Rauchen vs. Vaporisieren?

Benutzeravatar
M. Nice
Beiträge: 751
Registriert: Sa 31. Mär 2012, 14:28
Wohnort: FreiStatt Bayern

Re: Rauchen vs. Vaporisieren?

Beitrag von M. Nice »

Ja das stimmt.
Vor allem wenn man vom (Tabak)-rauchen, auf dampfen umsteigt, kommt anfangs der ganze Dreck aus den Bronchien raus und da muß man gut abhusten.
Danach wird das dampfen viel angenehmer, vorausgesetzt man konsumiert keinen Tabak mehr.
Rauchst du zwei Stund Hanf hinein, wirst du müd und schläfst bald ein!
Benutzeravatar
bad guy
Beiträge: 371
Registriert: Di 21. Jul 2015, 10:27

Re: Rauchen vs. Vaporisieren?

Beitrag von bad guy »

Somangoo hat geschrieben: So 28. Jan 2024, 13:34 ... unangenehm, weil der Rauch in der Lunge ein drücken hervorruft.
Das liegt daran dass zuviel "Rauch" (Dampf) auf einmal kommt. Der Dampf ist ein Konzentrat und große Rauchwolken sollte man nicht anstreben.

Entweder weniger Material rein, (was auch die Effizienz erhöht). Oder zuerst mit einer niedrigeren Temperatur verdampfen und am Ende erhöhen. So kommt weniger Dampf auf einmal.

Ich denke das Cannabinoid-Konzentrat das man gasförmig einatmet, kondensiert in der Lunge. Das verursacht eine Volumen-Kontraktion, das man als Drücken (eigentlich ein Ziehen) verspürt. So zumindest meine These. (Gase nehmen ein vielfaches mehr an Volumen ein als in ihrer flüssigen Form)
pumpumpom
Beiträge: 9
Registriert: Fr 19. Jan 2024, 12:51

Re: Rauchen vs. Vaporisieren?

Beitrag von pumpumpom »

Ich kann deine Erfahrungen mit dem Vaporisieren nachvollziehen. Auch ich habe festgestellt, dass ich mit einem Vaporisator etwas mehr Cannabis benötige, um die gleiche Wirkung zu erzielen wie beim Rauchen. Trotzdem finde ich den Unterschied in der Bekömmlichkeit und den Vorteilen des Verdampfens lohnenswert. Es ist interessant zu hören, dass andere ähnliche Erfahrungen gemacht haben.

Wenn du nach weiteren Erfahrungen und möglichen Lösungen suchst, könntest du vielleicht auch Produkte von diesem Vape Shop in Betracht ziehen. Dort findest du möglicherweise verschiedene Vaporisatoren und Zubehör, die dir helfen könnten, deine Effizienz beim Verdampfen zu verbessern.
Zuletzt geändert von pumpumpom am So 11. Feb 2024, 19:36, insgesamt 1-mal geändert.
moepens
Beiträge: 976
Registriert: Fr 16. Jun 2017, 07:45

Re: Rauchen vs. Vaporisieren?

Beitrag von moepens »

Um beim Verdampfen Material zu sparen kann ich den Herborizer Ti mit Microdosing-Kopf empfehlen. Kostet nicht wenig aber lohnt sich!
Benutzeravatar
bad guy
Beiträge: 371
Registriert: Di 21. Jul 2015, 10:27

Re: Rauchen vs. Vaporisieren?

Beitrag von bad guy »

pumpumpom hat geschrieben: Fr 9. Feb 2024, 15:07 . Auch ich habe festgestellt, dass ich mit einem Vaporisator etwas mehr Cannabis benötige, um die gleiche Wirkung zu erzielen wie beim Rauchen.
Zum Glück ist es bei mir anders herum. Ich denke das liegt daran dass eine zugeteerte Lunge weniger aufnahmefähig ist und ein Teil des THCs beim Rauchen verbrannt wird. Anderer seits sind im Zigaretten Tabak meist Zusatzstoffe enthalten die die Blut-Hirn Schranke für das Nikotin durchgängiger machen, (Hat mir zumindest ein Chemie Doktor gesagt), und vielleicht auch für Cannabinoide. Einen "Tabakflash" habe ich bei den ersten paar mal vermisst, aber jetzt finde ich es schöner nur die sanfte Weed Wirkung zu genießen.

Oft wird beim Vaporisieren der Fehler gemacht das Material zu dicht zu verpacken. Je luftiger desto besser kann das THC verdampfen. Also auch nicht das Material zu klein machen. Und falls das Material sich zu sehr verdichtet beim Dampfen kann es helfen das Material kurz "durchzurühren" wenn man merkt dass der Dampf weniger wird.
Antworten

Zurück zu „Cannabis als Medizin“