Re: Grüne Wuppertal: "Cannabis entkriminalisieren"

Beitrag von chris1009 » Mi 13. Jun 2018, 11:16

Als Resultat auf den Antrag der Grünen wird die Stadt nächsten Mittwoch, am 20.06.2018, einen Fachtag „Cannabis – Wissenswertes und Aktuelles“ veranstalten. :!:

http://www.ffs-wuppertal.de/aktuell.php

Referenten des Fachtag „Cannabis – Wissenswertes und Aktuelles“

Lutz Middelberg (Geschäftsführer: Der PARITÄTISCHE Kreisgruppe Wuppertal) - „Das Positionspapier des PARITÄTISCHEN Wuppertal“

Andreas Bredemeier (Dienststelle Kriminalprävention/ Opferschutz Wuppertal) - „Entkriminalisierung sinnvoll?“

Prof. Dr. med. Udo Bonnet (beteiligt an der CaPRis-Studie, Chefarzt der Klinik für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik im EVK Castrop-Rauxel) - „Nutzen und Risiken des Cannabiskonsums aus medizinischer Sicht“

Georg Wurth (Geschäftsführer des Deutschen Hanfverbandes) - „Modellprojekte und Entkriminalisierung aus Sicht des „Deutschen Hanfverbandes“

chris1009
Beiträge: 164
Registriert: Fr 21. Feb 2014, 22:12
Wohnort: Wuppertal

Re: Grüne Wuppertal: "Cannabis entkriminalisieren"

Beitrag von chris1009 » Di 10. Jul 2018, 00:15

Unter folgendem Link sind die Beiträge des Fachtages als Audio-Datei abrufbar:
https://www.drogenberatung-wuppertal.de ... ag2018.php

Abgesehen von dem zynischen und wissenschaftsfeindlichen Vortrag des Polizisten sehr gute Beiträge. Überzeugt euch selbst :roll:

chris1009
Beiträge: 164
Registriert: Fr 21. Feb 2014, 22:12
Wohnort: Wuppertal

Re: Grüne Wuppertal: "Cannabis entkriminalisieren"

Beitrag von chris1009 » Di 28. Aug 2018, 14:52

Am 05.09.2018 wird erneut der Ausschuss für Soziales, Familie und Gesundheit der Stadt Wuppertal tagen. Dort werden Frau Rath und Frau Herring-Prestin vom Fachtag "Cannabis - Wissenswertes und Aktuelles" berichten.
Wir werden die Sitzung als Ortsgruppe im bergischen Land besuchen und über die Ergebnisse berichten. Wir sind zuversichtlich, dass die Drogenberatungsstelle dem Ausschuss Empfehlungen zu einer progressiveren Cannabispolitik aussprechen wird.
Des Weiteren wird sich der Ausschuss mit dem aktuellen Sachstand zum Cafe Cosa und den Nutzergruppen der Innenstadt befassen. Hier werden mündliche Berichte aus Sicht der Diakonie, dem Freundes- und Förderkreis Suchtkrankenhilfe e.V. und der sozialen Ordnungspartnerschaften vorgetragen.
Link zur Sitzung im Ratsinformationssystem der Stadt:https://ris.wuppertal.de/si0057.php?__ksinr=13158

chris1009
Beiträge: 164
Registriert: Fr 21. Feb 2014, 22:12
Wohnort: Wuppertal

Re: Grüne Wuppertal: "Cannabis entkriminalisieren"

Beitrag von chris1009 » Mi 26. Sep 2018, 19:32

AUs der Niederschrift der Ausschusssitzung vom 05.09.2018:

"Zusammenfassung des Fachtages Cannabis - Frau Rath, Frau Herring-Prestin, Drogenberatungsstelle

Frau Rath und Frau Herring-Prestin berichten mündlich über den Fachtag Cannabis am 20.06.2018. In der Anlage zur Niederschrift (Anlage 1) befindet sich die vorgetragene Zusammenfassung. Auf Wunsch des Ausschusses wird der Link zur Homepage der Beratungsstelle für Drogenprobleme Wuppertal e. V. und der dort befindlichen weiteren Informationen zum Fachtag in die Niederschrift aufgenommen.
https://www.drobs-wtal.de/information-fachtag2018.php
Das weitere Vorgehen zum Thema Cannabis und dessen Legalisierung beraten die Fraktionen in ihren Sitzungen."


Leider hat der Ausschuss keinen konkreten Beschluss gefasst. Da die meißten Ausschussmitglieder nicht beim Fachtag zu Gast waren und Frau Rath und Frau Herring-Prestin den FachTAG kaum in ein paar Minuten zusammenfassen konnten. blieb die pro-Legalisierungs-Tendenz des Fachtags auf der Strecke.

Antworten

Zurück zu „Nordrhein-Westfalen“