Deutscher Hanfverband Forum • Thema anzeigen - Sammlung "Anbau und Besitz nicht geringer Mengen"

Sammlung "Anbau und Besitz nicht geringer Mengen"



Re: Sammlung "Anbau und Besitz nicht geringer Mengen"

Beitragvon Sabine am Mi 20. Dez 2017, 05:52

"Drogenfund unter Zwiebeln: Beamte mit Tränen in den Augen

Ein Drogenfund hat Bundespolizisten in Dortmund die Tränen in die Augen getrieben. Die Beamten kontrollierten laut einer Mitteilung am Montag einen 15-Jährigen, der einen Rucksack dabei hatte und einen nervösen Eindruck machte. Bei der Durchsuchung entdeckten die Polizisten in dem Rucksack zwischen zahlreichen losen Zwiebelstücken Tüten mit 350 Gramm Marihuana und 200 Gramm Kokain mit einem Verkaufswert von 10 000 Euro".


http://www.general-anzeiger-bonn.de/new ... 29395.html


Kein leichter Job :lol:
Sabine
 
Beiträge: 7662

Registriert:
Fr 18. Apr 2014, 08:15


Re: Sammlung "Anbau und Besitz nicht geringer Mengen"

Beitragvon Sabine am Di 26. Dez 2017, 09:42

Selbst am heiligen Abend sind Denunzianten unterwegs, um unser Land vor schwersten Schäden zu bewahren :

"Während einer Feierlichkeit in der Nacht zu Heiligabend wurde der PI Saale-Orla durch einen Gast der Kneipe in Schleiz telefonisch mitgeteilt, dass verbotene Substanzen konsumiert würden. Die folgenden Maßnahmen gipfelten in einer Personendurchsuchung einer anwesenden Frau und der anschließenden Sicherstellung an Cannabis. Nun muss die Beschuldigte mit einer Strafanzeige wegen dem unerlaubten Besitz von Betäubungsmitteln rechnen, obgleich sich der Konsum nicht bestätigte. "

https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/126724/3823778
Sabine
 
Beiträge: 7662

Registriert:
Fr 18. Apr 2014, 08:15


Re: Sammlung "Anbau und Besitz nicht geringer Mengen"

Beitragvon Martin Mainz am Do 28. Dez 2017, 10:16

Professionelle Cannabis-Plantage in Bad Lobenstein entdeckt

https://www.insuedthueringen.de/region/ ... 67,5902218

Mehr als 100 erntereife Cannabis-Pflanzen sowie mehrere Kilogramm verkaufsfertiges Marihuana und Reste vergangener Ernten hat die Polizei in Bad Lobenstein (Saale-Orla-Kreis) entdeckt.
...
Auf die Spur des 53-jährigen Züchters war sie nach einem Hinweis ihrer Kollegen aus Bayern gekommen


Diese Bayern :roll:
Foren-Putze und Teilzeitadmin
Benutzeravatar
Martin Mainz
 
Beiträge: 1880

Registriert:
Di 22. Mär 2016, 18:39


Re: Sammlung "Anbau und Besitz nicht geringer Mengen"

Beitragvon littleganja am Do 28. Dez 2017, 10:33

Von einer Professionelle Anlage spricht man erst ab 1000 Pflanzen, 100 hat man schnell zusammen :mrgreen:
littleganja
 

Re: Sammlung "Anbau und Besitz nicht geringer Mengen"

Beitragvon Martin Mainz am Sa 20. Jan 2018, 11:03

Wieder jede Menge Eigenanbau im größeren Stil

Die Polizei hat am Mittwoch eine Cannabis-Plantage in Mülheim entdeckt
http://www.radiomuelheim.de/muelheim/lo ... 112b0.html

Gleich zwei Artikel zu einem 15-jährigen in Bensdorf:
Polizei BensdorfProfessionelle Cannabis Aufzuchtplantage gefunden
https://www.focus.de/regional/brandenbu ... 30838.html

15-Jähriger legt Cannabis-Plantage an
http://www.maz-online.de/Lokales/Brande ... lantage-an

Und noch ein dritter Fall
Im großen Stil Cannabis angebaut
https://www.nwzonline.de/wesermarsch/bl ... 60318.html
Foren-Putze und Teilzeitadmin
Benutzeravatar
Martin Mainz
 
Beiträge: 1880

Registriert:
Di 22. Mär 2016, 18:39


Re: Sammlung "Anbau und Besitz nicht geringer Mengen"

Beitragvon Graucho1962 am Sa 20. Jan 2018, 12:56

Moin an alle im Forum,

ich persönlich finde, das der Junge mal ordentlich was auf die Finger braucht.
Cannabis als Medizin ja, und auch die allgemeine Legalisierung, da für müssen wir kämpfen.
Ich selber bin auch mit 12 Jahren angefangen, bin allerdings in den USA aufgewachsen und zu der
Zeit stand fast im jedem Haushalt eine Schale mit Columbian Gold oder Mexican Dirt Weed auf dem
Wohnzimmertisch.
Heute denke ich aber etwas anders, was den Konsum von Jugendlichen angeht.
I'd rather die for speaking out, than to live and be silent.
Graucho1962
 
Beiträge: 17

Registriert:
Fr 19. Jan 2018, 17:03


Re: Sammlung "Anbau und Besitz nicht geringer Mengen"

Beitragvon Martin Mainz am Sa 27. Jan 2018, 09:53

Illegaler Drogenhandel: Cannabis-Großplantage entdeckt

https://www.welt.de/regionales/sachsen/ ... deckt.html

Dresden (dpa/sn) - Im Gewerbegebiet Borna (Landkreis Leipzig) haben Fahnder am Donnerstag eine Großplantage mit Cannabis-Pflanzen entdeckt und einen Verdächtigen festgenommen. Die Beamten stellten in der Lagerhalle einer Firma mehr als 3000 erntereife Pflanzen sicher, aus denen Marihuana gewonnen werden kann. Der Ertrag umfasst nach Angaben des Landeskriminalamtes (LKA) Sachsen vom Freitag etwa 100 Kilogramm «Stoff» mit einem Marktwert von mehreren 100 000 Euro.

LKA-Präsident Petric Kleine sprach von einem «Schlag gegen den illegalen Handel» mit der Droge, deren Gefährlichkeit und Suchtpotenzial leider immer wieder unterschätzt werde. Marihuana sei das am häufigsten konsumierte Betäubungsmittel in Sachsen.
...
Der 44-Jährige kam in Untersuchungshaft, die Ermittlungen dauern an. An dem Einsatz waren mehr als 140 Beamte beteiligt, darunter Spezialisten der Kriminalpolizei und Zollfahnder. Die Ermittler hatten einen Hinweis auf die Plantage erhalten, die laut LKA per Computer gesteuert und überwacht wurde.
Foren-Putze und Teilzeitadmin
Benutzeravatar
Martin Mainz
 
Beiträge: 1880

Registriert:
Di 22. Mär 2016, 18:39


Re: Sammlung "Anbau und Besitz nicht geringer Mengen"

Beitragvon Martin Mainz am So 4. Feb 2018, 12:05

Delmenhorster trotz Cannabis-Plantage freigesprochen

https://www.noz.de/lokales-dk/delmenhor ... gesprochen

Delmenhorst. Mit einem Freispruch aus Mangel an Beweisen ist ein Prozess gegen zwei Delmenhorster am Amtsgericht ausgegangen. Eine Hausdurchsuchung hatte 150 Cannabispflanzen zu Tage gefördert.

Für von der Polizei aufgefundene knapp 150 Cannabispflanzen und jede Menge abgeerntetes Marihuana müssen Angeklagte in der Regel mit einer Freiheitsstrafe nicht unter einem Jahr rechnen. Ein Fall vor dem Amtsgericht Delmenhorst ist jetzt aber ganz anders ausgegangen: Eine 25-jährige Frau und ein 24-jähriger Mann wurden zwar wegen Handels mit Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge angeklagt, verließen gestern aber mit einem Freispruch in der Tasche den Gerichtssaal.
...
Die Hausdurchsuchung in der Delmenhorster Wohnung der Angeklagten hatte bereits am 11. Oktober 2015 stattgefunden. Ganz klar für die Ermittler: Hier wollte jemand Geld mit Gras machen. Die mit Licht gezogenen Pflanzen teilweise erntereif, zu den 150 kamen auch noch 80 Stecklinge.
...
Dazu fand sich in der Wohnung über ein halbes Kilo bereits geerntetes Cannabis. Insgesamt wiesen die folgenden Untersuchungen der aufgefundenen Blüten und Blätter einen Wirkstoffgehalt von insgesamt knapp 54 Gramm Tetrahydrocannabinol (THC) nach. Der THC-Grenzwert für eine nicht geringe Menge beträgt 7,5 Gramm.
...
Gerichtliche Folge hatte das aber nicht. Beide Angeklagte bestritten, etwas mit der Pflanzenzucht zu tun zu haben. Die angeklagte Hauptmieterin gab an, die Wohnung untervermietet zu haben, vom illegalen Gewächs habe sie nichts gewusst. Und wer ihr Mieter war, verriet sie nicht. Der Mann war angeklagt, weil die Polizei seine Fingerabdrücke auf zwei mit Gras gefüllten Dosen entdeckt hatte. Aber auch er gab an, mit der Sache nichts zu tun zu haben.
...
Weil dem Gericht weitere Indizien fehlten und es noch nicht einmal feststellen konnte, ob die Angeklagten jemals die so benutzte Wohnung betreten hatten, konnte selbst die Staatsanwaltschaft angesichts der dünnen Beweislage nur Freispruch fordern. Das Gericht folgte dem Antrag.
Foren-Putze und Teilzeitadmin
Benutzeravatar
Martin Mainz
 
Beiträge: 1880

Registriert:
Di 22. Mär 2016, 18:39


Re: Sammlung "Anbau und Besitz nicht geringer Mengen"

Beitragvon Martin Mainz am So 4. Mär 2018, 10:16

Mehr als 1,3 Tonnen Cannabis vor Kreta sichergestellt

https://www.derstandard.de/story/200007 ... ergestellt

Athen – An Bord eines syrischen Fischerbootes haben griechische Fahnder in einer spektakulären Aktion mehr als 1,3 Tonnen Cannabis sichergestellt. Vier mutmaßliche Drogenhändler, alle Syrer, seien bei dem Einsatz festgenommen worden, sagte ein Offizier der Küstenwache am Samstag der Deutschen Presse-Agentur.
Foren-Putze und Teilzeitadmin
Benutzeravatar
Martin Mainz
 
Beiträge: 1880

Registriert:
Di 22. Mär 2016, 18:39


Re: Sammlung "Anbau und Besitz nicht geringer Mengen"

Beitragvon Hans Dampf am So 4. Mär 2018, 21:53

Martin Mainz hat geschrieben:Mehr als 1,3 Tonnen Cannabis vor Kreta sichergestellt

https://www.derstandard.de/story/200007 ... ergestellt

Athen – An Bord eines syrischen Fischerbootes haben griechische Fahnder in einer spektakulären Aktion mehr als 1,3 Tonnen Cannabis sichergestellt. Vier mutmaßliche Drogenhändler, alle Syrer, seien bei dem Einsatz festgenommen worden, sagte ein Offizier der Küstenwache am Samstag der Deutschen Presse-Agentur.


Naja, irgendwie müssen die Konfliktparteien vor Ort auch ihren Krieg finanzieren. Geht kaum so gut und schnell wie mit Drogen. Hat halt nur ein hohes Risiko.
"Das Schöne an der Mitgliedschaft im DHV ist dass man nichts tun muss außer zahlen und die Legalisierung trotzdem voranbringt. Aktiv mit-Menschen reden und sie offen für Neues zu machen erzeugt aber die größte Wirksamkeit für eine L. hier in D."
Benutzeravatar
Hans Dampf
 
Beiträge: 391

Registriert:
Fr 29. Sep 2017, 11:31


Re: Sammlung "Anbau und Besitz nicht geringer Mengen"

Beitragvon Martin Mainz am Mi 7. Mär 2018, 16:48

Ein Berliner Nachbarschaftsstreit. Ich finds unglaublich.


Ein Berliner Cannabis-Aktivist hat die Grasplantage seines Nachbarn angezeigt

https://www.vice.com/de/article/8xd3px/ ... -angezeigt

Der eine ist Herausgeber des Hanfjournals, der andere hat mit dem Marihuana seine HIV-Infektion therapiert – die Geschichte eines absurden Nachbarschaftsstreits.
...
Stefan Konikowski ging in den Keller, um nachzusehen. Als er die Treppe hinabstieg, sah er, dass fünf Polizisten damit beschäftigt waren, die Tür aufzubrechen. "Was wollt ihr denn hier?", habe er noch zu den Beamten gesagt. Dann legten sie ihm schon die Handschellen an. Seine Grasplantage war aufgeflogen. Das war Mitte Januar. Die Polizei fand 46 geerntete Hanfpflanzen, 6 Kilo Marihuana und 112 Setzlinge, stand später im Bericht.
...
Stefan Konikowski war fast zehn Jahre lang heroinabhängig. Seit 1992 weiß er, dass er HIV-positiv ist, zwei Jahre später bekam er die Diagnose Hepatitis C. Gegen die Sucht erhält er seitdem als Ersatzmittel das Opioid Methadon. Bis zu fünf Gramm Gras am Tag brauche er außerdem gegen die Symptome seiner Krankheiten, Appetitlosigkeit und Stimmungstiefs. Die letzten vier Jahre habe er sogar die antivirale Medizin abgesetzt, die er wegen seiner HIV-Infektion nahm, und sich mit Cannabis therapiert. Er sei zwar noch HIV-positiv, aber in seinem Blut seien keine Viren mehr festzustellen, sage sein Arzt. Außerdem helfe ihm Cannabis auch, von harten Drogen fernzubleiben. "Es hält mein Leben zusammen, ohne Cannabis wäre ich längst tot", sagte Konikowski
...
Ein Nachbar hatte der Hausverwaltung von der Plantage erzählt. So etwas kann passieren, wenn man illegal Gras anbaut. Aber in diesem Fall war der Nachbar selbst ein Cannabis-Aktivist.

Emanuel Kotzian ist Geschäftsführer der Agentur Sowjet, die ihren Sitz im Vorderhaus des Gebäudes hat. Die Agentur gibt in Deutschland das Hanfjournal heraus, produziert den YouTube-Channel exzessiv.TV und steht hinter vier weiteren europäischen Cannabis-Magazinen. 2013 kandidierte Kotzian im Bundestagswahlkampf für die Piratenpartei unter dem Slogan "Lieber mal breit als immer korrupt". Mit dem Projekt CSCistOK! setzt er sich für Cannabis Social Clubs nach spanischem Vorbild ein.
Foren-Putze und Teilzeitadmin
Benutzeravatar
Martin Mainz
 
Beiträge: 1880

Registriert:
Di 22. Mär 2016, 18:39


Re: Sammlung "Anbau und Besitz nicht geringer Mengen"

Beitragvon Hanfkraut am Do 8. Mär 2018, 11:18

Unglaublich!
Ärzte weigern sich!
Das cannabis Medizin Gesetzt hat versagt! Apotheken liefern nicht ! Kassen zahlen nicht!
Cannabis aus vernunft SOFORT legalisieren!
https://utopia.de/0/blog/fairessen-fair ... f-verboten
Hanfkraut
 
Beiträge: 688

Registriert:
Mo 22. Dez 2014, 14:07


Re: Sammlung "Anbau und Besitz nicht geringer Mengen"

Beitragvon DennisEF am Fr 9. Mär 2018, 04:54

Razzien im Kreis Nordhausen und Kyffhäuserkreis: Hunderte Cannabispflanzen sichergestellt

http://m.otz.de/web/mobil/blaulicht/detail/-/specific/Razzien-im-Kreis-Nordhausen-und-Kyffhaeuserkreis-Hunderte-Cannabispflanzen-sich-367229413

Wolkramshausen. Am Mittwoch und Donnerstag hat die Polizei acht Objekte im Landkreis Nordhausen und im Kyffhäuserkreis durchsucht. Bei diesen Durchsuchungen konnten in Wolkramshausen und Greußen insgesamt zwei Indoor-Plantagen mit insgesamt ca. 500 Cannabispflanzen fest- und sichergestellt werden
Zuletzt geändert von Martin Mainz am Fr 9. Mär 2018, 11:32, insgesamt 2-mal geändert.
Grund: Ausschnitte ergänzt, Beitrag verschoben
DennisEF
 
Beiträge: 649

Registriert:
Fr 13. Jun 2014, 10:28

Wohnort:
Erfurt

Re: Sammlung "Anbau und Besitz nicht geringer Mengen"

Beitragvon einMax am Sa 10. Mär 2018, 19:01

@Martin: Finde ich auch!
Mir ist aber auch aufgefallen, dass in dem Vice Artikel (für die Micha/Michael Knodt auch immer wieder schrieb und glaube ich noch schreibt) nichts darüber stand, das Micha und Emmi früher zusammen gearbeitet haben.
Finde ich irgendwie komisch.
Wenn man schon berichtet dann ganz finde ich.

Btw Halb-OT: Ich bin nicht nur irgendEinMax, ich bin der Max aus der Nähe von Mainz
einMax
 
Beiträge: 1

Registriert:
Sa 10. Mär 2018, 16:53


Re: Sammlung "Anbau und Besitz nicht geringer Mengen"

Beitragvon Martin Mainz am Sa 10. Mär 2018, 21:11

Also DereinMax. Grüß Dich :)

Was die Sache angeht - die Wahrheit liegt wohl wie immer in der Mitte. Aber das es so weit kommen muss.
Foren-Putze und Teilzeitadmin
Benutzeravatar
Martin Mainz
 
Beiträge: 1880

Registriert:
Di 22. Mär 2016, 18:39


Re: Sammlung "Anbau und Besitz nicht geringer Mengen"

Beitragvon Martin Mainz am Fr 16. Mär 2018, 10:12

Cannabis gegen Depressionen: Polizei entdeckt Plantage

https://www.wa.de/hamm/cannabis-gegen-d ... 95795.html

Als die Polizei Wohnung und Garten eines 52-jährigen Schlossers in Dolberg durchsuchte, entdeckte sie eine richtige kleine Cannabis-Plantage: rund 20 erntereife Pflanzen in einem Gewächshaus und einer Garage, abgeerntetes Marihuana, eine Feinwaage und ein Fachbuch über Cannabis-Aufzucht.

Insgesamt fanden die Beamten rund 600 Gramm konsumfähigen Stoff. Dafür musste sich der gebürtige Hammer nun vor dem Schöffengericht in Ahlen verantworten. Die Anklage lautete auf Drogenhandel in nicht geringer Menge. Er habe das Rauschgift nur zum Eigenbedarf angebaut. Das versicherte der Angeklagte, der bis 1998 als Bergmann in Hamm unter Tage gearbeitet hatte, dem Gericht.

Der Mann leidet seit über 20 Jahren unter Depressionen und chronischen Schmerzen, war deshalb auch schon mehrmals in einer Klinik und in ambulanter Behandlung. Zudem habe er schwere Schicksalsschläge wie die Vergewaltigung seiner Tochter und den Krebstod eines nahen Menschen einstecken müssen. 1996 habe er zum ersten Mal einen Joint geraucht und gemerkt, dass ihm das Linderung verschaffte.

Seitdem habe er immer dann Haschisch oder Marihuana konsumiert, wenn es ihm besonders schlecht ging. Zuletzt habe er abends ein bis anderthalb Gramm geraucht, um zur Arbeit gehen und etwas essen zu können. Sich das Marihuana auf Rezept verschreiben zu lassen, so der 52-Jährige, sei für ihn kein gangbarer Weg gewesen, weil die Krankenkassen die Kostenübernahme zu restriktiv handhaben. Und 25 Euro pro Gramm könne er bei seinem geringen Lohn als Leiharbeiter nicht aus eigener Tasche bezahlen.
...
Zudem handele es sich um einen minderschweren Fall, weil der 52-Jährige tatsächlich krank und zudem nicht vorbestraft sei. Der Staatsanwalt forderte deshalb eine Bewährungsstrafe von acht Monaten.

Das Gericht blieb sogar noch darunter. Es verhängte sechs Monate auf Bewährung. Außerdem muss sich der Mann einer ambulanten Drogentherapie unterziehen. Denn Marihuana sei kein geeignetes Mittel gegen eine Depression, betonte die Vorsitzende Richterin.



Die muss es ja wissen, als Richterin.
Benutzeravatar
Martin Mainz
 
Beiträge: 1880

Registriert:
Di 22. Mär 2016, 18:39


Re: Sammlung "Anbau und Besitz nicht geringer Mengen"

Beitragvon Martin Mainz am Mi 21. Mär 2018, 11:45

Prozess: Cannabis-Plantage in Bungalow

http://www.die-glocke.de/lokalnachricht ... 6282de2-ds

Sendenhorst (mm) - Seit Dienstag muss sich ein 29-jähriger Münsteraner vor dem Ahlener Schöffengericht verantworten. Ihm wird gemeinschaftlicher illegaler Handel mit Rauschgift in nicht geringen Mengen vorgeworfen. Die Polizei war im März 2017 auf eine Cannabis-Plantage in Sendenhorst gestoßen.
...
Abends um 20.15 Uhr bekommt die Polizei den Hinweis, dass es in einem Bungalow am Teigelkamp in Sendenhorst nicht mit rechten Dingen zugehe. Das ist vor fast genau einem Jahr gewesen – am 16. März 2017. Als zwei Beamte um 21 Uhr in das verwahrloste, sonst aber äußerlich unauffällige Haus eindringen, staunen sie nicht schlecht – über eine hoch professionell betriebene Cannabis-Plantage.
...
Bewohner finden sie nicht vor. Dafür aber 30 entwickelte Marihuana-Pflanzen sowie eine zusätzliche Aufzuchtanlage im Keller. Im Schlafzimmer stehen zwei weitere Zelte mit Pflanzen.
...
Der Stromzähler ist überbrückt worden, um die Energiekosten zu sparen und den exorbitant hohen Stromverbrauch zu kaschieren.
...
Sein Anwalt erklärte, dass keiner der bei den beiden Durchsuchungen gefundenen Gegenstände seinem Mandanten gehörten. Darunter waren auch eine Zange und eine Arbeitshose. An beiden fanden sich DNA-Spuren, die ein Gutachter eindeutig dem Angeklagten zugeordnet hatte.



DNA Tests sind scheinbar billiger geworden.
Foren-Putze und Teilzeitadmin
Benutzeravatar
Martin Mainz
 
Beiträge: 1880

Registriert:
Di 22. Mär 2016, 18:39


Rekordmenge an Cannabis-Pflanzen beschlagnahmt

Beitragvon littleganja am Sa 24. Mär 2018, 17:04

In Bremen hat die Polizei mehr als 20.000 Cannabis-Pflanzen beschlagnahmt. Es handelt sich um eine der größten, bislang gefundenen Plantagen deutschlandweit.

(Quelle: https://www.butenunbinnen.de/videos/dro ... al100.html)

Video :arrow: https://www.butenunbinnen.de/videos/dro ... al100.html
littleganja
 

Re: Rekordmenge an Cannabis-Pflanzen beschlagnahmt

Beitragvon DennisEF am So 25. Mär 2018, 06:42

Diese "Unternehmer" sollten eine Lizenz für den Cannabisanbau erhalten.
Schaut nach guter Qualität aus.
DennisEF
 
Beiträge: 649

Registriert:
Fr 13. Jun 2014, 10:28

Wohnort:
Erfurt

Re: Rekordmenge an Cannabis-Pflanzen beschlagnahmt

Beitragvon Hanfkraut am So 25. Mär 2018, 07:50

Das meine ich aber auch!
Ärzte weigern sich!
Das cannabis Medizin Gesetzt hat versagt! Apotheken liefern nicht ! Kassen zahlen nicht!
Cannabis aus vernunft SOFORT legalisieren!
https://utopia.de/0/blog/fairessen-fair ... f-verboten
Hanfkraut
 
Beiträge: 688

Registriert:
Mo 22. Dez 2014, 14:07


VorherigeNächste

Zurück zu Deutsche Artikel

Wer ist online? Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste