WHO beschließt evt. Umstufung von Cannabis

Cookie
Beiträge: 1009
Registriert: Sa 27. Aug 2016, 14:20

Re: WHO beschließt evt. Umstufung von Cannabis

Beitrag von Cookie » Di 13. Nov 2018, 15:40

Sunspriker hat geschrieben:
Di 13. Nov 2018, 15:32
Ich würde gerne anmerken, dass gerade, zu dieser Stunde, die WHO tagt um eine eventuelle Umstufung von Cannabis zu vollziehen.

Hier ist der Ablaufplan (Seite 2)

Mit einem Ergebnis wird am Freitag gerechnet. Es bleibt spannend.

Sollte sich die WHO dafür entscheiden Cannabis abzustufen, erhöht das den Druck auf alle Länder stark, auch auf Deutschland. Laut Medienberichten stehen die Chancen dafür ziemlich gut.
Das wäre echt klasse! Fingers crossed...
"A mind is like a parachute. It doesn't work unless it's open." - Frank Zappa

Benutzeravatar
BUMMBUMM
Beiträge: 267
Registriert: Do 23. Aug 2018, 10:43
Wohnort: Hannover

Re: WHO beschließt evt. Umstufung von Cannabis

Beitrag von BUMMBUMM » Mi 14. Nov 2018, 12:39

Anscheinend ist dieses Papier hier Teil des ECDD Meetings

Englisch:
https://www.docdroid.net/Yd2bKkr/policy ... nabis.docx
Highlights:
In USA Staaten mit medizinischem Cannabis sinken Opiat-Verschreibungen, ausserdem sinken die Überdosis-Toten von Opioiden und Heroin von 20% nach einem Jahr bis zu 33% nach 5-6 Jahren.
Und das obwohl sich diese Toten-Anzahl USA-weit vervierfacht hat von '99-'10 wobei bei 3/4 Schmerzmittelverschreibungen beteiligt waren.
Ansonsten viel Rumgeeier darüber das die einstufung von Cannabis die Forschung behindert und Sativex vom Teufel kommt bzw wir lizensieren ein einziges Cannabis Medikament Schwachsinn.

Quelle:
https://www.facebook.com/unitedpatients ... 27/?type=3
Bild

Benutzeravatar
BUMMBUMM
Beiträge: 267
Registriert: Do 23. Aug 2018, 10:43
Wohnort: Hannover

Re: WHO beschließt evt. Umstufung von Cannabis

Beitrag von BUMMBUMM » Mi 14. Nov 2018, 21:10

wow hätt ichs doch bloß sein lassen, aber war neugierig, jedenfallds WHO beschliesst n scheiss ^^

also das keksperten kommitee für drogen druffies ECDD was teil der WHO ist...
hier die offiziellen ankündigung des sitzung (also jetzt das was gerade läuft):
http://www.who.int/medicines/news/2018/ ... stance/en/

also das ECDD einigt sich vllt auf irgendetwas oder nicht und stellt dann diese ergebnisse anfang dezember dem CND vor. siehe faq:
http://www.who.int/medicines/access/con ... d-2018/en/

nun der CND oder auch Commission on Narcotic Drugs wurde von der ECOSOC also dem Wirtschafts und sozialrat der UN ins leben gerufen, damals als es keine Nazis mehr zum Kriegmachen gab 1946. Aufgabe war den ECOSOC bei der Umsetzung der Internationalen Prohibtionsverträgen zu unterstützen.
Jedenfalls der CND wird dann im März 2019 über die Vorschläge des ECDD abstimmen und die Ergebnisse dann im jährlichen bericht an den ECOSOC weitergeben, wahrscheinlich !?

aber das interessante kommt jetzt 1991 wurde das mandat des CND vom ECOSOC erweitert, um als Dachverband des UNODC zu fungieren.
Siehe hier:
http://www.unodc.org/unodc/en/about-uno ... ef=menutop
und aufbau des UNODC (Wichtig!):
http://www.unodc.org/documents/about-un ... y_2018.pdf

dem aufmerksamen Leser fällt natürlich sofort INCB auf, die ein Teil der UNODC ist. INCB oder auch International Narcotis Control Board wurde 1968 von der UN ins Leben gerufen um ... ihr könnts euch denken ^^ ... die Umsetzung des internationalen prohibitionsvertrages von 1961 zu überwachen.

Jedenfalls die INCB jungs sind "not amused" und haben das hier ma eben rausgehauen:
http://www.incb.org/incb/en/news/news_2 ... ation.html
Dr. Sumyai concluded his remarks by reiterating that "the legalization and regulation of controlled substances for non-medical purposes is a clear violation of the international drug control legal framework and undermines respect for the agreed international legal order", commenting on recent developments in a few States.
Ausserdem wird hevorgehoben das Drogenkrieg ja nur wenn er die Menschenrechte nicht verletzt, gut ist, und so, hurra den Menschenrechten.
Hier die 13 Mitglieder des INCB, viele davon haben sogar eigene Gefängnisse für Menschenrechtler ^^
http://www.incb.org/incb/en/about/membership.html

TLTR: Also selbst wenn die UN nächstes, wahrscheinlicher übernächstes Jahr entscheidet dass die aktuellen einstufungen inadäquat sind, gehen mindestens noch 5 Jahre ins land bis sich was an den Verträgen ändert. Aber huch?! die sind ja garnicht änderbar, deswegen müssten neue abgeschlossen werden und bis da wer zustimmt...

Fun Fakt: Vergangenes Jahr hat Deutschland 177mio USD als 4t größter Beitragszahler für den Unterhalt dieses Bürokratiemonsters auf den Tisch gelegt.
Bild

Parade
Beiträge: 26
Registriert: Di 21. Aug 2018, 10:23

Re: WHO beschließt evt. Umstufung von Cannabis

Beitrag von Parade » Mi 14. Nov 2018, 23:21

BUMMBUMM hat geschrieben:
Mi 14. Nov 2018, 21:10
TLTR: Also selbst wenn die UN nächstes, wahrscheinlicher übernächstes Jahr entscheidet dass die aktuellen einstufungen inadäquat sind, gehen mindestens noch 5 Jahre ins land bis sich was an den Verträgen ändert. Aber huch?! die sind ja garnicht änderbar, deswegen müssten neue abgeschlossen werden und bis da wer zustimmt...
Ich finde es am treffendsten das ganze als Religion einzuordnen, und mit denen die diese 'heilige Schrift' umsetzen wie mit Religiösen umzugehen.

Benutzeravatar
Hans Dampf
Beiträge: 516
Registriert: Fr 29. Sep 2017, 12:31

Re: WHO beschließt evt. Umstufung von Cannabis

Beitrag von Hans Dampf » Do 15. Nov 2018, 00:36

Parade hat geschrieben:
Mi 14. Nov 2018, 23:21
BUMMBUMM hat geschrieben:
Mi 14. Nov 2018, 21:10
TLTR: Also selbst wenn die UN nächstes, wahrscheinlicher übernächstes Jahr entscheidet dass die aktuellen einstufungen inadäquat sind, gehen mindestens noch 5 Jahre ins land bis sich was an den Verträgen ändert. Aber huch?! die sind ja garnicht änderbar, deswegen müssten neue abgeschlossen werden und bis da wer zustimmt...
Ich finde es am treffendsten das ganze als Religion einzuordnen, und mit denen die diese 'heilige Schrift' umsetzen wie mit Religiösen umzugehen.
Und, wie ist mit Religiösen umzugehen?
"Das Schöne an der Mitgliedschaft im DHV ist dass man nichts tun muss außer zahlen und die Legalisierung trotzdem voranbringt. Aktiv mit-Menschen reden und sie offen für Neues zu machen erzeugt aber die größte Wirksamkeit für eine L. hier in D."

Parade
Beiträge: 26
Registriert: Di 21. Aug 2018, 10:23

Re: WHO beschließt evt. Umstufung von Cannabis

Beitrag von Parade » Do 15. Nov 2018, 18:37

Hans Dampf hat geschrieben:
Do 15. Nov 2018, 00:36
Parade hat geschrieben:
Mi 14. Nov 2018, 23:21
BUMMBUMM hat geschrieben:
Mi 14. Nov 2018, 21:10
TLTR: Also selbst wenn die UN nächstes, wahrscheinlicher übernächstes Jahr entscheidet dass die aktuellen einstufungen inadäquat sind, gehen mindestens noch 5 Jahre ins land bis sich was an den Verträgen ändert. Aber huch?! die sind ja garnicht änderbar, deswegen müssten neue abgeschlossen werden und bis da wer zustimmt...
Ich finde es am treffendsten das ganze als Religion einzuordnen, und mit denen die diese 'heilige Schrift' umsetzen wie mit Religiösen umzugehen.
Und, wie ist mit Religiösen umzugehen?
Das reden kann man sich oft sparen, solange das in ihrem Buch steht gehört das irgendwie umgesetzt. Das läuft jetzt seit Jahrzehnten, das ist drin, da kann man teilweise auch mit einer Wand reden.
Die Leute die die Vollmacht hätten das aus dem Buch zu streichen um die gehts.

Cookie
Beiträge: 1009
Registriert: Sa 27. Aug 2016, 14:20

Cannabisverbot steht kurz vor dem Aus

Beitrag von Cookie » Do 29. Nov 2018, 10:24

Cannabisverbot steht kurz vor dem Aus

Von Thailand bis Dänemark, von Kanada bis Vanuatu: In vielen Ländern der Welt ändert sich die Einstellung zum Thema Cannabis. Manche legalisieren Cannabis als Medizin, wie Deutschland, andere Entkriminalisieren auch den Freizeitkonsum. Die Vereinten Nationen allerdings betrachten Cannabis als schädliche Substanz ohne medizinischen Wert. Das wird sich wahrscheinlich bald ändern: Die UNO scheint auf dem Weg zu sein, das Cannabisverbot zu beenden.


https://www.leafly.de/cannabisverbot-st ... r-dem-aus/
"A mind is like a parachute. It doesn't work unless it's open." - Frank Zappa

Hanfkraut
Beiträge: 722
Registriert: Mo 22. Dez 2014, 14:07

Re: Cannabisverbot steht kurz vor dem Aus

Beitrag von Hanfkraut » Do 29. Nov 2018, 11:18

Danke für die Info
Ärzte weigern sich!
Das cannabis Medizin Gesetzt hat versagt! Apotheken liefern nicht ! Kassen zahlen nicht!
Cannabis aus vernunft SOFORT legalisieren!
https://utopia.de/0/blog/fairessen-fair ... f-verboten

Benutzeravatar
cOOLsp0T
Beiträge: 29
Registriert: Do 1. Nov 2018, 11:32
Wohnort: Hessen

Kippt das weltweite Cannabisverbot schon 2019?

Beitrag von cOOLsp0T » Mo 3. Dez 2018, 09:51

C21 H30 O2 oder C21 H28 O5?

Cookie
Beiträge: 1009
Registriert: Sa 27. Aug 2016, 14:20

Re: Kippt das weltweite Cannabisverbot schon 2019?

Beitrag von Cookie » Mo 3. Dez 2018, 10:52

Ja, damit ist zu rechnen... ob das unsere altbackenen Politiker dazu bringt, umzudenken, bleibt fraglich. Aber es ist nur noch eine Frage des "wann", nicht des "ob".
"A mind is like a parachute. It doesn't work unless it's open." - Frank Zappa

Benutzeravatar
BUMMBUMM
Beiträge: 267
Registriert: Do 23. Aug 2018, 10:43
Wohnort: Hannover

Re: WHO beschließt evt. Umstufung von Cannabis

Beitrag von BUMMBUMM » Mo 3. Dez 2018, 15:41

in dem highway artikel steht nichts neues, bzw das die UN als ganzes in der ersten jahreshälfte 2019 irgendwas entscheiden würde ist schlichtweg absurd.

Es gilt nach wie vor:
... also das ECDD einigt sich vllt auf irgendetwas oder nicht und stellt dann diese ergebnisse anfang dezember dem CND vor.
...
Jedenfalls der CND wird dann im März 2019 über die Vorschläge des ECDD abstimmen und die Ergebnisse dann im jährlichen bericht an den ECOSOC weitergeben, wahrscheinlich !?
gott es ist so mühselig da irgendwelche guten infos zu finden, stunden später:
Tagesordnung 61. Treffen CND 5.-7. dezember 2018
http://undocs.org/E/CN.7/2018/1/Add.1
...The fortieth meeting of the WHO Expert Committee on Drug Dependence was held
in Geneva from 4 to 7 June 2018 and was dedicated to the critical review of cannabidiol
and the pre-review of cannabis plant and resin, extracts and tinctures of cannabis,
delta-9-tetrahydrocannabinol (THC) and isomers of THC. The forty-first meeting of
the WHO Expert Committee on Drug Dependence is scheduled to be held in Geneva
in November 2018. At that time, the Committee is to undertake critical reviews of the
above-mentioned cannabis components (cannabis plant and resin, extracts and
tinctures of cannabis, THC and isomers of THC) as well as of a number of new
psychoactive substances, including fentanyl analogues and other psychoactive
substances.
It is expected that WHO will report orally to the Commission during its reconvened
sixty-first session about the outcomes of the June and November meetings of the
Expert Committee on Drug Dependence. ...
also 5-7.12. werden die ergebnisse des ECDD erst öffentlich bekannt/vorgestellt und dann geht das normal weiter im schneckentempo, märz 2019 abstimmung im CND, dann weiter hoch in der hirarchieleiter, aber bis zu UN-Vollversammlung sinds noch 2-3 Stationen ...

Also bezüglich der Threadtitel/Artikelüberschriften: Cannabisverbot steht kurz vor dem Aus & Kippt das weltweite Cannabisverbot schon 2019?
... nein und nein, jedenfalls nicht wegen UN "Bemühungen", die wenn überhaupt nur als 5-jahres-plan wahrgenommen werden sollten...
Bild

Cookie
Beiträge: 1009
Registriert: Sa 27. Aug 2016, 14:20

Re: WHO beschließt evt. Umstufung von Cannabis

Beitrag von Cookie » Mo 3. Dez 2018, 16:14

BUMMBUMM hat geschrieben:
Mo 3. Dez 2018, 15:41
Also bezüglich der Threadtitel/Artikelüberschriften: Cannabisverbot steht kurz vor dem Aus & Kippt das weltweite Cannabisverbot schon 2019?
... nein und nein, jedenfalls nicht wegen UN "Bemühungen", die wenn überhaupt nur als 5-jahres-plan wahrgenommen werden sollten...
Ich wäre da nicht so pessimistisch. Und die "Threadtitel" sind nur die Überschriften / Titel der Artikel, die zitiert werden...
"A mind is like a parachute. It doesn't work unless it's open." - Frank Zappa

Cookie
Beiträge: 1009
Registriert: Sa 27. Aug 2016, 14:20

Re: WHO beschließt evt. Umstufung von Cannabis

Beitrag von Cookie » Mo 3. Dez 2018, 16:34

Ich zitiere von leafly.de:
Die Zusammenkunft der CND im Dezember wird das letzte globale Treffen vor der UNO-Sitzung auf höchster Ebene zur Drogenpolitik im März 2019 sein. Dann werden die Mitgliedstaaten über die zukünftige Cannabis-Politik abstimmen, sodass es tatsächlich zu einer Aufhebung des Cannabisverbots kommen kann. Beobachter erwarten auch, dass aufgrund der Empfehlungen der WHO die Vereinten Nationen wahrscheinlich das globale Cannabisverbot streichen werden.
Das ist auch mein Verständnis. Aber natürlich kann es auch zu "optimistisch" sein. Glaube ich aber nicht - soll heißen, die Möglichkeit besteht.
"A mind is like a parachute. It doesn't work unless it's open." - Frank Zappa

Benutzeravatar
BUMMBUMM
Beiträge: 267
Registriert: Do 23. Aug 2018, 10:43
Wohnort: Hannover

Re: WHO beschließt evt. Umstufung von Cannabis

Beitrag von BUMMBUMM » Mo 3. Dez 2018, 22:21

ebenfalls falsch, liebe leafy.de's, zumindest der teil mit "höchster ebene" und "märz 2019"

https://www.unodc.org/unodc/en/commissi ... gment.html
In the Political Declaration and Plan of Action on International Cooperation towards an Integrated and Balanced Strategy to Counter the World Drug Problem, adopted by the Commission on Narcotic Drugs in 2009, Member States established 2019 as a target date for the goals set out in the Political Declaration.

In light of the 2019 target date, the Commission decided to convene a ministerial segment (CND Resolution 60/1) at its 62nd regular session from 14-15 March 2019, taking stock of the implementation of the commitments made to jointly address and counter the world drug problem. The ministerial segment will include a general debate as well as two interactive, multi-stakeholder round tables, to be conducted in parallel with the general debate (CND Resolution 61/10).

The Commission adopted a detailed workplan to prepare for the ministerial segment and will hold three rounds of intersessional meetings in September, October and November. More information on the CND preparatory process for 2019. In addition, the Commission, will hold a special segment on the preparations for 2019 at its reconvened session in December 2018.
die 62. reguläre sitzung des CND im märz 2019 is von daher etwas besonderes, weil dann tatsächlich die leute dabei sind, die auch abstimmen dürfen. nochmal zum mitschreiben im märz stimmt der CND über die im dezember vom ECDD dem CND vorgeschlagenen änderunden ab.

https://www.unodc.org/unodc/en/commissi ... f=menuside
The CND and CCPCJ are functional commissions of the United Nations Economic and Social Council (ECOSOC) and Governing Bodies of the United Nations Office on Drugs and Crime (UNODC). Their resolutions and decisions provide guidance in their respective areas to Member States and the UNODC.
so der CND ist teil des UNODC hatten wa auch schon. Allerdings ist der CND auch eine funktionielle commision des ECOSOC. also wäre es möglich dass hier der zwischenschritt über den UNODC übersprungen wird.

https://www.unodc.org/unodc/en/commissi ... Index.html
...The reports of the Commissions are considered by the Council during the General Segment of its substantive session each year, held toward the end of July, under the agenda item entitled "Social and human rights questions."
The report of each Commission is adopted at the end of their respective sessions, and includes a number of resolutions and decisions adopted by the Commissions, some of which may be for adoption by the Council or for recommendation by the Council for adoption by the General Assembly.
Der ECOSOC behandelt immer im july den krams von den commisionen, bevor das in die vollversammlung gelangtm, muss der ECOSOC das aber auch erst absegnen. wers nicht glaubt, steht auch noch mal hier:

https://www.unodc.org/unodc/en/commissi ... Index.html
Specific CND and CCPCJ resolutions / decisions request the ECOSOC to recommend these resolutions and decisions for adoption by the General Assembly.
also möglicherweise wird sich die UN vollversammlung damit im Oktober 2019 auseinandersetzen, vorrausgesetzt:

-Das wird in jeder hier genannten instanz durchgewunken ohne änderungen
-Es schafft es noch auf die 2019er tagesordnung der nächsten instanz UND die zeit reicht das auch noch abzuhandeln

und nun bitte, nicht alles glauben und hier reinposten, was ihr so auf "news"-seiten im internet lest...

ps: wer den ersten quote aufmerksam liest, hat mitbekommen, das dieser aktuell laufende vorgang 2009 angeschoben wurde, mit dem ziel ihn 2019 abzuschliessen. Daher muss ich mich korrigieren, die bemühungen der UN/WHO sollten als 10-Jahres und nicht als 5-Jahres-Plan betrachtet werden... also im idealfalle: oktober 2019 +10 jahre ^^
Bild

insomnia
Beiträge: 148
Registriert: Di 19. Sep 2017, 13:50

Re: WHO beschließt evt. Umstufung von Cannabis

Beitrag von insomnia » Di 4. Dez 2018, 11:36

Letztlich is es doch wurst was die uno beschließt oder nicht ,
interessiert es uruguay ?
interessiert es kanada ?
Südafrika ?
Mexico ?
vlt. Luxemburg ?
nö , die die es machen profitieren durch steuereinnahmen und jobs , ein neuer markt ensteht und wer ein stück vom kuchen will muss halt mitmachen oder es bleiben lassen , die uno hinkt hinterher !!
das was die un oder who will oder macht hat kaum noch einfluss auf reale cannabis politik , so what ??
gruß insomnia
Religion beruht auf Autorität, Wissenschaft auf Beobachtung und Vernunft." Stephen Hawking, Physiker, Astrophysiker 8-)

Cookie
Beiträge: 1009
Registriert: Sa 27. Aug 2016, 14:20

Re: WHO beschließt evt. Umstufung von Cannabis

Beitrag von Cookie » Di 4. Dez 2018, 13:21

Richtig.

Allerdings wäre dann auch das letzte Argument flöten. Die bei uns wollen nämlich nicht.
"A mind is like a parachute. It doesn't work unless it's open." - Frank Zappa

insomnia
Beiträge: 148
Registriert: Di 19. Sep 2017, 13:50

Re: WHO beschließt evt. Umstufung von Cannabis

Beitrag von insomnia » Di 4. Dez 2018, 15:10

wollen doch fast alle ! fdp linke grüne spd .. und die christen wakeln ,
sie wollen weg von kriminalisierung hin zu busgeld alla schweiz :
https://www.allgemeine-zeitung.de/lokal ... n_19598095#

also wie wird der konsens im parlament aussehen wenn die cdu ler mit busgeld kommen !? wenn das (siehe link) ihr ausgangspunkt zur debatte ist sehe ich nicht schwarz , die ju will sogar das apotheken modell , die schweizer jung svp wakelt auch schon ,
gruß
insomnia ;)
Religion beruht auf Autorität, Wissenschaft auf Beobachtung und Vernunft." Stephen Hawking, Physiker, Astrophysiker 8-)

Cookie
Beiträge: 1009
Registriert: Sa 27. Aug 2016, 14:20

Re: WHO beschließt evt. Umstufung von Cannabis

Beitrag von Cookie » Di 4. Dez 2018, 15:26

Na ja, bei so viel "Lügen" wie in dem verlinkten Artikel graust es mir. Das ist der Status Quo der CDU? Oh mann ;).
"A mind is like a parachute. It doesn't work unless it's open." - Frank Zappa

insomnia
Beiträge: 148
Registriert: Di 19. Sep 2017, 13:50

Re: WHO beschließt evt. Umstufung von Cannabis

Beitrag von insomnia » Di 4. Dez 2018, 17:47

Na ja vor 20 Jahren wollten einige Protagonisten der cdu noch die Todesstrafe für Dealer usw
Religion beruht auf Autorität, Wissenschaft auf Beobachtung und Vernunft." Stephen Hawking, Physiker, Astrophysiker 8-)

Benutzeravatar
BUMMBUMM
Beiträge: 267
Registriert: Do 23. Aug 2018, 10:43
Wohnort: Hannover

Re: WHO beschließt evt. Umstufung von Cannabis

Beitrag von BUMMBUMM » Fr 7. Dez 2018, 15:45

Friday,
7 December
10 a.m.–1 p.m.
5 Implementation of the international drug control treaties (continued)
tja das wars dann erst mal wieder, laut einem teilnehmer der konferenz auf reddit wirds keine öffentliche empfehlung der ECDD geben weil erst noch weiter ganz scharf darüber nachgedacht werden muss, welche empfehlung man denn nun gibt.

https://www.reddit.com/r/weedstocks/com ... al_review/
Sorry if that wasn’t clear. They said they need more “careful consideration” - the rumour (hearsay) is that the report was finished and ready, but the final signature was not attained. I can only speculate on why, and none of these reasons are science

Antworten

Zurück zu „Deutsche Artikel“