Drogenbeauftragte und Politik anschreiben!

Legalisierung durch Klicks
Antworten
Hanfkraut
Beiträge: 703
Registriert: Mo 22. Dez 2014, 14:07

Drogenbeauftragte und Politik anschreiben!

Beitrag von Hanfkraut » Di 15. Mai 2018, 11:39

... Wie In der Überschrift!

Beschwert euch bei den Verantwortlichen schriftlich und teilt denen euer Anliegen mit!

So geht das nicht weiter!
Ärzte weigern sich!
Das cannabis Medizin Gesetzt hat versagt! Apotheken liefern nicht ! Kassen zahlen nicht!
Cannabis aus vernunft SOFORT legalisieren!
https://utopia.de/0/blog/fairessen-fair ... f-verboten

littleganja

Re: Drogenbeauftragte und Politik anschreiben!

Beitrag von littleganja » Di 15. Mai 2018, 12:55

Schreib doch mal Merkel oder Trump direkt an, die Mortler hat nix zu melden! Die bekommt jeden Tag Emails von allen möglichen Menschen die unter der Prohibition leiden. Bei Merkel musst du dich als Wähler Outen und am besten die Medizin Schiene fahren, bei Trump am besten alles Loben was er macht und auf die Pharmaindustrie schimpfen.
Warum die Hopfen Mortler nerven, wenn die Vorgesetzten auch Email Accounts haben?!

Wer Trump mal die Meinung sagen möchte aber des Englischen nicht mächtig ist, dem Empfehle ich den Google Übersetzer ;)
In Zukunft können wir die sogar Anrufen ohne selbst das Telefon zu bedienen, das wird lustig :?

Benny Birnbaum
Beiträge: 3
Registriert: Do 13. Sep 2018, 17:45

Re: Drogenbeauftragte und Politik anschreiben!

Beitrag von Benny Birnbaum » Do 13. Sep 2018, 17:52

Naja, ganz so schlecht ist die Welt dann ja auch nicht ;-)
Hier in Deutschland gibt es die Seite Abgeordnetenwatch.de und da kannst du direkt die Kandidaten deines Wahlkreis direkt anschreiben.
Kleine Schritte - Große Wirkung.

Beste Grüße,
Benny

Benutzeravatar
BUMMBUMM
Beiträge: 65
Registriert: Do 23. Aug 2018, 10:43
Wohnort: Hannover

Re: Drogenbeauftragte und Politik anschreiben!

Beitrag von BUMMBUMM » Fr 14. Sep 2018, 17:06

Hier mein Anschreiben an ein Mitglied des Bundestages aus meinem Wahlkreis.
Es handelt sich dabei um Kerstin Tack, ein Mitglied der SPD Fraktion.
Mein Anschreiben könnt ihr gerne als Vorlage für Anschreiben an SPD Mitglieder benutzen :!:
Sehr geehrte Frau Tack,

haben Sie persönlich Kenntnis von dem Videoaufruf des Deutschen Hanfverbandes "Aufruf an SPD & Nahles: Legalisierung jetzt! " und wurde dieser Aufruf innerhalb der SPD thematisiert?

Ausserdem wie stehen Sie persönlich zu der Interpretation, dass die Kriminalisierung von Cannabis-Konsum durch das Betäubungsmittelgesetz keine verhältnismäßige Anwendung von staatlicher Gewalt darstellt, zumal es sich um einen Vorgang handelt, bei dem keinerlei Fremdschädigung vorliegt.
Sondern im Gegensatz eher ein Verstoß gegen das Grundgesetz (Art. 2 GG Absatz 1) ist, da jedem das Recht auf freie Persönlichkeitsentfaltung zugestanden wird, solange er nicht gegen das Sittengesetz verstößt, was bei Cannabis-Konsum nicht mehr der Fall sein kann als bei öffentlichem Tabak- oder Alkoholkonsum.
(Bei Konsum und Besitz geringer Mengen von einer Strafverfolgung abzusehen ist eine Kann-Regelung und wird im Wiederholungsfalle immer vor Gericht gebracht, ist also kein Argument.)

mfG

______________________
Zitat DHV zur Videopetition:
Nachdem im Juni zwei Anhörungen im Bundestag stattgefunden haben, stehen jetzt Entscheidungen an über drei Oppositionsanträge und die stärkste Petition des Jahres 2017 für die Legalisierung von Cannabis:
- Grüne: Cannabiskontrollgesetz, vollständige Regulierung des Marktes inklusive Fachgeschäfte und Eigenanbau
- FDP: Rechtliche Klarstellung und Ermöglichung kommunaler wissenschaftlicher Modellprojekte zur Cannabisabgabe
- Linke: Entkriminalisierung der Konsumenten

Fachpolitiker der SPD haben sich im Bundestag bereits für Modellprojekte ausgesprochen. Es gibt aber noch keinen Fraktionsbeschluss zu dem Thema. Doch nur durch die Initiative der SPD besteht die Chance, dass die Große Koalition endlich Reformen einleitet. Deshalb bitten wir führende Persönlichkeiten der SPD, nicht nur für eine klare Position der SPD zu sorgen, sondern sich auch gegenüber CDU und CSU massiv für eine Abkehr von der repressiven Cannabispolitik einzusetzen.
Dieser Text bleibt übrigends genau unter den von Abgeordnetenwatch.de geforderten 2000 Zeichen ;)
Bild

Antworten

Zurück zu „Online Aktionen“