Drogentest Cut/Off Werte

Alle Themen, die sonst nirgendwo hingehören könnt ihr hier diskutieren.
Henning
Beiträge: 37
Registriert: Mo 2. Feb 2015, 20:53
Wohnort: Hamburg

Drogentest Cut/Off Werte

Beitrag von Henning » Mo 2. Feb 2015, 21:08

HILFE! MPU steht an und THC noch im Urin

Hallo liebe Mitglieder.
Ich möchte mich kurz vorstellen bevor ich zu meiner Frage komme.

Ich bin Henning, 29 Jahre alt und komme aus Hamburg.

Mein Problem:
Ich habe am 26.02 eine MPU.
Am 13.01 habe ich zuletzt konsumiert (regelmässig mehrere Joints; sehr gutes Cannabis).
Nun habe ich mir aus der Apotheke einen Drogenschnelltest mit einem Cut-off Wert 20ng geholt, ihn eben gemacht und er zeigte SOFORT einen roten Strich (positiv) an. Auch nach 5 Minuten kamm kein zweiter Strich und es blieb bei dem positiven Ergebnis. [emoji22]
Ich trinke seit 1 Woche sehr viel Wasser und Tee, esse viele Cranberrys und ernähre mich recht gesund. Auf Sport/ Saunagänge verzichte ich seitdem gänzlich, da sich die Metaboliten ja im Fett absetzen.
Ich bin 1,77 groß und wiege 69 Kg.

Nun die direkte Frage:
Meint ihr das ich es bis zum 26.02 schaffe komplett clean zu werden (-1ng)???

Ich mache mir echt riesige Sorgen und bin total am Boden wegen des positiven Schnelltests![emoji25] [emoji26]

Hat jemand Erfahrungen (nach regelmäßigem und krassem Konsum von Cannabis) mit MPU gemacht? Wie lange habt ihr gebraucht um clean zu werden (-1ng) und was habt ihr getan um schnell clean zu werden??

Auch habe ich mir COBECO QUICK FLUSH aus Österreich bestellt die ja angeblich entgiften sollen.

Bitte um Hilfe!
Zuletzt geändert von Henning am So 29. Mär 2015, 11:04, insgesamt 2-mal geändert.

Don Quischotte
Beiträge: 251
Registriert: Fr 19. Sep 2014, 00:13

Re: HILFE! MPU steht an und THC noch im Urin

Beitrag von Don Quischotte » Mo 2. Feb 2015, 21:13

erstmal: dont panic
If you see the Cops, warn a brother

Henning
Beiträge: 37
Registriert: Mo 2. Feb 2015, 20:53
Wohnort: Hamburg

Re: HILFE! MPU steht an und THC noch im Urin

Beitrag von Henning » Mo 2. Feb 2015, 21:17

Das sagst du so leicht mein lieber![emoji26]
Ich bin stark vorbelastet (Gericht) und musste schon mal MPU deswegen machen (2010).
Ich meine, ich kann ja den MPU Termin absagen, eine Gebühr an die MPUstelle wegen nichteinhaltung i.H.v. rund 100€ zahlen, einen Neuantrag bei der Verkehrsbehörde (120€) stellen und alles erneut beantragen. Da geht aber eine menge Zeit ins Land (2 Monate ca.). Da ich aber meinen Lappen schnell wiederbrauche kommt das für mich eig. nicht in Frage!
Letztendlich bleibt mir aber wenns hart auf hart kommt nichts anderes übrig[emoji25]

Don Quischotte
Beiträge: 251
Registriert: Fr 19. Sep 2014, 00:13

Re: HILFE! MPU steht an und THC noch im Urin

Beitrag von Don Quischotte » Mo 2. Feb 2015, 21:23

.
Zuletzt geändert von Don Quischotte am Mo 2. Feb 2015, 21:25, insgesamt 1-mal geändert.
If you see the Cops, warn a brother

Don Quischotte
Beiträge: 251
Registriert: Fr 19. Sep 2014, 00:13

Re: HILFE! MPU steht an und THC noch im Urin

Beitrag von Don Quischotte » Mo 2. Feb 2015, 21:24

wenn du posiv gestestet wird siehts aber ganz düster aus für dich und deinen Lappen.

wie lange brauchen die denn, bis sie ein neuen termin vergeben?

wenn das schneller geht als eine Neubeantragung, würde ich diese Variante in Betracht ziehen :geek:

was Kostet die MPU
If you see the Cops, warn a brother

Henning
Beiträge: 37
Registriert: Mo 2. Feb 2015, 20:53
Wohnort: Hamburg

Re: HILFE! MPU steht an und THC noch im Urin

Beitrag von Henning » Mo 2. Feb 2015, 21:31

Also:
Erstens mal muss ich das MPU Gutachten ja nicht abgeben...das bleibt einem selbst überlassen. (Zumal ich den MPU Termin schon bis zum limit audgeschoben habe.)
Der Antrag verfällt dann. Ich habe Frist bis zum 22.03 das Gutachten abzugeben und dann verfällt der Neuantrag wie bereits erwähnt. Ein Neuantrag kostet dann bei der Verkehrsbehörde rund 120€.
Die MPU kostet 740,80€. Wäre also günstiger den Antrag verfallen zu lassen, der MPU stelle eine Gebühr wegen nichtantritt i.H.v. 100€ zu zahlen und einen Neuantrag zu stellen. Aber wie gesagt, vergehen dann wieder 2 Monate[emoji26]

Vielleicht meldet sich ja noch einer zu Wort der selber auch Erfahrungen mit starkem Cannabiskonsum, clean werden und MPU hat!
Wäre mir echt wichtig![emoji26]

Don Quischotte
Beiträge: 251
Registriert: Fr 19. Sep 2014, 00:13

Re: HILFE! MPU steht an und THC noch im Urin

Beitrag von Don Quischotte » Mo 2. Feb 2015, 21:36

wieviel und wie lange hast du konsumiert?
If you see the Cops, warn a brother

Henning
Beiträge: 37
Registriert: Mo 2. Feb 2015, 20:53
Wohnort: Hamburg

Re: HILFE! MPU steht an und THC noch im Urin

Beitrag von Henning » Mo 2. Feb 2015, 21:40

1 1/2 Jahre, jeden Tag ca 1-1,5 g (Joints)

Don Quischotte
Beiträge: 251
Registriert: Fr 19. Sep 2014, 00:13

Re: HILFE! MPU steht an und THC noch im Urin

Beitrag von Don Quischotte » Mo 2. Feb 2015, 21:48

trink erstmal ne Tasse Tee (Aufguss), und spüle mit der dreifachen Menge Wasser nach.

das erhöht die Nierentätigkeit und kurbelt den Stoffwechsel an.

das machst du mindestens 3 mal am Tag, setzt dich aufs Fahrrad oder treib allgemein etwas Sport

dann machst du ca eine Woche vor der MPU nochmal einen Test und kannst dich dann entscheiden, welchen weg du gehst?
If you see the Cops, warn a brother

Henning
Beiträge: 37
Registriert: Mo 2. Feb 2015, 20:53
Wohnort: Hamburg

Re: HILFE! MPU steht an und THC noch im Urin

Beitrag von Henning » Mo 2. Feb 2015, 21:54

Ok werde ich machen!

Ich weiß, es ist noch 24 Tage bis zur MPU hin, aber ich mache mir echt riesige Sorgen (trotz der vielen Optionen)!
Ich habe schon so viel durch meinen Cannabiskonsum in meinem Leben verbockt bzw. durch die Kriminalisierung von Cannabis und Konsumenten wurde mir viel vom Staat verbaut und das letzte was ich nun gebrauchen kann ist ein positiver Drogentest bei der MPUstelle![emoji26]

Don Quischotte
Beiträge: 251
Registriert: Fr 19. Sep 2014, 00:13

Re: HILFE! MPU steht an und THC noch im Urin

Beitrag von Don Quischotte » Mo 2. Feb 2015, 22:06

gib dir mal nicht die Schuld, die hat im Falle von cannabis definitiv der Staat 8-)
If you see the Cops, warn a brother

Henning
Beiträge: 37
Registriert: Mo 2. Feb 2015, 20:53
Wohnort: Hamburg

Re: HILFE! MPU steht an und THC noch im Urin

Beitrag von Henning » Di 3. Feb 2015, 12:24

PUSH...Einer noch Erfahrungen?

Benutzeravatar
bushdoctor
Beiträge: 2352
Registriert: Mo 27. Feb 2012, 15:51
Wohnort: Region Ulm

Re: HILFE! MPU steht an und THC noch im Urin

Beitrag von bushdoctor » Di 3. Feb 2015, 14:43

Ob Du es in der verbleibenden Zeit noch schaffen wirst, unter die Nachweisgrenze zu kommen, hängt primär davon ab, wie viel und oft du VOR Deinem letzten Mal konsumiert hast... Falls Du vorher schon längere Zeit "clean" warst, dann könntest Du es durchaus noch schaffen!

Meine Tipps:
viewtopic.php?f=12&t=1314&p=14514&hilit=apfel#p14514
viewtopic.php?f=12&t=1621&p=16313&hilit=apfel#p16313
viewtopic.php?f=12&t=1694&p=17131&hilit=apfel#p17131
viewtopic.php?f=12&t=3228&p=23826&hilit=apfel#p23826

Wünsche Dir viel Glück und alles Gute!

Henning
Beiträge: 37
Registriert: Mo 2. Feb 2015, 20:53
Wohnort: Hamburg

Re: HILFE! MPU steht an und THC noch im Urin

Beitrag von Henning » Di 3. Feb 2015, 14:55

Ich habe 1 1/2 Jahre fast jeden Tag 1-1,5g geraucht. Ich bin erst seit dem 13.01.15 abstinent (ca 3,5 Wochen). In 3 Wochen ( 26.02.15) habe ich meine MPU.

Gestern habe ich einen Schnelltest gemacht mit einem Cut-off Wert von 20ng und er war direkt positiv.

Benutzeravatar
bushdoctor
Beiträge: 2352
Registriert: Mo 27. Feb 2012, 15:51
Wohnort: Region Ulm

Re: HILFE! MPU steht an und THC noch im Urin

Beitrag von bushdoctor » Di 3. Feb 2015, 16:09

Henning hat geschrieben:Ich habe 1 1/2 Jahre fast jeden Tag 1-1,5g geraucht. Ich bin erst seit dem 13.01.15 abstinent (ca 3,5 Wochen). In 3 Wochen ( 26.02.15) habe ich meine MPU.
Ich möchte Dich nicht beunruhigen, aber das dürfte verdammt knapp werden... Bei dem angegebenen Konsummuster sollte man mit 9-12 Wochen rechnen, bis die THC-COOH-Werte unter die Nachweisgrenze fallen.

Du könntest aber evtl. (bei sehr niedrigen THC-COOH < 2ng/ml) argumentieren, dass dieses aus freigesetzen Cannabinoiden der Fettdepots stammt... Starker Gewichtsverlust und viel Sport haben bewirkt, dass sich "alte" Einlagerungen nun freigesetzt haben... Inwiefern das aber bei dem MPU-Gutachter "zieht", ist fraglich.

Sorry, dass ich keine besseren Nachrichten für Dich habe!

Henning
Beiträge: 37
Registriert: Mo 2. Feb 2015, 20:53
Wohnort: Hamburg

Re: HILFE! MPU steht an und THC noch im Urin

Beitrag von Henning » Do 12. Mär 2015, 23:54

Eine Frage nochmal an die Community:

Ich habe meinen MPU Termin nun verschoben und die Frist beim VA bis zum 22.05 verlängert.

Am ca 14.01.15 habe ich zuletzt geraucht (vorher jeden Tag mehrere Joints) und nun habe ich mein MPU Termin am 23.04.15.

Meint ihr es ist bis dahin alles aus meinem Körper? Sind so ziemlich genau dann 100 Tage rum.

Don Quischotte
Beiträge: 251
Registriert: Fr 19. Sep 2014, 00:13

Re: HILFE! MPU steht an und THC noch im Urin

Beitrag von Don Quischotte » Fr 13. Mär 2015, 11:03

besorg dir am besten 2 verschiedene Urintests mit den kleinsten cut off Wert und führe diese durch.

gibts in der Apotheke/ ebay ... sonstwo...
If you see the Cops, warn a brother

Henning
Beiträge: 37
Registriert: Mo 2. Feb 2015, 20:53
Wohnort: Hamburg

Re: HILFE! MPU steht an und THC noch im Urin

Beitrag von Henning » So 15. Mär 2015, 21:52

Habe ich. Der 20ng Test war negativ aber bei der MPU haben die einen Cut-off von 1,0ng.
Sagen wir mal ich habe noch ca 18ng im Urin....meint ihr das das in rund 40 tagen abgebaut ist?

Don Quischotte
Beiträge: 251
Registriert: Fr 19. Sep 2014, 00:13

Re: HILFE! MPU steht an und THC noch im Urin

Beitrag von Don Quischotte » So 15. Mär 2015, 22:00

mach in ca 20 tagen noch nen 10 mg Test, wenn du den auftreiben kannst
If you see the Cops, warn a brother

Henning
Beiträge: 37
Registriert: Mo 2. Feb 2015, 20:53
Wohnort: Hamburg

Re: HILFE! MPU steht an und THC noch im Urin

Beitrag von Henning » So 15. Mär 2015, 22:01

10ng gibs nicht ich hab überall gefragt

Antworten

Zurück zu „Sonstiges“