Hanfparade 2017

Vernetz dich mit Hanfaktivisten in deiner Gegend!
Antworten
ChristinaHotamanidis
Beiträge: 2
Registriert: Mi 8. Mär 2017, 09:57

Hanfparade 2017

Beitrag von ChristinaHotamanidis » Mo 26. Jun 2017, 12:57

Das Thema existiert bereits im "Berlin" Unterforum, aber für die HaPa werden ja hoffentlich auch ein paar Leute aus anderen Regionen anreisen, daher hier nochmal reposted:



Hanfparade 2017

Beitragvon Florian Rister am Do 11. Mai 2017, 12:56
Am 12.August findet die jährliche Hanfparade in Berlin statt.

www.hanfparade.de

Abgesehen davon das ihr alle dahin kommen und eure Freunde mitbringen solltet, gibt es auch einig DHV-spezifische Dinge, die wir gerade planen.

Im letzten Jahr haben wir ja bereits das erste Mal einen eigenen Truck gestaltet. Das werden wir wieder machen.

Außerdem wollen wir eine größere DHV-Area auf der Abschlusskundgebung bespielen, also nicht nur mit einem Infostand.

Nebenbei sollen natürlich auch wieder Flyer verteilt, Banner getragen, Dinge geordnet werden usw.

Daher hier mal eine kleine Liste von Dingen / Leuten, die wir noch benötigen. Wenn jemand etwas derartiges bieten kann, bitte ich um E-Mail an Christina unter christina(at)hanfverband.de


- Ein kostengünstiger LKW für den 11. und 12.08 (regulär mieten können wir selber :) )

- Ein LKW Fahrer für den 11. und 12.08. (mindestens bis 7,49 Tonnen. Wir haben schon jemanden, aber Auswahl schadet nicht)

- Ideen für die Bespielung einer DHV Area auf der Abschlusskundgebung.
Aktuell geplant: Infostand DHV + Infostand DHV-Ortsgruppen, Tageslichtbeamer mit netten tonlosen Videos, Kamera-Ecke zur Aufzeichnung von kurzen Repressionsgeschichten / sonstigen Statements, Tombola

- Ordner für den Wagen und die Area auf der Abschlusskundgebung. Insgesamt ca. 8

- Leute, die während der Demonstration Flyer verteilen

- Leute, die während der Demonstration Banner tragen / Fahnen schwenken o.ä.




Beitragvon ChristinaHotamanidis am Do 22. Jun 2017, 14:28

Wer Lust hat, uns beim Wagen dekorieren zu helfen, darf sich ebenfalls gerne melden (:
Wir suchen noch kreative Einfälle für einen schicken Lauti auf der Demo

Florian Rister
Beiträge: 2877
Registriert: Mo 13. Feb 2012, 15:43
Wohnort: Berlin

Re: Hanfparade 2017

Beitrag von Florian Rister » Mo 7. Aug 2017, 15:16

Mittlerweile haben wir einen Fahrer, LKW, Anlage und einige Helfer.

Wir benötigen noch ein paar Helfer!

Gut wäre auch jemand, der Fotografiert und Videos aufzeichnet mit eigenem Gerät. Unser Kameramann Tobi kann leider nicht da sein. Jemand Lust? Meldet euch bei mir!

Sabine
Beiträge: 7662
Registriert: Fr 18. Apr 2014, 09:15

Re: Hanfparade 2017

Beitrag von Sabine » Sa 12. Aug 2017, 18:42

Woran liegts? :shock:


"Rund 2.000 Menschen fordern Freigabe von Cannabis
...
Am Hauptbahnhof in Berlin hat sich am frühen Samstagnachmittag die Hanfparade in Bewegung gesetzt. Nach Polizeiangaben waren in den ersten Stunden etwa 2.000 Menschen dabei - deutlich weniger als im Vorjahr, als sich der Demo noch rund 4.000 Menschen anschlossen.
...
Viele der Teilnehmer rauchten offen ihre Joints.
...
Wegen der Lockerung des Betäubungsmittelgesetzes (BtMG) im Frühjahr dieses Jahres liefen in diesem Jahr zum ersten Mal Menschen mit, die Cannabis aus medizinsichen Gründen legal konsumieren. Das erschwerte den Einsatz der Polizei - eine Bilanz wollte die Einsatzleitung aber erst am Abend ziehen. Berichte über ein hartes Durchgreifen gegenüber kiffenden Demonstranten gab es zunächst nicht."


https://www.rbb-online.de/politik/beitr ... nabis.html

Sabine
Beiträge: 7662
Registriert: Fr 18. Apr 2014, 09:15

Re: Hanfparade 2017

Beitrag von Sabine » Sa 12. Aug 2017, 18:46

Das erste youtube-video, welches ich gefunden habe :

https://www.youtube.com/watch?v=uEG39ez1I1M

Benutzeravatar
Martin Mainz
Beiträge: 2039
Registriert: Di 22. Mär 2016, 18:39

Re: Hanfparade 2017

Beitrag von Martin Mainz » So 13. Aug 2017, 10:09

War wohl das (gedacht) schlechte Wetter mit dran schuld..
Foren-Putze und Teilzeitadmin

Sabine
Beiträge: 7662
Registriert: Fr 18. Apr 2014, 09:15

Re: Hanfparade 2017

Beitrag von Sabine » So 13. Aug 2017, 17:21

"Hauptbahnhof Magdeburg Hanf-Party in Berlin endet für mehrere Besucher bei der Polizei
...
Bei einer anschließenden Kontrolle fanden die Beamten zwei Joints und ein Einhandmesser. Daraufhin wurden auch die zwei Begleiter des 27-Jährigen nach dem Besitz von Betäubungsmittel gefragt. Ein 22-Jähriger gab daraufhin einen Crusher (eine Art Kräutermühle, die zur Zerkleinerung von Hanf verwendet wird) sowie ein kleines Glas mit Marihuana heraus.
...
Sämtliche Drogen und Utensilien der Männer wurden sichergestellt. Alle Vier erwarten nun Strafanzeigen wegen Verstößen gegen das Betäubungsmittelgesetz. Zudem wird sich der 27-Jährige im Bereich einer Ordnungswidrigkeit für das Führen des Einhandmesser verantworten müssen. "


http://www.mz-web.de/magdeburg/hauptbah ... i-28159496

Sabine
Beiträge: 7662
Registriert: Fr 18. Apr 2014, 09:15

Re: Hanfparade 2017

Beitrag von Sabine » Mo 14. Aug 2017, 09:57

Das "Hanfjournal" zieht ein ehrliches Resümee :

"Cannabis-Legalisierung bei Berliner Kiffern kein Thema

Hanfparade konnte keine Akzente im Kampf gegen die Cannabis-Prohibition setzen
...
Dieser Zeitenwandel spiegelte sich letzten Samstag wider, als die 21. Hanfparade zum Demonstrationszug durch Berlin Mitte einlud. Statt der erwarteten 10.000 zeigten gerade mal 2000 zumeist junge Hanffreunde Gesicht, um den Bürgern vor Augen zu führen, dass in deutschen Landen von Passau bis Flensburg noch immer ein zerstörerischer Anti-Hanf-Krieg tobt. Zwar sorgte auch dieses versprengte Häufchen für ein Verkehrschaos und verdutzte Gesichter, aber letztlich fehlte die Wucht der altersübergreifenden Masse, die Nachdruck verleiht. Die Lauffaulheit der Berliner Hanfcommunity sorgte mehr weniger für einen Flop und zeigt, dass es mit der Solidarität unter Kiffern nicht weit her ist.

Die Hanfparade ist offenbar kein Zugpferd mehr oder findet am falschen Ort statt. Auch scheint die Zeit der „Paraden“ abgelaufen. Neue Formen des Protests und Widerstands müssen angedacht werden. Zudem sind die Kiffer älter geworden. Manch einer fühlt sich gar nicht mehr wohl, ein paar Stunden lang von den Paradewagen mit ohrenbetäubender Bumsmusik beschallt zu werden und sich gegenseitig anzuschreien. Die Spazierparty feierfreudiger Teenager und Twens zieht nicht nur an, sondern stößt auch ab. Gerade reifere Hänflinge verstehen unter einer politischen Demonstration etwas anderes und wünschen sich ein kulturell breiter angelegtes Programm der Kundgebung. Der Phantasie sind dabei keine Grenzen gesetzt. Wie wäre es zum Beispiel, einen Schweigemarsch zu inszenieren? Nichts ist beeindruckender als in einer lauten Stadt Stille einkehren zu lassen."


https://hanfjournal.de/2017/08/14/canna ... ein-thema/

Antworten