Volker Beck(Grüne) legt alle Ämter nieder wg. Drogenbesitz

Antworten
Sabine
Beiträge: 7662
Registriert: Fr 18. Apr 2014, 09:15

Volker Beck(Grüne) legt alle Ämter nieder wg. Drogenbesitz

Beitrag von Sabine » Mi 2. Mär 2016, 15:49

"Bei dem Grünen-Abgeordnete Volker Beck sind bei einer Polizeikontrolle offenbar Drogen gefunden worden. Das berichtet die "Bild"-Zeitung unter Berufung auf die Staatsanwaltschaft.
Er soll 0,6 Gramm Drogen bei sich getragen haben: Die Berliner Polizei hat laut einem Medienbericht beim Grünen-Politiker Volker Beck offenbar eine "betäubungsmittelsuspekte Substanz" gefunden haben. Das schreibt die "Bild-Zeitung" auf ihrer Webseite unter Berufung auf einen Sprecher der Staatsanwaltschaft.
Beck soll bereits erklärt haben, seine Ämter niederzulegen. Der Bundestagsabgeordnete war bislang innen- und relgionspolitischer Sprecher seiner Fraktion und Vorsitzender der deutsch-israelischen Parlamentariergruppe."


http://www.spiegel.de/politik/deutschla ... 80289.html


"Der Grünen-Bundestagsabgeordnete Volker Beck legt seine Ämter nieder. Das teilte er in einer persönlichen Erklärung mit. In dieser heißt es: "Ich habe immer eine liberale Drogenpolitik vertreten. Zu den gegen mich erhobenen Vorwürfen wird mein Anwalt zu gegebener Zeit eine Erklärung gegenüber der Staatsanwaltschaft abgeben." "

http://www.zeit.de/politik/deutschland/ ... ter-nieder

0,6 Gramm ... hört sich nach Cannabis an. Aber egal, um was es sich tatsächlich handelt, er sollte durchhalten und nicht gleich alles hinschmeissen. :(

Sibannac
Beiträge: 11
Registriert: Fr 19. Feb 2016, 23:03

Re: Volker Beck(Grüne) legt alle Ämter nieder wg. Drogenbesi

Beitrag von Sibannac » Mi 2. Mär 2016, 16:51

Es ist schon grotesk, dass der eine Politiker wegen 0,6 Gramm Drogen sein Amt niederlegt und unsere Drogenbeauftragte kurz vor Ihrem Amtsantritt ein Bild von 200 Gramm einer harten Droge twittert.

Jan Ludwig
Beiträge: 8
Registriert: Di 1. Mär 2016, 10:50

Re: Volker Beck(Grüne) legt alle Ämter nieder wg. Drogenbesi

Beitrag von Jan Ludwig » Mi 2. Mär 2016, 17:33

Nicht alle Ämter. Neben seinen Positionen als Sprecher der Grünen für innenpolitisches und religiöses und dem Vorsitz in der deutsch-israelischen Parlamentarier-Gruppe, ist er immernoch ein Mitglied des Bundestag. Dazu wurde noch nichts gesagt.

frihet
Beiträge: 172
Registriert: Mo 13. Feb 2012, 14:37

Re: Volker Beck(Grüne) legt alle Ämter nieder wg. Drogenbesi

Beitrag von frihet » Mi 2. Mär 2016, 18:34

Der Vollständigkeit halber: es geht wohl um Crystal, nicht Cannabis. Sollte natürlich keinen Unterschied machen, hier geht es ja eindeutig um eine Eigenbedarfsmenge. Ist natürlich für den hämischen Mob in den Kommentarspalten ein gefundenes Fressen - grün, schwul, und jetzt auch noch mit Drogen "erwischt"...

Benutzeravatar
bushdoctor
Beiträge: 2370
Registriert: Mo 27. Feb 2012, 15:51
Wohnort: Region Ulm

Re: Volker Beck(Grüne) legt alle Ämter nieder wg. Drogenbesi

Beitrag von bushdoctor » Mi 2. Mär 2016, 18:43

..."man" vermutet Methamphetamin oder dergleichen...
http://www.bz-berlin.de/tatort/volker-b ... n-erwischt

Es wäre nicht der erste Politiker, der mit "Crystal Meth" erwischt würde:
http://www.spiegel.de/politik/deutschla ... 93822.html

Diese zwei Politiker sind wohl nur die Spitze des Eisbergs Anscheinend kann man es im "politischen Berlin" nicht ohne Aufputschmittelchen aushalten... Die Koksparties diverser deutscher Politiker z.B. in Südafrika sollen ja "legendär" sein...
Es riecht so gut
Pass auf, dass du nicht gescnappt wirst!
Sie sind nämlich hinter dir her,
Du alter Kiffer
Dabei geht Ihre Geschellschaft am Alkoholismus zugrunde,
Aber dich jagen sie - dich!

Sabine
Beiträge: 7662
Registriert: Fr 18. Apr 2014, 09:15

Re: Volker Beck(Grüne) legt alle Ämter nieder wg. Drogenbesi

Beitrag von Sabine » Do 3. Mär 2016, 08:05

"Das droht dem Grünen-Politiker

Volker Beck ist bei einer Polizeikontrolle offenbar mit harten Drogen erwischt worden. Für Becks politische Karriere ist es vermutlich das Ende, seine Ämter hat er bereits niedergelegt. Doch welche weiteren Konsequenzen drohen dem Grünen-Politiker? FOCUS Online hat mit einem Strafverteidiger über den Fall gesprochen.
...
„Crystal Meth ist eine harte Droge“, sagte Rechtsanwalt und Strafverteidiger Jesko Baumhöfener FOCUS Online. Aus rechtlicher Sicht würde man die Substanz wohl eher mit Heroin als mit Cannabis vergleichen, so Baumhöfener. Er glaubt aber nicht, dass es ein Gerichtsverfahren gegen Beck geben wird
„Selbst wenn ihm etwas nachzuweisen wäre, würde das Verfahren vermutlich eingestellt“, sagt der Anwalt. Schließlich sei Beck seines Wissens nach nicht vorbestraft und die gefundene Menge der Droge sei sehr gering.

In der Regel wird auf ein Verfahren verzichtet, wenn die Schuld als gering anzusehen ist, weil es sich um eine geringe Menge der Droge („Eigenbedarf“) handelt.
...
„Doch Berlin hat als einziges Bundesland keine Einstellungsrichtlinie für harte Drogen festgelegt“, sagt Baumhöfener. Trotzdem können auch dort Verfahren wegen Geringfügigkeit eingestellt werden, aber es werde eher der Einzelfall geprüft.
Das wichtigste Kriterium bei der Strafbemessung von Drogendelikten sei es, die Gesundheit des Betroffenen und die „Volksgesundheit“ zu schützen, erklärt Baumhöfener. Im Zweifelsfall sei seine Prominenz für Beck deshalb eher ein Nachteil: Durch seinen Bekanntheitsgrad und seine Vorbildfunktion als Politiker könnte man ein öffentliches Interesse an der Verfolgung begründen."


http://www.focus.de/politik/deutschland ... 29823.html


Für mich ist immer noch unklar, ob er überhaupt durchsucht werden durfte, Stichwort Immunität. Oder hat er in der Situation ähnlich kopflos reagiert wie so mancher bei einer Fahrzeugkontrolle ?

Sabine
Beiträge: 7662
Registriert: Fr 18. Apr 2014, 09:15

Re: Volker Beck(Grüne) legt alle Ämter nieder wg. Drogenbesi

Beitrag von Sabine » Mi 13. Apr 2016, 17:55

" Verfahren gegen Volker Beck eingestellt

Die Berliner Staatsanwaltschaft stellt das Verfahren gegen Volker Beck ein. Der grüne Bundestagabgeordnete muss wegen seiner Crystal-Meth-Affäre aber 7000 Euro zahlen.
...
Auf Anraten seines Anwalts habe er sich nicht öffentlich geäußert. "Bei denen, die sich deshalb Sorgen um mich oder unsere gemeinsamen Anliegen gemacht haben, bitte ich um Entschuldigung." Seine Erklärung veröffentlichte Beck im Wortlaut auf seiner Website.

Über einen möglichen privaten Drogenkonsums und darüber, was genau in der Nacht des Drogenfundes geschah, äußerte sich Beck nicht. "Der Vorgang betrifft meine Privatsphäre. Ich werde daher dazu keine weiteren Angaben machen." Beck ist in dieser Woche noch krankgeschrieben. "Mein Arzt rät mir allenfalls stundenweise die Arbeit wieder aufzunehmen". "


http://www.spiegel.de/politik/deutschla ... 86999.html

Sabine
Beiträge: 7662
Registriert: Fr 18. Apr 2014, 09:15

Re: Volker Beck(Grüne) legt alle Ämter nieder wg. Drogenbesi

Beitrag von Sabine » Fr 15. Apr 2016, 06:56

"Drogenbeauftragte rät Beck zu Entziehungskur

Die Drogenbeauftragte der Bundesregierung, Marlene Mortler (CSU), hat den Bundestagsabgeordneten Volker Beck (Grüne) scharf kritisiert. In einem Interview mit "Bild" (Freitag) sagte Mortler: "Der Konsum einer illegalen Droge ist kein Kavaliersdelikt. Ich kann mich Herrn Becks eigenen Äußerungen daher nur anschließen. Er hat sein Verhalten als `falsch` und auch als `dumm` bezeichnet."

Dem Grünen-Politiker rät Mortler deswegen jetzt zu einer Entziehungskur. "Eine Abhängigkeitserkrankung ist eine Krankheit und muss entsprechend behandelt werden. Arbeitsunfähige Menschen gehören nicht an den Arbeitsplatz. Das gilt für Krankenschwestern oder Bäcker genauso wie für Politiker." Ein möglicher Drogenkonsum sei für Beck keine Privatsache: "Jeder Mensch hat ein Privatleben. Und jeder Mensch hat sich gleichermaßen an Recht und Gesetz zu halten. Moralisch gilt das bei einem Abgeordneten aus meiner Sicht jedoch ganz besonders. Deshalb sage ich: Privatleben ja, Drogenkonsum nein", so Mortler gegenüber "Bild"."


http://www.wallstreet-online.de/nachric ... iehungskur


„Warum siehst du den Splitter im Auge deines Bruders, aber den Balken in deinem Auge bemerkst du nicht?“ (Matthäus 7,3)

Sabine
Beiträge: 7662
Registriert: Fr 18. Apr 2014, 09:15

Re: Volker Beck(Grüne) legt alle Ämter nieder wg. Drogenbesi

Beitrag von Sabine » Fr 15. Apr 2016, 08:06

Kommentar des "Bayernkuriers"

"Tiefer Fall vom hohen Ross

Der Grünen-Politiker Volker Beck kann gut sechs Wochen nach dem Drogenfund bei ihm aufatmen: Die Staatsanwaltschaft hat das Ermittlungsverfahren wegen geringer Schuld eingestellt. Er muss aber 7000 Euro zahlen, mit Blick auf vergleichbare Fälle keine geringe Strafe. Seine Entschuldigung und sein Schweigen lassen allerdings vieles offen. Besser wäre ein Mandatsverzicht des Grünen.
...
Eine Randfrage

Hier braucht es für die Zukunft auch eine klare Position des Bundestages: Denn natürlich ist nicht ausgeschlossen, dass es weitere Abgeordnete gibt, die ebenfalls Drogen konsumieren.

Ganz nebenbei ist beispielsweise aber auch eine Randfrage zu klären: Ist Beck irgendwann nach Drogenkonsum Auto gefahren? Dass solches Verhalten andere Menschen gefährdet, bedarf keiner weiteren Erörterung. Auch wenn Beck als bekennender Fußgänger und Radfahrer gilt, bei der Kontrolle zu Fuß unterwegs war und vielleicht nicht mal ein Auto besitzt, bedarf auch dieser Punkt für einen Bundestagsabgeordneten der Aufklärung.

Nun könnte man sagen, es ist doch auch vorbildlich, wenn man sich nach Drogenkonsum einer Therapie unterzieht, wie es beispielsweise Hartmann tat und Beck möglicherweise auch – so legen es seine Andeutungen über ärztliche Behandlung jedenfalls nahe. Ein Fehler liegt erst vor, wenn man ihn wiederholt, so heißt es schließlich. Nur weiß ja niemand, wie lange Beck schon Crystal Meth konsumiert hat. Und lässt sich ein länger dauernder Entzug für harte Drogen überhaupt mit dem Bundestagsmandat vereinbaren?
...
Schadenfreude ist dennoch nicht angebracht. Zu den Nebenwirkungen von Crystal Meth zählen unter anderen paranoide Wahnvorstellungen, Konzentrations- und Gedächtnisstörungen sowie akustische Halluzinationen und Aggressivität. Das ist ein hartes Schicksal. Jedenfalls ist Beck offenbar ein Süchtiger, er braucht Hilfe und die sollte er sich bei Ärzten holen – eine Therapie ohne den Stress und den Druck als Bundestagsabgeordneter.

Ein Abgeordneter muss zwar kein Heiliger sein, schließlich soll der Bundestag ein Querschnitt des Volkes sein, in dem es nur wenige Heilige geben dürfte. Schwächen sind also erlaubt. Aber harte Drogen zu besitzen, ist strafbar, das wusste auch der Grüne Beck. Und Straftaten vertragen sich schlecht mit dem Status eines Volksvertreters, selbst wenn man mit einer Geldstrafe und einem eingestellten Verfahren davon kommt. Darum sollte Beck sein Mandat abgeben."


https://www.bayernkurier.de/inland/1266 ... hohen-ross

Antworten

Zurück zu „Deutsche Artikel“