Region Westerwaldkreis 2

_gestank
Beiträge: 4
Registriert: Do 21. Jan 2016, 13:17

Re: Region Westerwaldkreis 2

Beitrag von _gestank » Sa 30. Jan 2016, 00:31

Es geht hier um den Frieden. :o
Der IS ist doch mit uns verbündet, wir helfen da "nur" beim Bomben auf den rechtmäßig gewählten Presidenten und das Volk.
Deswegen kommen die Flüchtlinge hier hin, nur mal so nebenbei.


ED.
Kommt das nicht mittlerweile sogar in der sogenannten "Lügenpresse", das Saudi Arabien und der IS eins sind?
Das der CIA/Mossad mit der NATO derweil alles gibt um unserer nazionistichen Regierung die Flüchtlinge zu generieren.

Die knapp 500 Nazies welche bei uns für den Krieg(intervention) gestimmt haben, Bundeswehr im inneren fordern, die machen mir ehr Sorge wie die Hand voll Zionisten in der Regierung. Das schlimme daran ist die arbeiten zusammen. ;)



PS
Wenn wir jetzt anstatt Bomben auf deren Häuser zu werfen um so auch deren Famielien zu Töten einfach eine starke indica nehmen würden . . . denkst du die würden sich überhaupt auf den Weg zu uns machen und die ~2000km auf sich nehmen?

malte
Beiträge: 11
Registriert: Mo 3. Nov 2014, 12:31

Re: Region Westerwaldkreis 2

Beitrag von malte » So 31. Jan 2016, 14:21

tzz junge. du bist komplett verwirrt :D
leg mal ein jahr pause ein und sprich mit normalen Menschen.

MarianaPinzon
Beiträge: 241
Registriert: Di 25. Aug 2015, 16:19

Re: Region Westerwaldkreis 2

Beitrag von MarianaPinzon » Mo 1. Feb 2016, 13:16

Aurora,

Du hast schon Recht damit, das die Debatte irgendwie verknüpft ist. Ich bin auch immer in meinen Reden und Vorträgen, diejenige, welche vor allem die internationale Perspektive beleuchtet. Man muss sicherlich die Debatte führen, welche Auswirkungen die Prohibition und der internationale Drogenhandel auf die Produktions und Transitländer haben. Ebenso die Debatte über dealende Flüchtlinge am Görlitzer Park. Aber das ist nun mal ein komplexes Thema und man sollte da jetzt nicht auf die populistische Ausschlachtung von einer ohnehin schon sehr aufgeregten Debatte setzen. Die Debatte um Flüchtlinge wird gerade politisch in alle Richtungen instrumentalisiert, das ist das Pferd auf das wir nicht aufsteigen sollten und das ist aber das, worauf solche Aufklebersprüche im Endeffekt setzen: Mit der Angst der Leute spielen. Ich würde meinen, der DHV setzt auf Aufklärung und nicht Angstschüren und die Hanfthematik ist ja nun wirklich nicht die einzige Variable in dem Konflikt in Syrien und Irak und der ist auch nicht mit einer Marihuanafreigabe zu lösen.
Gewinnen können wir damit kein Blumentopf, wenn wir da genauso populistisch einsteigen.

LG aus Berlin

Mariana

malte
Beiträge: 11
Registriert: Mo 3. Nov 2014, 12:31

Re: Region Westerwaldkreis 2

Beitrag von malte » Mo 1. Feb 2016, 16:00

Klar, gerade bekommt man alles durchgesetzt, wenn man nur ein Arschloch ist.

Warum sollten wir das nicht für unsere Zwecke nutzen?

Wir müssen irgendwann den nächsten Prohbitionstoten verantworten
und ihm erklären, dass er gestorben ist, weil wir unser egoistisches Bedürfnis
nach moralischer Überlegenheit befriedigt haben..

_gestank
Beiträge: 4
Registriert: Do 21. Jan 2016, 13:17

Re: Region Westerwaldkreis 2

Beitrag von _gestank » Mo 1. Feb 2016, 21:41

naja Hanf nur für Deutsche oder sowas bringt überhaupt nix und ist nebenbei rassistich.

Eventuell: Medizin für Deutsche Äcker, gebt den Hanf frei.

Provukant ehr sowas:
mit sofortiger Wirkung erklären wir
Cannabis ist Legal.

Das Deutsche Volk!

malte
Beiträge: 11
Registriert: Mo 3. Nov 2014, 12:31

Re: Region Westerwaldkreis 2

Beitrag von malte » Di 2. Feb 2016, 09:06

Finde eher man sollte ne Aktion starten...

Was haltet ihr von:

Als Ehrenamtliche machen wir ein paar Typen in Flüchtlingsheimen zu aggressiven Dealern und fixen
das komplette Heim an.
Dann verpetzen wir die Leute bei der Polizei und melden es der Presse als riesen Skandal.
"Flüchtlingsheime im Land sind voll von Drogen"

Vielleicht schreibt noch Jemand ein Buch "Warum alle Flüchtlinge Dealer werden"

Dann kommen unsere Kumpels bei der SPD ins Spiel,
die vorschlagen
"Wenn wir nicht wollen, dass alle Flüchtlinge Drogenabhängige werden, müssen wir das Zeug über Ärzte
nur für Deutsche vergeben lassen"

Dann verbreiten wir noch die Flaschmeldung Horst Seehofer und die AFD hätten gesagt
"Um der Flüchtlingsdrogenkrise Herr zu werden, müssen wir alle erschießen"

Denke, das könnte klappen..

Florian Rister
Beiträge: 2876
Registriert: Mo 13. Feb 2012, 15:43
Wohnort: Berlin

Re: Region Westerwaldkreis 2

Beitrag von Florian Rister » Fr 5. Feb 2016, 11:42

malte hat geschrieben:Finde eher man sollte ne Aktion starten...

Was haltet ihr von:

Als Ehrenamtliche machen wir ein paar Typen in Flüchtlingsheimen zu aggressiven Dealern und fixen
das komplette Heim an.
Dann verpetzen wir die Leute bei der Polizei und melden es der Presse als riesen Skandal.
"Flüchtlingsheime im Land sind voll von Drogen"

Vielleicht schreibt noch Jemand ein Buch "Warum alle Flüchtlinge Dealer werden"

Dann kommen unsere Kumpels bei der SPD ins Spiel,
die vorschlagen
"Wenn wir nicht wollen, dass alle Flüchtlinge Drogenabhängige werden, müssen wir das Zeug über Ärzte
nur für Deutsche vergeben lassen"

Dann verbreiten wir noch die Flaschmeldung Horst Seehofer und die AFD hätten gesagt
"Um der Flüchtlingsdrogenkrise Herr zu werden, müssen wir alle erschießen"

Denke, das könnte klappen..
Ich interpretiere das mal als Ironie, ansonten wäre es wohl eine offizielle Verwarnung wert... Andere Leute zu Straftaten anstiften ist eine Straftat. Zu Straftaten aufrufen ist auch eine Straftat. Und Straftaten dürft ihr hier im Forum natürlich nicht begehen ;)

malte
Beiträge: 11
Registriert: Mo 3. Nov 2014, 12:31

Re: Region Westerwaldkreis 2

Beitrag von malte » Fr 5. Feb 2016, 11:48

klar war nur ein ironisches Gedankenspiel.
Vll hat noch jemand eine Idee in die Richtung, die ohne Straftaten auskommt :)

_gestank
Beiträge: 4
Registriert: Do 21. Jan 2016, 13:17

Re: Region Westerwaldkreis 2

Beitrag von _gestank » Do 11. Feb 2016, 16:36

Wenn du es unbedingt auf die Flüchtlinge dabei abgesehen hast melde dich als Ehrenamtlicher Helfer und zeigst am besten Täglich bei der Polizei jemand an der nur nach Cannabis riecht.
eventuell dich selber mit den agressiven Drogen gleich mit. (ka. was man da so nimmt, warscheinlich sind das die Streckmittel im Weed)
Geh der Polizei jedesmal so richtig auf´n Sack "Da muß man doch was machen, das ist doch Krimminel . . . die bösen, bösen Neger mir ihrer Jazzmusik vergiften uns mit dem schlimmen Haschgift . . . . . (oder sonstige Harry Anslinger Zitate)"

Bis die Polizei laut ruft: "Wir haben wichtigeres zu tuen als bei Flüchtlingen die Weedkrümmel in den Taschen zu suchen z.B. Krimminelle fassen oder Kaffee saufen"

Bevor dir irgendwelche "normalen" Leute noch erzahlen das Host Seehüpfer zusammen mit der AFD Cannabis legalisiern möchte.

Florian Rister
Beiträge: 2876
Registriert: Mo 13. Feb 2012, 15:43
Wohnort: Berlin

Re: Region Westerwaldkreis 2

Beitrag von Florian Rister » Fr 12. Feb 2016, 11:01

In diesem Thread soll es um die Region Westerwaldkreis gehen. Eure schrägen Off-Topic Gedankenspiele finde ich leicht verstörend und unangemessen. :roll:

malte
Beiträge: 11
Registriert: Mo 3. Nov 2014, 12:31

Re: Region Westerwaldkreis 2

Beitrag von malte » Fr 12. Feb 2016, 14:41

naja wir sind in der Ideenbauphase für eine Aktion im WW..
Wir haben da den Stegskopf mit 5 Tausend Flüchtlingen auf einem Haufen
Da könnte man schon was cooles machen :)

Zum Bsp. ne Demo mit allen Flüchtlingen organisieren unter dem Motto
"Bei uns ist Kiffen normal.."

Jemand der aussagt "Ja ich bin nach Deutschland gekommen,
aber dann hab ich gemerkt wie krankhaft hier Drogenkonsum verfolgt wird..
Einige andere Geflüchtete sind im Knast gelandet und weil sie mal nen Joint geraucht haben,
jetzt haben sie Angst abgeschoben zu werden...
Da wo sie hingeschoben werden, werden sie getötet"
-> Prohbition tötet :)

Wir könnten erstmal ne Umfrage in der Einrichtung machen
und schauen wofür wir die Ergebnisse verwenden ..

Sigal
Beiträge: 1
Registriert: Mo 6. Mär 2017, 20:19

Re: Region Westerwaldkreis 2

Beitrag von Sigal » Mo 6. Mär 2017, 22:52

Hallo ich bin neu hier und komme aus Dierdorf.
Seit längerem versuche ich über einen Arzt legal an cannabis als Verschreibungs pflichtiges Medikament zu bekommen.
Wegen massiven Schlafstörungen und diversen schmerzen hat mir mein Hausarzt
Verschiedenste Medikamente verschrieben,die alle mit üblen Nebenwirkungen verbunden
sind. Vor mehren Monaten habe ich ihn dann wegen cannabis Therapie angesprochen.
Daraufhin hat er mir ne Überweisung zum Dr.Wiesener aus Montabaur gegeben.
Angeblich ist er für sowas spezialisiert. Heute war ich da!
Leider verlief das Gespräch nicht so wie ich es mir vorgestellt habe. Auch er möchte es erst mit
Anderen Mitteln bzw. Medikamenten versuchen die ich heute auch verschieben gekriegt habe
Mich zu behandeln.
In 6 Wochen habe ich einen neuen Termin bei ihm. Ich verstehe nicht wieso es so schwer ist
das zeug zu verschreiben das kaum Nebenwirkungen im Gegensatz zu Medikamenten
Wie metrazapin oder zopiclon oder oder oder.
Na ja mal schauen was in 6 Wochen herauskommt den das Medikament was ich jetzt habe mir
Nicht weiter hilft.
Kann mir da jemand vielleicht von euch helfen?

Olibecker
Beiträge: 1
Registriert: Sa 12. Aug 2017, 08:33

Re: Region Westerwaldkreis 2

Beitrag von Olibecker » Sa 12. Aug 2017, 09:31

Hallo zusammen,
ich bin neu hier und komm aus der Nähe von Bad Marienberg.
Wenn es was gibt wo ich mich beteiligen kann, da bin ich dabei! Zeigt euch mal alle aus dem Wällerwald, ich weiß doch das wir viel mehr sind :geek:

Grüße Euch :D

Antworten

Zurück zu „Rheinland-Pfalz“