Deutscher Hanfverband Forum • Thema anzeigen - "500 kg Cannabis im Heizkraftwerk München verbrannt"

"500 kg Cannabis im Heizkraftwerk München verbrannt"



"500 kg Cannabis im Heizkraftwerk München verbrannt"

Beitragvon Sabine am Di 19. Dez 2017, 12:49

"500 Kilo Rauschgift im Heizkraftwerk Olching verbrannt

Im Heizkraftwerk Olching wurden heute Vormittag 500 Kilo Marihuana verbrannt. Die hatte der Zoll vor einem Jahr aufgegriffen. Nicht mal bei Westwind konnte München davon aber high werden.
...
Diskutiert wurde, warum das Marihuana überhaupt vernichtet wurde, schließlich ist Cannabis ja für medizinische Zwecke inzwischen auch in Deutschland erlaubt. Warum also wurde der Stoff nicht an Apotheken abgegeben? ...
Das Gras, das in Olching verbrannt wurde, stammt vermutlich aus Albanien. Zu unsicher sei das, sagt der Zoll. Medikamente unbekannter Herkunft würden auch nicht in Apotheken landen. "


https://www.br.de/nachrichten/oberbayer ... t-100.html
Sabine
 
Beiträge: 7662

Registriert:
Fr 18. Apr 2014, 08:15


Re: "500 kg Cannabis im Heizkraftwrrk München verbrannt"

Beitragvon Hanfkraut am Di 19. Dez 2017, 20:01

... Sonst können die ja auch alles testen und ermitteln. Das hätte sich hierbei gerechnet.

Entweder zu öl verarbeiten
Oder alles schön zerkleinern mixen, werte ermitteln und fertig!

Die Patienten währen froh gewesen!
Ärzte weigern sich!
Das cannabis Medizin Gesetzt hat versagt! Apotheken liefern nicht ! Kassen zahlen nicht!
Cannabis aus vernunft SOFORT legalisieren!
https://utopia.de/0/blog/fairessen-fair ... f-verboten
Hanfkraut
 
Beiträge: 650

Registriert:
Mo 22. Dez 2014, 14:07


Re: "500 kg Cannabis im Heizkraftwerk München verbrannt"

Beitragvon Sabine am Mi 20. Dez 2017, 05:30

Hier zwei Videos dazu :

"Im Dezember 2016 konnte der Zoll in einem serbischen LKW rund 500 Kilogramm Marihuana sicherstellen. Nun wurden die Drogen vernichtet.

Unter höchsten Sicherheitsvorkehrungen wurden die rund 500 Kilogramm Cannabisblütendolden am Dienstag in der Müllverbrennungsanlage Olching vernichtet. Der LKW mit der sichergestellten Ladung wurde zunächst gewogen, um sicher zu gehen, dass bei der Abfahrt auch genau das entsprechende Gewicht weniger auf die Waage kommt. Die 60 Kartons wurden dann in die Müll-Grube geworfen. Von hier aus hebt sie ein Kran in den Hochofen, wo die Drogen bei extremer Hitze verbrannt werden."


https://www.muenchen.tv/muenchens-groes ... na-253666/

Aha, das Cannabis war von "höchster Qualität", aber von "unbekannten Plantagen".
Als Patientin mit akuten Versorgungsengpass wär mir das "unbekannt" wurscht, Hauptsache die Qualität stimmt und es wurde nicht mit Herbiziden etc. behandelt.
Sabine
 
Beiträge: 7662

Registriert:
Fr 18. Apr 2014, 08:15


Re: "500 kg Cannabis im Heizkraftwerk München verbrannt"

Beitragvon Hanfkraut am Mi 20. Dez 2017, 05:46

Traurig aber wahr!
Ärzte weigern sich!
Das cannabis Medizin Gesetzt hat versagt! Apotheken liefern nicht ! Kassen zahlen nicht!
Cannabis aus vernunft SOFORT legalisieren!
https://utopia.de/0/blog/fairessen-fair ... f-verboten
Hanfkraut
 
Beiträge: 650

Registriert:
Mo 22. Dez 2014, 14:07



Zurück zu Deutsche Artikel

Wer ist online? Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste