Jeder Widerspruch verschwindet

Antworten
Benutzeravatar
Martin Mainz
Beiträge: 2957
Registriert: Di 22. Mär 2016, 18:39

Jeder Widerspruch verschwindet

Beitrag von Martin Mainz » Fr 7. Sep 2018, 11:16

Sehr ausführlicher Artikel zum Gebrauch von Cannabis:

Jeder Widerspruch verschwindet

Der weltweite Konsum von Cannabis ist auf einem Rekordhoch angelangt. Und wer einen Joint raucht, gilt nicht mehr - wie früher vielleicht - als "gesellschaftlicher Rebell". Im Gegenteil: Droht mit steigendem Cannabis-Konsum möglicherweise der Rückzug in die Selbstgenügsamkeit?

Quelle: https://www.deutschlandfunkkultur.de/ca ... _id=427444
Ehrenamtlicher Foren-Putzer und Teilzeitadmin

resin breath jeff
Beiträge: 88
Registriert: Do 1. Mär 2018, 09:40

Re: Jeder Widerspruch verschwindet

Beitrag von resin breath jeff » Fr 7. Sep 2018, 13:03

Danke für den Link zu diesen tollen Text. Ich denke immer mehr Menschen die sich gerne Mal berauschen lassen fällt einfach nur auf, dass das verteufelte Cannabis angenehmer, interessanter, weit weniger gefährlich, ... ist als Alkohol. Darum die Rekordzahlen. Lang lebe das Informationszeitalter!

Parade
Beiträge: 38
Registriert: Di 21. Aug 2018, 10:23

Re: Jeder Widerspruch verschwindet

Beitrag von Parade » Fr 7. Sep 2018, 18:38

Martin Mainz hat geschrieben:
Fr 7. Sep 2018, 11:16
Und wer einen Joint raucht, gilt nicht mehr - wie früher vielleicht - als "gesellschaftlicher Rebell".
Aus dieser Sichtweise ist ein Verbot erst recht logisch, wenn man "Rebellen" einer Gesellschaft besser kontrollieren und auch so identifizieren kann. Wieso sollte man sowas aufgeben?

Sobald auch Tante Elfriede konsumiert kann ein Gesetz welches auch "Form der Kontrolle über als subversiv eingeschätzte Bevölkerungsgruppen" geben könnte weniger politisch eingesetzt werden, auf Randgruppen. Mainstream als Schutz vor Verbot.

Das ist ein Problem wenn man ein Verbot zB nicht wissenschaftlich fundiert erklärt, sondern sich auf ein Verbot stützt welches nach dem zweiten Weltkrieg von mehreren Akteuren 'geklöppelt' wurde.

Antworten

Zurück zu „Deutsche Artikel“