Trotz Strecktest nach Gras & Hasch Konsum starke Beschwerden

Alle Themen, die sonst nirgendwo hingehören könnt ihr hier diskutieren.
Antworten
cosmicffm
Beiträge: 25
Registriert: Do 25. Jan 2018, 00:14

Trotz Strecktest nach Gras & Hasch Konsum starke Beschwerden

Beitrag von cosmicffm » So 7. Okt 2018, 17:54

Grüßt euch,

ich kaufe von einem Dealer schon seit vielen Jahren, nun ist seit einigen Monaten das Gras dort kratzig und ich hatte erst mal eine andere Quelle. Nun musste ich leider wieder hier zurück greifen und das Gras ist immer noch Kratzig.

Freunde von mir rauchen es, einer beklagt nichts, der andere sagt das es bissle Kratzt aber nichts schlimmes wäre.

Ich habe bissle mehr davon verdampft, weil es nicht so potent ist und ich mich grad von Frau getrennt habe und nach einigen Tagen habe ich schon gemerkt, wie mein Hals langsam kratze, Ich bin dann am Freitag mal auf Hasch umgestiegen, dass die Leute die ganze Zeit rauchen und habe davon bissle was verdampft. Danach war das Gefühl noch deutlich schlimmer, habe dann erstmal einen Kakao daraus gemacht gehabt, der auch eher mässig gekickt hat trotz 1,5g

Ich habe am Samstag vormittag das letzte mal verdampft und ich habe immer noch das Gefühl, als würde jemand meinen Hals umschließen und zudrücken, allgemein drückt es wo die Bronchien sind und ich merke das bis in den Rücken zieht. Sehr unangenehm jedenfalls.

Getestet wurde das Gras mit dem Clean Weed Set auf Zucker, Brix und Stärke, aber alles bestens! Das Hasch habe ich nicht getestet, aber ich weiß das es dort alle Rauchen.

Hat jemand eine Ahnung, was das verursachen könnte? Ich werde jetzt erst mal damit aufhören und das ganze dann besser über das Rezept angehen, weil mir solche Zustände doch Sorgen machen. Ist nicht da erste mal, aber das die Beschwerden so stark sind schon.

Viele Grüße

Seidenstraße92
Beiträge: 10
Registriert: Do 27. Sep 2018, 17:36

Re: Trotz Strecktest nach Gras & Hasch Konsum starke Beschwerden

Beitrag von Seidenstraße92 » Mo 8. Okt 2018, 11:53

Hört sich für mich als Laie nach einer Bronchites an. Allerdings kann das leider auch nur ein Arzt abklären.

Ich würde einfach mal zum Arzt gehen, und nicht erwähnen das du Gras geraucht hast.

Wenn er dich nach Zigaretten fragt, kannst du allerdings “ja“ sagen. Um es quasi authentisch zu machen.

Gute Besserung!

cosmicffm
Beiträge: 25
Registriert: Do 25. Jan 2018, 00:14

Re: Trotz Strecktest nach Gras & Hasch Konsum starke Beschwerden

Beitrag von cosmicffm » Mo 8. Okt 2018, 13:49

Danke, eine Bronchitis schließe ich fast aus, die hatte ich schon mal und damals habe ich mit dem Zigaretten rauchen aufgehört und mit dem Kiffen angefangen. Nach 2 Monaten Medikamente, war ich nach 3 Wochen mit Cannabis wieder Fit. :-)

VG

cosmicffm
Beiträge: 25
Registriert: Do 25. Jan 2018, 00:14

Re: Trotz Strecktest nach Gras & Hasch Konsum starke Beschwerden

Beitrag von cosmicffm » Di 9. Okt 2018, 09:10

Ein Kollege hat gestern noch Bissle vom Hasch genommen und sich mit dem Gras einen Dübel gebaut.

Vertragen hat er diesen bestens, er meinte es wäre alles ok.

Er würde aber beim Gras rauchen ein leichtes brennen in der Lunge feststellen, er würde es regelrecht merken, wenn der Rauch die einzelnen Lungen Bereiche erreicht.

Meine beschweren sind nach wie vor da. Seltsam 🤔

Vg

Seidenstraße92
Beiträge: 10
Registriert: Do 27. Sep 2018, 17:36

Re: Trotz Strecktest nach Gras & Hasch Konsum starke Beschwerden

Beitrag von Seidenstraße92 » Di 9. Okt 2018, 18:27

Dann würde ich mir einen anderen Verkäufer suchen. Wer weiß, womit das gestreckt ist.
Der Test gibt wahrscheinlich auch keine 100% Sicherheit.

Auch wenn es umständlich ist sich nach einem anderen Verkäufer umzuschauen.
Die Gesundheit ist wichtiger als leicht an Gras zu kommen.

cosmicffm
Beiträge: 25
Registriert: Do 25. Jan 2018, 00:14

Re: Trotz Strecktest nach Gras & Hasch Konsum starke Beschwerden

Beitrag von cosmicffm » Di 9. Okt 2018, 19:23

Ja das eh, never again...

Die Gesundheit ist am wichtigsten. So sehe ich das auch. :-)

VG

Benutzeravatar
BUMMBUMM
Beiträge: 295
Registriert: Do 23. Aug 2018, 10:43
Wohnort: Hannover

Re: Trotz Strecktest nach Gras & Hasch Konsum starke Beschwerden

Beitrag von BUMMBUMM » Di 9. Okt 2018, 20:10

Rauchen schädigt die Lunge, war da nicht mal was.
Vllt isses jetzt einfach an der Zeit für dich auch mit den joints aufzuhören und mit dem Vapen anzufangen.
Danke, eine Bronchitis schließe ich fast aus, die hatte ich schon mal und damals habe ich mit dem Zigaretten rauchen aufgehört und mit dem Kiffen angefangen. Nach 2 Monaten Medikamente, war ich nach 3 Wochen mit Cannabis wieder Fit. :-)
Schon mal die Lunge röntgen lassen?
weisste nämlich wie das für mich klingt? Verschleppte Lungenentzündung. Oder Tuberkulose: Husten, Auswurf, Gewichtsverlust, Nachtschweiß, allgemeine Abgeschlagenheit; also nix was bei nem dürren Kiffer weiter auffallen würde :>

DISCLAIMER: Der DHV oder Teilnehmer dieses Forums sind nicht verantwortlich machbar, wenn die Fragenden dem Rat zum Arzt zu gehen nicht nachkommen.
Bild

coffeeshop-fan
Beiträge: 10
Registriert: Di 9. Okt 2018, 23:05

Re: Trotz Strecktest nach Gras & Hasch Konsum starke Beschwerden

Beitrag von coffeeshop-fan » Di 9. Okt 2018, 23:17

Könnten eventuell synthetische Cannabinoide untergemischt worden sein? Dies passiert häufiger als man denkt : (

cosmicffm
Beiträge: 25
Registriert: Do 25. Jan 2018, 00:14

Re: Trotz Strecktest nach Gras & Hasch Konsum starke Beschwerden

Beitrag von cosmicffm » Mi 10. Okt 2018, 05:40

BUMMBUMM hat geschrieben:
Di 9. Okt 2018, 20:10
Rauchen schädigt die Lunge, war da nicht mal was.
Vllt isses jetzt einfach an der Zeit für dich auch mit den joints aufzuhören und mit dem Vapen anzufangen.
Danke, eine Bronchitis schließe ich fast aus, die hatte ich schon mal und damals habe ich mit dem Zigaretten rauchen aufgehört und mit dem Kiffen angefangen. Nach 2 Monaten Medikamente, war ich nach 3 Wochen mit Cannabis wieder Fit. :-)
Schon mal die Lunge röntgen lassen?
weisste nämlich wie das für mich klingt? Verschleppte Lungenentzündung. Oder Tuberkulose: Husten, Auswurf, Gewichtsverlust, Nachtschweiß, allgemeine Abgeschlagenheit; also nix was bei nem dürren Kiffer weiter auffallen würde :>

DISCLAIMER: Der DHV oder Teilnehmer dieses Forums sind nicht verantwortlich machbar, wenn die Fragenden dem Rat zum Arzt zu gehen nicht nachkommen.
Danke, ich vaporize schon von Anfang an, ich finde es einfach gesünder und vor allem im Bezug auf die Streckmittel sicherer, als die Verbrennung.

PS: Die Bronchitis ist schon 2008 gewesen. ;-)

Husten habe ich wie gesagt keinen, einfach nur ein Druckgefühl Brust, Rücken und Nacken. Wird aber langsam besser, wie ich merke... Heute eh einen Arzt Termin und mal gespannt.

@coffeeshop-fan: Möglich ist alles, dem Kollegen hat das jedenfalls nicht ausgemacht obwohl er Joints raucht. :-)

VG

/Update: Nach Recherchen da das Gras leicht nach Urin gerochen hat, tippen wir auf den Phosphor/Kaliumdünger PK13/14, mit dem das zeug gestreckt war. Gesundheitlich geht es mir nach über einer Woche immer noch kein bisschen besser und muss jetzt erst mal die nächsten Arzt Termine abwarten und hoffe, dass sich wieder alles erholt.

Antworten

Zurück zu „Sonstiges“