RTL wettert gegen Cannabis

Antworten
ambong
Beiträge: 4
Registriert: Do 27. Sep 2018, 20:02

RTL wettert gegen Cannabis

Beitrag von ambong » Fr 4. Jan 2019, 13:37

Moin zusammen,

ich habe bisher zwei Artikel bei RTL.de gesehen, die gegen Cannabis wettern:

"Kiffen führt zu Langzeitschäden" (03.10.2018)

"So gefährlich ist die Droge: Eine Kifferin erzählt, wie Cannabis ihr Leben ruiniert hat" (04.01.2019)

Das äußerst komische ist, dass sie mit jedenfalls dem ersten der Cannabis-Artikel (wie auch mit anderen) Werbung auf Snapchat schalten. Auch auf den zweiten bin ich indirekt durch einen als Werbung geschalteten Artikel aufmerksam geworden, sonst lese ich kein RTL.de.
Für alle, die auf Snapchat nicht so aktiv sind: Es gibt neben „Influencern“ auch einige etablierte Redaktionen (Spiegel, Bild, Vice), die Artikel in sog. Snapchat-Stories posten. Diese klickt man dann einen Artikel nach dem anderen durch. Zwischen den einzelnen Artikeln erscheint Werbung, die durch Snapchat selbst dort platziert wird. Dass Artikel als Werbung geschaltet werden (wie RTL es macht), sehe ich sonst nicht, sondern gewöhnliche Werbung für Produkte und Dienstleistungen.

Ich bin nicht alle Artikel durchgegangen, aber auch in einem anderen Artikel (Cheryl macht Millionen mit Marihuana – und zwar völlig legal!, 14.11.2018) finde ich Sätze wie "Dennoch gilt Marihuana als Einstiegsdroge."

Zu medizinischem Gebrauch scheinen sie etwas entspannter zu berichten: Cannabis als Arzneimittel: Bei diesen Krankheiten könnte die Droge helfen (17.10.2018)

Diese einseitige Berichterstattung erinnert mich doch ein wenig an William Randolph Hearst. Welche Motivation könnte dahinter stecken?

Grüße aus dem highen Norden,
ambong

Cookie
Beiträge: 1121
Registriert: Sa 27. Aug 2016, 14:20

Re: RTL wettert gegen Cannabis

Beitrag von Cookie » Fr 4. Jan 2019, 14:29

ambong hat geschrieben:
Fr 4. Jan 2019, 13:37
Diese einseitige Berichterstattung erinnert mich doch ein wenig an William Randolph Hearst. Welche Motivation könnte dahinter stecken?
Na ja, "Motivation" ist klar, denke ich: Sensation um jeden Preis - richtig recherchieren können andere. Dann halten sich auch die alten überholten Gerüchte um Einstiegsdroge usw... das sehe ich aber nicht nur bei RTL.

Gruß aus dem highen Südwesten ;)
"A mind is like a parachute. It doesn't work unless it's open." - Frank Zappa

mad
Beiträge: 200
Registriert: Di 10. Apr 2018, 13:55

Re: RTL wettert gegen Cannabis

Beitrag von mad » Fr 4. Jan 2019, 19:48

Der Bericht „So gefährlich ist die Droge“ ist gar nicht mal schlecht für RTL (Vorsicht, Ironie). Nur das Fazit fehlt: man muss die Jugendlichen aufklären und das geht nur mit einer Regulierung. Ein erklärtes Ziel der Legalisierungsbefürworter ist doch der Jugendschutz, den unsere aktuelle Drogenbeauftrage bei Cannabis völlig ignoriert.
Zuletzt geändert von mad am Sa 5. Jan 2019, 12:15, insgesamt 1-mal geändert.

ambong
Beiträge: 4
Registriert: Do 27. Sep 2018, 20:02

Re: RTL wettert gegen Cannabis

Beitrag von ambong » Fr 4. Jan 2019, 20:58

Zusammengefasst lese ich:
Viele glauben, Cannabis sei harmlos. Aber es kann Leben ruinieren. Bei jungen Menschen stört es die Entwicklung. Cannabis wird auch als Medikament eingesetzt. Es ist kein Wunderkraut. Zumindest bei jugendlichen schadet es dem Gehirn langfristig.
Klar, das ist nicht falsch. Aber man hätte auch einfach an Jugendliche und Eltern appellieren können, dass es in der Jugend schädlich ist und Lisa als Beispiel nennen können. Warum wird hier sogar der medizinische Nutzen in Frage gestellt?

Der Artikel über die Langzeitschäden beschränkt sich durchaus deutlich auf Jugendliche. Er ist aber geschrieben, als sei es die erste Studie überhaupt ("Bisher war unklar, welche Langzeitfolgen Marihuana-Konsum auf das menschliche Gehirn hat. Doch eine kanadische Studie bringt nun Licht ins Dunkle.", "[...] dass ihre Ergebnisse die ersten sind [...]").

Beide Artikel beziehen sich auf Jugendliche, ich (vielleicht bin ich damit auch alleine) lese aber zwischen den Zeilen, dass Cannabis allgemein so schlimm sei. Dabei stören mich insbesondere auch die Überschriften, die wohl von den meisten gelesen werden dürften.

Cookie
Beiträge: 1121
Registriert: Sa 27. Aug 2016, 14:20

Re: RTL wettert gegen Cannabis

Beitrag von Cookie » Sa 5. Jan 2019, 13:07

Omi Brigitte backt Haschkekse: "Seit ich die nehme, kann ich wieder wunderbar schlafen"

Dank medizinischem Cannabis geht es ihr besser

Haschkekse, Hanfkekse, Space Cookies - wie man das Cannabis-Gebäck auch nennt. Mit einer Rentnerin wie Brigitte Biesel bringt es wohl niemand in Verbindung. Doch diese Oma backt Haschkekse - und zwar ganz legal. Denn sie bekommt medizinisches Marihuana auf Rezept. Warum die Kekse ihr besser helfen als alle Schmerzmittel, die ihr vorher verschrieben wurden, das erklärt die 81-Jährige im Video.


https://www.rtl.de/cms/omi-brigitte-bac ... 73951.html

Nur "wettern" stimmt also nicht ;).
"A mind is like a parachute. It doesn't work unless it's open." - Frank Zappa

ambong
Beiträge: 4
Registriert: Do 27. Sep 2018, 20:02

Re: RTL wettert gegen Cannabis

Beitrag von ambong » Sa 5. Jan 2019, 13:14

Den habe ich offensichtlich nicht gelesen :D Danke für‘s Weiterbuddeln.

Gut, dass wir diskutiert haben. Dann ist der negative Ton hier und da wohl doch nur Nebenprodukt vom RTL-„Journalismus“. Trotzdem schade, aber besser als ein entschiedener Legalisierungsgegner.

Antworten

Zurück zu „Deutsche Artikel“