Psycholyse Therapie?

Alle Themen, die sonst nirgendwo hingehören könnt ihr hier diskutieren.
Antworten
Dr.Red|F00db4R
Beiträge: 4
Registriert: Di 18. Dez 2018, 18:48

Psycholyse Therapie?

Beitrag von Dr.Red|F00db4R » Di 18. Dez 2018, 23:15

Hallo ihr gar grünlich Individuen,

Mich würde mal interessieren was ihr von Psycholytischer Therapie haltet.
(Achtung, es folgt eine NICHT cannabinoide Thematik)

Psycholyse ist eine Form der Therapie die Halluzinogene wie LSD, Psilocybin o.ä nutzt gegen psychische Erkrankungen wie PTSD, Alkoholismus, Depression o.ä.
Im Grunde geht der Patient auf einen Trip um latente psychische Belastungen auf zu decken und neue Perspektiven an nehmen zu können. Ein Psychologe begleitet das, evaluiert die Ergebnisse, verhindert Horror Trips (ergo vermeidet Psychosen) und sorgt für eine ausgiebige, professionelle Vor- und Nachbereitung.

Bevor Halluzinogene verboten worden sind erwies sich die Methode als Erfolgreich. Da die Substanzen aber generell auch für medizinische Zwecke verboten worden sind, ist die Psycholyse Forschung zum Ende gekommen. Heutzutage gibt es vereinzelt winzige Forschungen sie auf Einzelerlaubnisse basieren, in der Schweiz und den USA.

Ich finde wir müssen die Forschung auch in Deutschland reanimieren, aber dann mit entsprechender Gesetzesänderung.
Was meint ihr?

Referenzen:
http://saept.ch
https://maps.org
https://de.m.wikipedia.org/wiki/Psychol ... hotherapie
https://m.youtube.com/watch?v=a9DpYXxf5Ko&t=420s
Zuletzt geändert von Dr.Red|F00db4R am Di 18. Dez 2018, 23:39, insgesamt 2-mal geändert.

Benutzeravatar
Hans Dampf
Beiträge: 540
Registriert: Fr 29. Sep 2017, 12:31

Re: Psycholyse Therapie?

Beitrag von Hans Dampf » Di 18. Dez 2018, 23:29

Nachdem ich mal in meinem dicken Pilz-Bestimmungsbuch (ich glaube bei den Spitzkegligen Kahlköpfen) gelesen hatte, dass Therapien die mit dieser Art von Stoffen arbeiten, bei 60-80% der Patienten eine langfristige Verbesserung der Lebensqualität erreicht haben, war mir klar dass die Regierungen dieser Welt nicht nur beim Cannabis die Bevölkerung belügen.

Allerdings waren diese Studien aus den 50-60er Jahren und von daher ist daher ist es schon legitim, dass die jetzt erst mal langsam damit anfangen wollen (und sollten!).

Persönlich glaube ich, dass es vielen helfen würde sich mal auf so eine Therapie einzulassen.
Zuletzt geändert von Hans Dampf am Mi 19. Dez 2018, 06:27, insgesamt 1-mal geändert.
"Das Schöne an der Mitgliedschaft im DHV ist dass man nichts tun muss außer zahlen und die Legalisierung trotzdem voranbringt. Aktiv mit-Menschen reden und sie offen für Neues zu machen erzeugt aber die größte Wirksamkeit für eine L. hier in D."

Benutzeravatar
Martin Mainz
Beiträge: 2463
Registriert: Di 22. Mär 2016, 18:39

Re: Psycholyse Therapie?

Beitrag von Martin Mainz » Mi 19. Dez 2018, 04:14

Ein Bekannter von mir verfolgt die MDMA Forschung als Therapieform und auch Pilze spielen wieder eine größere Rolle.

https://www.independent.co.uk/voices/md ... 43031.html
https://www.rt.com/usa/442357-psilocybi ... -approval/
Foren-Putze und Teilzeitadmin

Dr.Red|F00db4R
Beiträge: 4
Registriert: Di 18. Dez 2018, 18:48

Re: Psycholyse Therapie?

Beitrag von Dr.Red|F00db4R » Mi 19. Dez 2018, 13:56

Danke für eure Perspektiven und die interessanten Artikel!

Antworten

Zurück zu „Sonstiges“