Deutscher Hanfverband Forum • Thema anzeigen - Medizinalcannabis: Namen, Sorten und Genetik

Medizinalcannabis: Namen, Sorten und Genetik



Re: Medizinalcannabis: Namen, Sorten und Genetik

Beitragvon SuperSkunk am Sa 17. Mär 2018, 19:14

Ich würde trotzdem auf eine im vierteljährlich erscheinenden Journal für die Apotheke aufgeführte Sorte zurückgreifen wenn ich in Deutschland bei einer Apotheke gerne Hanf kaufen würde. Außerdem nur so nebenbei: Die Kostenübernahme der KK erfolgt jeweils für die Zubereitung. Also für Blüten, Extrakt und die anderen beiden habe ich vergessen. Also maximal viermal. So weit ich weiß kann man mit der Kostenübernahme für Blüten dann halt das verschrieben bekommen was in der Apotheke zu haben ist. Kann man aber zur Zeit nicht ausprobieren weil es eben keine Blüten auf dem Markt gibt.
SuperSkunk
 
Beiträge: 38

Registriert:
Sa 17. Mär 2018, 12:05


Re: Medizinalcannabis: Namen, Sorten und Genetik

Beitragvon Vapelife13 am Sa 17. Mär 2018, 19:20

Wieso gibt es keine Blüten, waren doch selten so viele verfügbar wie die letzten Wochen :!: :?:
Vapelife13
 
Beiträge: 234

Registriert:
Sa 9. Sep 2017, 10:18


Re: Medizinalcannabis: Namen, Sorten und Genetik

Beitragvon moepens am Sa 17. Mär 2018, 19:57

Für was die Kostenübernahme gilt kommt natürlich auf den Text an. Bei mir werden Kosten für die Behandlung mit Cannabinoiden allgemein übernommen, also quasi alles was unter das neue Gesetz fällt (mit THC) plus CBD-Zubereitungen und eventuell zukünftig verfügbare neue cannabinoidbasierte Präparate - jedenfalls dem Buchstaben nach ;)

Wenn man eine bestimmte Sorte möchte, dann muss man uU lange warten (oder man hat Glück). Allgemein ist die Versorgung momentan aber viel besser als vor einem halben Jahr.
moepens
 
Beiträge: 459

Registriert:
Fr 16. Jun 2017, 06:45


Re: Medizinalcannabis: Namen, Sorten und Genetik

Beitragvon Martin Mainz am Sa 17. Mär 2018, 19:58

KONOPJA hat geschrieben:Sollte es OK sein, aber bedenken bestehen diese hier zu posten, bitte kurze PN warum das nicht Öffentlich gemacht werden sollte.

Kann ich letztlich erst beurteilen, wenn ich die Quelle kenne. Also immer her damit.
Foren-Putze und Teilzeitadmin
Benutzeravatar
Martin Mainz
 
Beiträge: 1597

Registriert:
Di 22. Mär 2016, 18:39


Re: Medizinalcannabis: Namen, Sorten und Genetik

Beitragvon SuperSkunk am Sa 17. Mär 2018, 20:01

moepens hat geschrieben:Für was die Kostenübernahme gilt kommt natürlich auf den Text an. Bei mir werden Kosten für die Behandlung mit Cannabinoiden allgemein übernommen, also quasi alles was unter das neue Gesetz fällt (mit THC) plus CBD-Zubereitungen und eventuell zukünftig verfügbare neue cannabinoidbasierte Präparate - jedenfalls dem Buchstaben nach ;)

Wenn man eine bestimmte Sorte möchte, dann muss man uU lange warten (oder man hat Glück). Allgemein ist die Versorgung momentan aber viel besser als vor einem halben Jahr.



Hast du denn so eine "neue" Kostenübernahme seit dem neuen Gesetz oder bist du mit so einer ich sag mal Altlizienz ausgestattet?
SuperSkunk
 
Beiträge: 38

Registriert:
Sa 17. Mär 2018, 12:05


Re: Medizinalcannabis: Namen, Sorten und Genetik

Beitragvon moepens am Sa 17. Mär 2018, 20:05

SuperSkunk hat geschrieben:Hast du denn so eine "neue" Kostenübernahme seit dem neuen Gesetz oder bist du mit so einer ich sag mal Altlizienz ausgestattet?


Ich hatte keine "Ausnahmegenehmigung" (ist eine etwas komplizierte Geschichte). Mein Arzt hat aber wenige Wochen nachdem das Gesetz wirksam war eine Kostenübernahme beantragt die im ersten Anlauf genehmigt wurde. Es gibt hier einen weiteren User, bei dem dieselbe Kasse (TK) gleich entschieden hat.
moepens
 
Beiträge: 459

Registriert:
Fr 16. Jun 2017, 06:45


Re: Medizinalcannabis: Namen, Sorten und Genetik

Beitragvon SuperSkunk am Sa 17. Mär 2018, 20:18

moepens hat geschrieben:
Ich hatte keine "Ausnahmegenehmigung" (ist eine etwas komplizierte Geschichte).



okay.... würde mich interessieren....
SuperSkunk
 
Beiträge: 38

Registriert:
Sa 17. Mär 2018, 12:05


Re: Medizinalcannabis: Namen, Sorten und Genetik

Beitragvon moepens am Sa 17. Mär 2018, 21:41

Kurzfassung: Als die Umstände besser wurden stand das Gesetz schon vor der Tür.
moepens
 
Beiträge: 459

Registriert:
Fr 16. Jun 2017, 06:45


Re: Medizinalcannabis: Namen, Sorten und Genetik

Beitragvon meduser80 am So 18. Mär 2018, 01:41

Schaut Ihr auch mal auf die Datumsangaben wann welcher Artikel verfasst bze veröffentlicht wurde???? Der Pharma Jounral Artikel ist von 4/2017 also die Liste mit den Sorten die es kurz nach in kraft treten des neuen Gesetzes gab.

So hier ist zumindest einmal ein Aktueller Link wegen der Pedanios Zulassungen...... Einfach auf die jeweilige Sorte klicken und ihr findet die PZN nummern von denen.


http://www.drugbase.de/de/suche.html?tx ... db%253Aall

Und mal so nebenbei...... wer einmal genauer die Zeile über der Produktbeschreibung wo die PZN Nummern stehen ansieht..... dem wird etwas brisantes auffallen...... da steht doch wirlich ......

!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!Fertigarzneimittel, die diesen Stoff enthalten!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Hrm also da hätte ich jetzt doch gerne mal die Meinung/Erklärung/Ausrede von einem Apotheker dazu gehört!!!


Anbei noch die Liste für Bedrocan: http://www.drugbase.de/de/datenbanken/a ... e57f124acd
Zuletzt geändert von Martin Mainz am So 18. Mär 2018, 08:58, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Link repariert
meduser80
 
Beiträge: 23

Registriert:
Fr 8. Dez 2017, 22:32


Re: Medizinalcannabis: Namen, Sorten und Genetik

Beitragvon KONOPJA am So 18. Mär 2018, 01:52

Nochmal zu meiner Frage:
Sind Medikamente die eine PZN Nummer haben in Deutschland zugelassen? (Damit die KK ruhe gibt, von wegen keine Zulassung)
KONOPJA
 
Beiträge: 88

Registriert:
Mi 1. Nov 2017, 20:32

Wohnort:
kleines Dorf in Niedersachsen

Re: Medizinalcannabis: Namen, Sorten und Genetik

Beitragvon moepens am So 18. Mär 2018, 06:50

KONOPJA hat geschrieben:Nochmal zu meiner Frage:
Sind Medikamente die eine PZN Nummer haben in Deutschland zugelassen? (Damit die KK ruhe gibt, von wegen keine Zulassung)


Nein. Die PZN dient zur Abrechnung mit der Kasse. Zulassungen werden vom BfArm geregelt.
moepens
 
Beiträge: 459

Registriert:
Fr 16. Jun 2017, 06:45


Re: Medizinalcannabis: Namen, Sorten und Genetik

Beitragvon SuperSkunk am So 18. Mär 2018, 11:14

Die KK entscheiden mehr oder weniger selbst was sie übernehmen. Das muss auch nicht unbedingt logisch sein, warum das eine gezahlt und das andere nicht übernommen wird. Nur weil was eine PZN hat bedeutet das auf keinen Fall, dass die KK das übernimmt. Auch wenn die PZN wohl wie moepens geschrieben hat von der KK zur Abrechnung genutzt wird. Nehmts doch bitte einfach meine Liste von oben wenn ihr Blüten in der Apotheke wollt (und die KK das auch zahlen soll). Das Journal für die Apotheke ist auch nicht mit der Apothekenumschau zu verwechseln ;)


Klar mag es andere Blüten in irgendwelchen Apotheken geben aber IMHO die auf der Liste sind die einzig relevanten für die KK
SuperSkunk
 
Beiträge: 38

Registriert:
Sa 17. Mär 2018, 12:05


Re: Medizinalcannabis: Namen, Sorten und Genetik

Beitragvon Martin Mainz am So 18. Mär 2018, 11:46

SuperSkunk hat geschrieben:Nehmts doch bitte einfach meine Liste von oben

Wie bereits geschrieben ist die Ausgabe von 04/2017. Davor gab es monatlich eine neue Ausgabe, seit 04/2017 nichts mehr. Wird die Seite überhaupt noch gepflegt?

Interessanter zu wissen wäre, voher der PACs Verlag (der auch Werbung für die WM 2018 organisiert) seine Infos bezogen hat. Die müssen ja auch irgendwo fragen.
Benutzeravatar
Martin Mainz
 
Beiträge: 1597

Registriert:
Di 22. Mär 2016, 18:39


Re: Medizinalcannabis: Namen, Sorten und Genetik

Beitragvon SuperSkunk am So 18. Mär 2018, 11:55

Martin Mainz hat geschrieben:Wie bereits geschrieben ist die Ausgabe von 04/2017.



hrrrrmmmmm Jetzt bin ich extra für dich nochmal auf die Seite gegangen:

04/2017 ist die aktuelle Ausgabe. Es gibt vier Ausgaben im Jahr und die erscheinen offensichtilich immer am Ende des Quartals. Das kann man auf der Seite auch im Archiv bis 2014 zurückverfolgen Die Liste ist also aktueller als alles andere was hier gepostet wird und der dazugehörige Artikel auch fachlich gut und lesenswert. Nur mal so am Rande.....
SuperSkunk
 
Beiträge: 38

Registriert:
Sa 17. Mär 2018, 12:05


Re: Medizinalcannabis: Namen, Sorten und Genetik

Beitragvon Martin Mainz am So 18. Mär 2018, 12:10

SuperSkunk hat geschrieben:Es gibt vier Ausgaben im Jahr und die erscheinen offensichtilich immer am Ende des Quartals.

Ja stimmt, hast Recht. Ist nicht April 2017 sondern letzte Ausgabe 2017, also wahrscheinlich Dezember.
Mea Culpa!
Foren-Putze und Teilzeitadmin
Benutzeravatar
Martin Mainz
 
Beiträge: 1597

Registriert:
Di 22. Mär 2016, 18:39


Re: Medizinalcannabis: Namen, Sorten und Genetik

Beitragvon Florian am So 18. Mär 2018, 12:16

wenn man sich den Artikel genau ansieht ist der Stand der Tabelle aus dem Apo journal vom August 2017, seither kamen ca 15-20 weitere Sorten auf den Markt :!: Deshalb nochmal die Frage woher bezieht der Iacm seine Infos?
möchte mich deshalb nicht extra in einem weiteren Forum anmelden, bisher hat sich keiner bereit erklärt bei Panna cotta nachzufragen :? Aber vielleicht gibts hier auch keine Forumianer die auch dort angemeldet sind ;)
Florian
 
Beiträge: 517

Registriert:
Mo 5. Jun 2017, 11:44


Re: Medizinalcannabis: Namen, Sorten und Genetik

Beitragvon Duck am So 18. Mär 2018, 12:21

memberlist.php?mode=viewprofile&u=5923

Schreib ihr ne pn sie ist im iacm forum admin.
Duck
 
Beiträge: 1106

Registriert:
So 29. Jan 2017, 14:56


Re: Medizinalcannabis: Namen, Sorten und Genetik

Beitragvon Florian am So 18. Mär 2018, 12:22

ok mach ich mal, thx ;)
Florian
 
Beiträge: 517

Registriert:
Mo 5. Jun 2017, 11:44


Re: Medizinalcannabis: Namen, Sorten und Genetik

Beitragvon Hans Dampf am So 18. Mär 2018, 12:24

Florian hat geschrieben:wenn man sich den Artikel genau ansieht ist der Stand der Tabelle aus dem Apo journal vom August 2017, seither kamen ca 15-20 weitere Sorten auf den Markt :!: Deshalb nochmal die Frage woher bezieht der Iacm seine Infos?
möchte mich deshalb nicht extra in einem weiteren Forum anmelden, bisher hat sich keiner bereit erklärt bei Panna cotta nachzufragen :? Aber vielleicht gibts hier auch keine Forumianer die auch dort angemeldet sind ;)


ich hatte den Cannapotta mal auch wegen der Liste angeschrieben und keine Reaktion erhalten.

Meine Meinung nach ist das derzeit die beste Übersichtsliste. Klar gibt es hier und drt noch weitere Infos, aber in der Gesamtübersicht ist die IACM-Liste die Beste.

Am liebsten wäre mir eine offizielle Übersicht, sei es seitens des BfAM oder des Apotherverbands oder so.
In dieser Übersicht sollten dann alle für einen Patienten und deren Ärzte nötige Infos stehen, also Terpenprofile, etc.
Förderer des DHV und des (I)ACM sowie glücklicher Cannabispatient.
Benutzeravatar
Hans Dampf
 
Beiträge: 319

Registriert:
Fr 29. Sep 2017, 11:31


Re: Medizinalcannabis: Namen, Sorten und Genetik

Beitragvon Duck am So 18. Mär 2018, 12:25

Ja genau so sollte es sein.
Duck
 
Beiträge: 1106

Registriert:
So 29. Jan 2017, 14:56


VorherigeNächste

Zurück zu Cannabis als Medizin

Wer ist online? Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste