Technik und Medizin die uns vorenthalten werden seit Jahren

Alle Themen, die sonst nirgendwo hingehören könnt ihr hier diskutieren.
Antworten
littleganja

Technik und Medizin die uns vorenthalten werden seit Jahren

Beitrag von littleganja » Sa 14. Apr 2018, 19:15

Wie auch beim Cannabis Verbot haben verschiedene Industrien ein Interesse daran gewisse Produkte die evtl besser sind da kostenlos oder Umweltfreundlicher, daran zu hindern auf dem Markt Fuß zu fassen. Aber seht selbst........

:arrow: https://m.youtube.com/watch?t=607s&v=iCMEMuJFLR8

Das Auto ohne Motor hatte schon Nikola Tesla, es benötigt kein Benzin oder Strom, maximal Geschwindigkeit damals laut Augenzeugen ca 140km/h! Auch die Möglichkeit über hunderte von Kilometern Strom ohne Kabel zu übertragen, wurde durch Nikola Tesla erfunden und erfolgreich umgesetzt.

Hier ein Beispiel aus der Medizin

Krebs ist keine Krankheit :arrow: https://m.youtube.com/watch?t=314s&v=AzMgQxMav48

Der Titel ist etwas gewagt, entspricht aber auch der Ansicht der östlichen Medizin......

M. Nice
Beiträge: 373
Registriert: Sa 31. Mär 2012, 14:28

Re: Technik und Medizin die uns vorenthalten werden seit Jah

Beitrag von M. Nice » So 15. Apr 2018, 12:26

Halo Lg.

Ich schätze Deine Beiträge zu Cannabis auf Rezept (Genehmigungsfiktion, etc.) sehr.


Aber mit den ganzen, ich nenn es mal Verschwörungstheorien, die Du hier im Forum verbreitest, tust Du selbigen nichts gutes. Wie sagt man, den Prohibitionisten einen Bärendienst erweisen.

Strom über W-Lan, genial, funktioniert leider nicht. :mrgreen:



Viel gefährlicher ist aber, die Ansichten von Dr. Hamer (Neue Germanische Medizin), in der Krebstherapie, zu verbreiten.
https://de.wikipedia.org/wiki/Ryke_Geer ... ue_Medizin
...widersprechen den Behauptungen Hamers. Sie betonen die völlige Wirkungslosigkeit seiner Methoden, die günstigstenfalls einer verantwortungslosen Krebstherapie durch Nichtstun gleichkäme und ansonsten mit hohen vermeidbaren Risiken verbunden sei.
Hamer empfiehlt auch den völligen Verzicht auf Schmerzmittel. Obwohl dies unnötiges Leiden für viele Krebskranke bedeutet.
https://de.wikipedia.org/wiki/Ryke_Geer ... rteilungen

MfG
M. Nice
Rauchst du zwei Stund Hanf hinein, wirst du müd und schläfst bald ein!

littleganja

Re: Technik und Medizin die uns vorenthalten werden seit Jah

Beitrag von littleganja » So 15. Apr 2018, 12:43

Habe ja nicht gesagt die und die Medizin ist besser, es geht um das Vorenthalten.

Strom ohne Kabel funktioniert sehr wohl hier ein TV Gerät von Sony https://www.schoener-wohnen.de/tipps-tr ... l-von-sony

Bevor du mit irgendwelchem Scheißgelaber wie Verschwörungstheorien um die Ecke kommst empfehle ich dir lieber mal dein Gehirn einzuschalten oder Google zu benutzen. Nur weil dir die Hintergrundinformationen fehlen oder es dir zu hoch ist, handelt es sich nicht gänzlich um eine Verschwörungstheorie, daher mein Verbaler Ausrutscher :?

Peace

P.S. Die angeblich neue Technologie Strom ohne Kabel hat Nikola Tesla erfunden vor ca 100 Jahren, Punkt und Ende.

P.P.S. Bezüglich der Medizin, bin ich für Kombinationen aus Westlicher Medizin und anderen Optionen, jedoch bestfalls zusammen!

littleganja

Re: Technik und Medizin die uns vorenthalten werden seit Jah

Beitrag von littleganja » So 15. Apr 2018, 12:57

Hamer empfiehlt auch den völligen Verzicht auf Schmerzmittel. Obwohl dies unnötiges Leiden für viele Krebskranke bedeutet.
Auf den Punkt möchte ich noch gesondert eingehen, frag dich mal im Umkehrschluss ob er Cannabis wenn es eine Option gewesen wäre auch abgelehnt hätte?! Ohne den Mann oder dessen Verfahren zu kennen, vermute ich mal eher nein. Vermutlich waren die Schmerzmittel da auch Kontraproduktiv, genau wie sie es heute sind, da nur der Schmerz und nicht die Ursache behandelt wird......

littleganja

Re: Technik und Medizin die uns vorenthalten werden seit Jah

Beitrag von littleganja » Fr 20. Apr 2018, 13:12

Hier ist noch ein schönes Video von Strom im alten Ägypten sowie Nachbauten der Konstruktionen. Sehr interessant :!:

:arrow: https://m.youtube.com/watch?v=ggVb6CC2LFI

Antworten