Kräuter - Öle - Verdampfen

Alle Themen, die sonst nirgendwo hingehören könnt ihr hier diskutieren.
Antworten
Patient_H
Beiträge: 89
Registriert: Do 1. Nov 2018, 16:27
Wohnort: Hannover

Kräuter - Öle - Verdampfen

Beitrag von Patient_H » Mo 11. Mär 2019, 14:32

Hallo Ihr,

verdampft ihr Kräuter? Bei Bronchitis oder Erkältung soll das ja auch ganz gut wirken.
Ich wollte mir Salbei, Pfefferminze, Thymian und Kamille als getrocknete Kräuter kaufen.

Habt ihr das schon versucht? Oder Öle? Die kann man ja auch verdampfen?

Haut mal eure Tipps raus. Quellen, Wirkung und ob es überhaupt Sinn macht?

Dankeschön.

Mods: Wenn es das Thema irgendwo gibt, dann bitte Bescheid. Die Suche hat nicht viel ergeben.

Benutzeravatar
Martin Mainz
Beiträge: 2449
Registriert: Di 22. Mär 2016, 18:39

Re: Kräuter - Öle - Verdampfen

Beitrag von Martin Mainz » Mo 11. Mär 2019, 15:19

Patient_H hat geschrieben:
Mo 11. Mär 2019, 14:32
Mods: Wenn es das Thema irgendwo gibt, dann bitte Bescheid. Die Suche hat nicht viel ergeben.
Zumindest nicht zum Verdampfen. Hanfkraut kennt sich da ziemlich gut aus.
Foren-Putze und Teilzeitadmin

Patient_H
Beiträge: 89
Registriert: Do 1. Nov 2018, 16:27
Wohnort: Hannover

Re: Kräuter - Öle - Verdampfen

Beitrag von Patient_H » Mo 11. Mär 2019, 15:33

Danke Dir. Ich finde das Thema echt interessant. Vielleicht in diesem Forum falsch.

:)

Cookie
Beiträge: 1462
Registriert: Sa 27. Aug 2016, 14:20

Re: Kräuter - Öle - Verdampfen

Beitrag von Cookie » Di 12. Mär 2019, 08:25

Patient_H hat geschrieben:
Mo 11. Mär 2019, 15:33
Ich finde das Thema echt interessant. Vielleicht in diesem Forum falsch.
Na ja, interessant ist es schon. Die Frage ist nur, willst Du Dir den Genuss versauen, indem ein intensiver Kräutergeschmack dem Ganzen bei wohnt? Ich nicht ;).

Daneben stellt sich mir noch die Frage, ob das nicht zu heftig kommt (also nicht in dem Sinne "heftig" wie es Cannabis bis weilen ist ;)). Aber das ist sicher eine Frage der Konzentration und Temperatur.

Hanfkraut kennt sich aus? Dann müssen wir abwarten...
"A mind is like a parachute. It doesn't work unless it's open." - Frank Zappa

Patient_H
Beiträge: 89
Registriert: Do 1. Nov 2018, 16:27
Wohnort: Hannover

Re: Kräuter - Öle - Verdampfen

Beitrag von Patient_H » Di 12. Mär 2019, 09:25

Hi :)
Ich rede nicht davon Kräuter und Cannabis zu mixen. Es geht darum Pfefferminze, Salbei u.s.w. zu verdampfen, wenn man krank ist.

Ich werde es einfach mal versuchen.

Cookie
Beiträge: 1462
Registriert: Sa 27. Aug 2016, 14:20

Re: Kräuter - Öle - Verdampfen

Beitrag von Cookie » Di 12. Mär 2019, 09:36

Ja, das habe ich schon verstanden :P. Der Einwand bleibt, auch wenn es durchaus so gewollt sein mag... oder man verwendet den Vapo ausschließlich dafür.
"A mind is like a parachute. It doesn't work unless it's open." - Frank Zappa

Patient_H
Beiträge: 89
Registriert: Do 1. Nov 2018, 16:27
Wohnort: Hannover

Re: Kräuter - Öle - Verdampfen

Beitrag von Patient_H » Di 12. Mär 2019, 10:45

Jetzt verstehe ICH DICH erst. Du meinst man versaut sich den Vaporizer! Ok, dafür würde ich einen Extra-Vapo nutzen :)

GreenLufti
Beiträge: 5
Registriert: Di 12. Mär 2019, 10:40

Re: Kräuter - Öle - Verdampfen

Beitrag von GreenLufti » Di 12. Mär 2019, 10:48

Genau einfach einen zweiten nutzen :D

Cookie
Beiträge: 1462
Registriert: Sa 27. Aug 2016, 14:20

Re: Kräuter - Öle - Verdampfen

Beitrag von Cookie » Di 12. Mär 2019, 11:36

Aha - dann is ja gut ;)!
"A mind is like a parachute. It doesn't work unless it's open." - Frank Zappa

Benutzeravatar
BUMMBUMM
Beiträge: 417
Registriert: Do 23. Aug 2018, 10:43
Wohnort: Hannover

Re: Kräuter - Öle - Verdampfen

Beitrag von BUMMBUMM » Di 12. Mär 2019, 20:39

also salbei, kamille, minze klingt erst mal gut bei atemwegserkrankungen. Thymian weiss ich net so recht...

bei benutzung in nem vapo solltest darauf achten, dass die kräuter ordentlich getrocknet sind um explosionsartige verdampfung zu vermeiden.

Aber auch die ätherischen öle selber sind eher leicht entzündlich weswegen immer nur geringe mengen in den vapo geladen werden sollten, und man sich natürlich gaaaanz vorsichtig mit ab eh 70°C hochtasten sollten.

die gängige konsumform ist ja die "heisses Wasserbad Inhalation", welche mitunter also je nach Luftdruck bis zu 101°C Temperatur hat, allerdings gibts dort keine zündquelle. der vapo hat aber eine :>

es wäre also auch zu empfehlen sich nicht direkt den vapo an hals zu halten, sondern über ballon oder andere umwege zu arbeiten. Die minimal-beladung des vapos mit material sollte ausreichen um ihn selbst bei verpuffung vor schäden zu bewahren.

Ausserdem muss ich anmerken das diese stoffe in den kräutern als hyperallergene fungieren. weswegen man, selbst wenn man vorher mit diesen inhaltsstoffen zb in cremes der Tees keine probleme hatte, man einen verträglichkeitstest durchführen sollte, bevor man sich das zwischen die bronchien haut ^^
Diesbezüglich recht aussagekräftig sollte es sein, einen guten schwung von dem material in den mund zu nehmen und 1-2 minuten drauf rumzukauen (OHNE Schlucken, danach ausspucken). wenn einem dann nach bis zu 25 minuten die Zunge anschwillt, kann man immerhin noch durch die nase atmen. ;)

FYI in diesen aromatischen Gartenkräutern ist die menge an ätherischen Ölen viel höher als in Cannabis, weswegen sich mir als hobby chemiker, amateur pyrotechniker und Arbeitssicherheits- und Brandschutzprofi durchaus ein gewisses riskio greifbar scheint. Aber wahrscheinlich besteht das risiko nur für DAU's, nach dem motto: vollstopfen, viel zu heiss machen und keinen Luftüberschuss durch ziehen am Gerät herbeiführen; *puff*
Bissle Vorsicht is halt nie verkehrt.

Edit:
Ok die einschlägige Literatur zu dem Thema (blogs, shops, guides etc) sagt folgenden:
Besser sanft getrocknete, aber nicht zuu trockene Kräuter benutzen; statt ganz frischen.
Lieber mit zu wenig als mit zu vielen kräutern befüllen.
Temperaturen auch eher konservativ niedrig drangehen und bei bedarf eventuell steigern.
Gesicht weggesprengt hat sich anscheinend noch keiner, und mit angesenkten augenbrauen hat auch noch keiner angegeben was aber nix heissen muss ;>
Bild

Patient_H
Beiträge: 89
Registriert: Do 1. Nov 2018, 16:27
Wohnort: Hannover

Re: Kräuter - Öle - Verdampfen

Beitrag von Patient_H » Mi 13. Mär 2019, 08:57

:D Pyrotechniker bin ich auch :P

Danke für deine Zeilen. Ich habe mich natürlich auch schon informiert und jedes Kraut hat eigene Temperaturen für den Verdampfer. Aus dem Grund bringen die Verdampfer von 160-210° sowieso nichts. D.h., dass ich mir noch einen Verdampfer organisieren werde, der eine Range von 40-210° hat.
Ich werde es vorsichtig versuchen. Ich mag Pfefferminze sehr gerne im Tee, im Auto als Drops u.s.w.! Aber am liebsten verdampfe ich Cannabis-Kraut. ;)

Danke Dir!

Antworten

Zurück zu „Sonstiges“