Sammlung USA

Benutzeravatar
Martin Mainz
Beiträge: 2808
Registriert: Di 22. Mär 2016, 18:39

Re: Sammlung USA

Beitrag von Martin Mainz » Sa 8. Jun 2019, 14:10

Cannabis: Was bedeutet die FDA-Anhörung der letzten Woche wirklich?

Zehn Stunden lange Vernehmung, mehr als 100 Personen, die aussagten, und noch viele offene Fragen: Das ist der schnelle Überblick über die öffentliche Anhörung der U.S. Food and Drug Administration (FDA) am vergangenen Freitag, um Feedback zu den Vorschriften für Cannabidiol (CBD) zu erhalten.
...
Mead vertrat das einzige Unternehmen, das tatsächlich die FDA-Zulassung für ein CBD-Produkt, das verschreibungspflichtige Medikament Epidiolex, erhalten hat. Sie sagte, dass „der FDA-Zulassungsprozess der einzige Weg ist, um wichtige Fragen zu einem Medikament zu beantworten“, und fügte hinzu, dass „niemand wusste, dass CBD potenziell lebertoxisch ist, bis wir bei GW Pharmaceuticals klinische und präklinische Studien durchgeführt haben“.
...
Der amtierende FDA-Kommissar Ned Sharpless gab am Freitag vielleicht die wichtigste Erklärung des Tages ab. Er sagte: „Es gibt wichtige Gründe, das Einbringen von Medikamenten in die Lebensmittelversorgung generell zu verbieten“, und fügte hinzu, dass Cannabis-Verbindungen wie CBD keine Ausnahme sind.

Es scheint wahrscheinlich, dass die FDA die härteste Linie bei CBD-Produkten nehmen wird, die in Lebensmitteln und Getränken enthalten sind. Die FDA wird sicherstellen wollen, dass CBD komplett sicher ist.


Quelle: https://www.fool.de/2019/06/08/cannabis ... -wirklich/


Hatte gar nicht mitbekommen, daß es da eine Anhörung gab. Scheint aber irgendwie wichtig zu sein.
Ehrenamtlicher Foren-Putzer und Teilzeitadmin

Benutzeravatar
Cookie
Beiträge: 2215
Registriert: Sa 27. Aug 2016, 14:20

Re: Sammlung USA

Beitrag von Cookie » So 16. Jun 2019, 13:16

Pro & Contra: Gründe für eine Legalisierung von Cannabis

In den Medien wird gerne mit Zustimmung oder Ablehnung gegenüber einer Legalisierung von Hanf für Erwachsene als Genussmittel oder als Medizin geworben als Schlagzeile, doch warum stimmen die Leute eigentlich für oder gegen Cannabis? Was sind Gründe für eine Legalisierung und wofür würden sich Befragte entsprechend einsetzen? Wir haben uns dazu mal eine der ganz neuen Umfragen aus den USA vom recht renommierten Gallup Institut angeschaut, das ist durchaus repräsentativ auch für Deutschland, wo solche konkreten Demoskopien zum Hanf von der Politik lieber nicht durchgeführt werden – es könnten ja wie so oft bei Volksbefragungen unliebsame Ergebnisse herauskommen.


https://www.thc.guide/umfrage-gruende-f ... abis-1650/

Und was ist mit der Hanfverband-Umfrage?
"A mind is like a parachute. It doesn't work unless it's open." - Frank Zappa

Benutzeravatar
Hans Dampf
Beiträge: 600
Registriert: Fr 29. Sep 2017, 12:31

NY - Legalisierung

Beitrag von Hans Dampf » Di 18. Jun 2019, 15:12

https://www.nytimes.com/2019/06/17/nyre ... New%20York

Soweit ich das verstehe, könnte eine Legalisierung in NY daran scheitern, dass man sich nicht einigen kann
a) was mit den Steuereinnahmen geschehen soll
b) Ob den Kommunen die Zulassung von Verkaufsstellen überlassen werden soll oder ob sie darüber keine Entscheidungsfreiheit haben sollen

Deadline ist wohl morgen, Mittwoch.

Kann das jemand noch mal genauer durchlesen? Danke!
"Das Schöne an der Mitgliedschaft im DHV ist dass man nichts tun muss außer zahlen und die Legalisierung trotzdem voranbringt. Aktiv mit-Menschen reden und sie offen für Neues zu machen erzeugt aber die größte Wirksamkeit für eine L. hier in D."

Benutzeravatar
Hans Dampf
Beiträge: 600
Registriert: Fr 29. Sep 2017, 12:31

Re: NY - Legalisierung

Beitrag von Hans Dampf » Mi 19. Jun 2019, 21:01

https://thehill.com/homenews/state-watc ... -this-year

Wird dieses Jahr wohl nichts werden.

Wäre eine schöne Gelegenheit gewesen doch mal Big Apple zu besuchen.
"Das Schöne an der Mitgliedschaft im DHV ist dass man nichts tun muss außer zahlen und die Legalisierung trotzdem voranbringt. Aktiv mit-Menschen reden und sie offen für Neues zu machen erzeugt aber die größte Wirksamkeit für eine L. hier in D."

Benutzeravatar
Hans Dampf
Beiträge: 600
Registriert: Fr 29. Sep 2017, 12:31

Re: Sammlung USA

Beitrag von Hans Dampf » Mi 26. Jun 2019, 06:30

https://www.usatoday.com/story/news/nat ... 552697001/

llinois, which has more than 12 million residents, is the second-most-populous state to permit recreational cannabis, behind California. Regulators will spend the next few months developing a system for taxing and testing cannabis and will launch sales Jan. 1.



Dominostein für Dominostein...
"Das Schöne an der Mitgliedschaft im DHV ist dass man nichts tun muss außer zahlen und die Legalisierung trotzdem voranbringt. Aktiv mit-Menschen reden und sie offen für Neues zu machen erzeugt aber die größte Wirksamkeit für eine L. hier in D."

Benutzeravatar
Cookie
Beiträge: 2215
Registriert: Sa 27. Aug 2016, 14:20

Re: Sammlung USA

Beitrag von Cookie » Mi 26. Jun 2019, 10:58

Cannabis kann die US-Wirtschaft deutlich voranbringen

Die schwächelnde Wirtschaft in den USA könnte ausgerechnet durch Cannabis einen unerwarteten Boom erleben. Denn die Legalisierung nicht nur des Konsums, sondern auch des Verkaufs und Anbaus der Pflanze, die zum 1. Januar 2018 im Bundesstaat Kalifornien durchgesetzt wurde, bringt einiges in Schwung. Präsident Trump ist zwar nicht begeistert – aber die kalifornische Idee könnte Anhänger auch in anderen Ländern der Welt finden. Denn insbesondere das Argument, dass damit ein Wirtschaftsboom einhergeht, lässt sich nicht von der Hand weisen.


https://hempconomy.de/internationales/c ... anbringen/
"A mind is like a parachute. It doesn't work unless it's open." - Frank Zappa

Benutzeravatar
Cookie
Beiträge: 2215
Registriert: Sa 27. Aug 2016, 14:20

Re: Sammlung USA

Beitrag von Cookie » Mo 1. Jul 2019, 08:46

Lustig: USA sehen Religionsfreiheit bei Cannabis in Gefahr

Aktuell ist gerade ein Report zur Lage der religiösen Freiheit auf unserem Planeten erschienen und die USA haben dabei Menschenrechtsverletzungen festgestellt, wenn es um Cannabis und ums Kiffen als religiöse Praxis geht. Zwar werden in Texas und Alabama immer noch Leute für ein paar Joints viele Jahre hinter Gitter gesperrt und die Hanf Kirche der Rastafaris steht zum Beispiel in Minnesota ständig unter Beschuss durch die Behörden, aber egal – Uncle Sam kritisiert beim Thema Cannabis vor allem das Ausland und das ist schon ein bisschen absurd.


https://www.thc.guide/lustig-usa-sehen- ... fahr-1688/
"A mind is like a parachute. It doesn't work unless it's open." - Frank Zappa

Benutzeravatar
Cookie
Beiträge: 2215
Registriert: Sa 27. Aug 2016, 14:20

Re: Sammlung USA

Beitrag von Cookie » Fr 5. Jul 2019, 09:53

Entkriminalisierung statt Legalisierung in New Jersey

Trenton 04.07.2019 - Die beiden US-Ostküstenstaaten New York und New Jersey sind bei der Legalisierung von Cannabis zuletzt kein Stück weiter gekommen. In New Jersey könnte es nun wenigstens zu einer Entkriminalisierung kommen.

Kürzlich hat Illinois recht eindrücklich gezeigt, dass die Legalisierung von Cannabis in den USA nicht über Volksabstimmungen möglich ist, sondern auch von der Politik in Gang gebracht werden kann. Kommentatoren meinten dazu unter anderem, dass Illinois damit New Jersey und New York düpiert hätten, da diese trotz des Willens zur Legalisierung immer noch nicht weitergekommen sind.


https://www.wallstreet-online.de/nachri ... new-jersey
"A mind is like a parachute. It doesn't work unless it's open." - Frank Zappa

Benutzeravatar
Cookie
Beiträge: 2215
Registriert: Sa 27. Aug 2016, 14:20

Re: Sammlung USA

Beitrag von Cookie » Do 11. Jul 2019, 11:40

Dürfen bald alle Amis kiffen?

Republikaner und Demokraten sind sich einig, dass die bestehenden Cannabis-Gesetze in den USA reformbedürftig sind. Womöglich wird Marihuana bald auch auf Bundesebene vollständig legalisiert.

Obwohl in 11 US-Bundesstaaten Cannabis vollständig und in 33 zu medizinischen Zwecken legalisiert wurde, verbieten USA-weite Bundesgesetze weiterhin den Besitz und Konsum vom Marihuana. Dieser rechtliche Widerspruch könnte bald abgeschafft werden, denn Republikaner und Demokraten wollen bestehende Bundesgesetze lockern oder Cannabis sogar USA-weit komplett legalisieren. Dies berichtet der US-Nachrichtensender "CNBC".


https://www.wallstreet-online.de/nachri ... mis-kiffen
"A mind is like a parachute. It doesn't work unless it's open." - Frank Zappa

Benutzeravatar
Martin Mainz
Beiträge: 2808
Registriert: Di 22. Mär 2016, 18:39

Re: Sammlung USA

Beitrag von Martin Mainz » Do 11. Jul 2019, 18:38

Das wär der Hammer!
Ehrenamtlicher Foren-Putzer und Teilzeitadmin

Benutzeravatar
Cookie
Beiträge: 2215
Registriert: Sa 27. Aug 2016, 14:20

Re: Sammlung USA

Beitrag von Cookie » Fr 12. Jul 2019, 15:03

Ja, allerdings...

Cannabis: Das Thema ist in Washington auf der Agenda

Das Thema der Legalisierung von Cannabis nimmt in den USA weiter an Fahrt auf. Mehrere Präsidentschaftskandidaten haben sich des Sachverhalts angenommen. Das dürfte in den kommenden Monaten für manche Diskussionen sorgen. Doch auch im offiziellen Washingtoner Politbetrieb ist die Angelegenheit längst auf der Tagesordnung. Und vielleicht verschwindet sie davon so schnell wieder, dass Cannabis gar kein so großes Wahlkampfthema wird.

Denn in einem Unterausschuss des Kongresses, dem Justizausschuss, wird derzeit über die Legalisierung von Cannabis gesprochen. Vermutlich ist es das erste Mal, dass sich der Ausschuss mit dem Thema beschäftigt. In einer Ausschusssitzung wurden in dieser Woche Experten gehört.

Der Grundtenor der Sitzung war einhellig. Man muss eine Reform auf den Weg bringen, Cannabis muss entkriminalisiert werden. Dabei ist längst nicht jedes Ausschussmitglied ein Befürworter von Cannabis. Doch einhellig ist man der Ansicht, dass der Kampf gegen Drogen nicht gegen Cannabis geführt werden sollte. Doch wie die Reform letztlich aussehen soll, ist noch umstritten. Es könnte ein Bundesgesetz geben, welches im ganzen Land gültig ist. Es könnten aber auch die einzelnen US-Bundesstaaten freie Hand haben und Gesetze zur Legalisierung von Cannabis erlassen.


https://www.wallstreet-online.de/nachri ... ton-agenda
"A mind is like a parachute. It doesn't work unless it's open." - Frank Zappa

Benutzeravatar
Cookie
Beiträge: 2215
Registriert: Sa 27. Aug 2016, 14:20

Re: Sammlung USA

Beitrag von Cookie » Fr 12. Jul 2019, 15:06

Auch auf hanfjournal.de!

Gewichtige Anhörung mit US-Gesetzgebern über Cannabis

Demokraten und Republikaner sind sich einig: Der derzeitige Widerspruch ist eine Katastrophe

In den USA ist weiterhin eine Gesetzgebung aktiv, die der gängigen Praxis im Land widerspricht. Während einzelne Bundesstaaten oft durch Volksabstimmungen Cannabis zu Genusszwecken legalisieren konnten, sagt das Landesgesetz weiterhin, dass die zu Rauschzwecken einzusetzenden Produkte der Pflanze verboten seien. Da sich in der Vergangenheit somit oft problematische Situationen für Händler, Produzenten und Konsumenten ergaben – auch ein Teil der Staatsmacht nicht eindeutig einschätzen konnte, wie richtig mit der Situation umzugehen wäre – änderte man erst kürzlich im Kongress die Ausgabenpolitik für das Justizministerium, damit keine Gelder mehr zur Verfolgung vom eigentlich verbotenen, aber doch legalen Treiben ausgegeben werden können. Da sich im Land der unbegrenzten Möglichkeiten mittlerweile auch circa 67 Prozent der Bevölkerung für eine vollständige Legalisierung in den USA aussprechen, ist es nun dringend Zeit, eine andere Herangehensweise zu entwickeln, die den Widerspruch zwischen Landes- und Bundesgesetz beendet. Vorgestern gab es daher eine gewichtige Anhörung mit US-Gesetzgebern über Cannabis im Repräsentantenhaus, wo ein Unterausschuss der Justiz sich über die tatsächlichen Umstände ausgiebig informierte und Teilnehmer aus allen Lagern die geltende Gesetzeslage am Ende als katastrophal einstuften.


https://hanfjournal.de/2019/07/12/gewic ... -cannabis/
"A mind is like a parachute. It doesn't work unless it's open." - Frank Zappa

Benutzeravatar
Cookie
Beiträge: 2215
Registriert: Sa 27. Aug 2016, 14:20

Re: Sammlung USA

Beitrag von Cookie » Mo 15. Jul 2019, 09:34

Kiffer helfen der Süßwarenindustrie

Es sei aus aktuellem Anlass noch einmal an eine grandiose Geschäftsidee erinnert: Im Februar 2018, Marihuana war in Kalifornien gerade als Genussmittel legalisiert worden, positionierte sich eine junge Pfadfinderin vor einer Apotheke und bot dort ihre Girl Scout Cookies feil. Sie hatte von den sogenannten Munchies gehört, den Fressattacken von Leuten, die Gras konsumiert hatten. Es funktionierte: Das neun Jahre alte Mädchen verkaufte 300 Packungen mit süßen Keksen darin und nahm so innerhalb von sechs Stunden mehr als 1200 Dollar ein.

Das US-Marktforschungsinstitut Nielsen hat nun eine Studie veröffentlicht, der zufolge es auch auf höherer Ebene einen wirtschaftlichen Zusammenhang zwischen Marihuana und Snacks geben könnte. Der Umsatz in der Knabbersachenbranche ist in den vergangenen zwölf Monaten gestiegen, bei süßen Snacks um knapp zwei Prozent auf 6,5 Milliarden Dollar und bei salzigen um mehr als sechs Prozent auf 29,9 Milliarden Dollar. So weit, so normal, die Amerikaner lieben nun mal Kartoffelchips, Erdnüsse und Käsepuffer, Schokoriegel, Fruchtgummistangen und Bonbons.


https://www.sueddeutsche.de/panorama/ca ... -1.4523887
"A mind is like a parachute. It doesn't work unless it's open." - Frank Zappa

Benutzeravatar
Cookie
Beiträge: 2215
Registriert: Sa 27. Aug 2016, 14:20

Re: Sammlung USA

Beitrag von Cookie » Mo 15. Jul 2019, 09:37

Hawaii entkriminalisiert Cannabis

Auf dem Inselstaat Hawaii ist am Dienstag das Cannabis-Entkriminalisierungsgesetz in Kraft getreten. Somit ist Hawaii der 26. US-Bundestaat in dem der Besitz von Cannabis für privaten Zwecken erlaubt ist.

Das Cannabis-Entkriminalisierungsgesetz ist am vergangenen Dienstag auf dem US-Inselstaat Hawaii in Kraft getreten. Gouverneur David Ige hatte versäumt, die Gesetzesänderung innerhalb der staatlich festgelegten Frist zu unterzeichnen oder abzulehnen.
...
Haiwaii ist somit der 26. US-Bundestaat, der den Privatgebrauch von Cannabis erlaubt. Gefängnisaufenthalte drohen allerdings nicht mehr für den Besitz von bis zu drei Gramm Cannabis – die kleinste Besitzgrenze bisher in den entkriminalisierten US-Staaten. Auch Einträge im Strafregister für diejenigen, die zuvor wegen drei Gramm oder weniger strafrechtlich verfolgt wurden, werden nun gelöscht.


https://www.leafly.de/hawaii-entkrimina ... -cannabis/
"A mind is like a parachute. It doesn't work unless it's open." - Frank Zappa

HabAuchNeMeinung
Beiträge: 365
Registriert: So 1. Jun 2014, 02:17

Re: Sammlung USA

Beitrag von HabAuchNeMeinung » So 28. Jul 2019, 10:54

28. Juli 2019, 06:21 Uhr
USA
Warum der Marihuana-Boom an den einstigen Dealern vorbeigeht

In den USA haben Schwarze den Cannabis-Markt in der Illegalität aufgebaut und sind dafür im Drogenkrieg oft im Knast gelandet. Von der Legalisierung haben sie selten etwas.
....
https://www.sueddeutsche.de/politik/usa ... -1.4535948

Benutzeravatar
Cookie
Beiträge: 2215
Registriert: Sa 27. Aug 2016, 14:20

Re: Sammlung USA

Beitrag von Cookie » Mi 31. Jul 2019, 10:09

New York entkriminalisiert Cannabis, neuer Gesetzesentwurf im US-Kongress

Albany - Der US-Bundesstaat New York ist bislang mit der Legalisierung von Cannabis gescheitert. Der Gouverneur hat nun ein Gesetz unterzeichnet, das zumindest die Strafen für den Besitz verringert.

Die New Yorker, vor allem jene im Big Apple setzten große Hoffnungen in die Legalisierung von Cannabis. Unter anderem sollten die Steuereinnahmen aus dem Cannabisverkauf zur Sanierung des maroden ÖPNV in New York City verwendet werden. Dazu ist es bekanntlich nicht gekommen, ebenso wie im Nachbarstaat New Jersey.

[..]

Das neue Gesetz reduziert die Strafe für den Besitz von weniger als einer Unze Cannabis auf 50 USD und auf 200 USD für ein bis zwei Unzen. Weiterhin sollen geringfügige Strafen gelöscht werden. Das Gesetz tritt ab dem 27. August in Kraft.

[..]

Im Rahmen des Gesetzesentwurfs, der Marijuana Opportunity Reinvestment and Expungement Act, soll Cannabis aus dem Controlled Substance Act entfernt werden. Dort ist Cannabis bislang als Droge der Kategorie 1 eingestuft und liegt damit auf einer Ebene mit Heroin.

Der jetzige Gesetzesentwurf wird als großer Schritt gewertet und es wird begrüßt, dass mit Nadler ein einflussreicher Demokrat im Justizausschuss sitzt, der in der Position ist, das Gesetz dem gesamten Kongress zur Abstimmung vorzulegen.


https://www.wallstreet-online.de/nachri ... s-kongress
"A mind is like a parachute. It doesn't work unless it's open." - Frank Zappa

Benutzeravatar
Cookie
Beiträge: 2215
Registriert: Sa 27. Aug 2016, 14:20

Re: Sammlung USA

Beitrag von Cookie » So 11. Aug 2019, 07:38

3 Staaten versuchen Marihuana im Jahr 2020 zu legalisieren

Bereit oder nicht, die Wahlsaison hat begonnen. Letzten Monat führten 20 Präsidentschaftskandidaten aus dem demokratischen Lager zwei getrennte Debatten (10 Kandidaten pro Debatte), wobei das Feld inzwischen auf etwa zwei Dutzend Kandidaten angewachsen ist.

Aber das ist nicht die einzige Schlacht, die sich zusammenbraut. Es gibt ein weiteres Thema, das in ganz Amerika viel Aufsehen erregt, und es wird 2020 auch im Rampenlicht stehen. Ich rede vom grünen Rausch, Marihuana.


https://www.onvista.de/news/3-staaten-v ... -263528999
"A mind is like a parachute. It doesn't work unless it's open." - Frank Zappa

Benutzeravatar
Cookie
Beiträge: 2215
Registriert: Sa 27. Aug 2016, 14:20

Re: Sammlung USA

Beitrag von Cookie » So 11. Aug 2019, 11:07

USA: Republikaner mit Cannabis-Rucksack auf Grenztour!

Bei der Debatte in den USA um die Migranten aus Mexiko und Zentralamerika greifen beide Seiten zu kreativen Ansätzen und natürlich spielt dabei auch Cannabis eine Rolle. Der Hanf wird ja immer noch kräftig geschmuggelt vor allem in die südlichen Bundesstaaten und um das zu plakatieren auf seine Weise griff ein Republikaner nun zu einem von der Polizei konfiszierten Cannabis-Rucksack und lief mit diesem medienwirksam an der Grenze entlang. Da dort noch keine Mauer steht wie von Präsident Trump erhofft, konnten wohl auch die Mexikaner den Kongressabgeordneten Steve King bei einer Aktion beobachten.

[..]

Kein Wunder, wenn in Zeiten der Legalisierung in immer mehr Bundesstaaten viele Politiker den Typen als Idioten und Schande bezeichnen – auf der anderen Seite passt er bestens ins Zeitalter des Donald Trumps, wo Fake News und populistische Aktionen Zuschauer versprechen. Klar hat der Abgeordnete mit seiner Kritik an den Mexikanern und deren Banden auch einen Nerv getroffen, doch ausgerechnet wieder den Hanf als Feindbild zu schüren in 2019 ist einfach nur lächerlich.


https://www.thc.guide/usa-republikaner- ... tour-1798/
"A mind is like a parachute. It doesn't work unless it's open." - Frank Zappa

Benutzeravatar
Cookie
Beiträge: 2215
Registriert: Sa 27. Aug 2016, 14:20

Re: Sammlung USA

Beitrag von Cookie » Mo 12. Aug 2019, 07:46

Bernie Sanders würde Cannabis direkt per Erlass legalisieren!

Bei der letzten US-Wahl zum Präsidenten in 2016 war Bernie Sanders wegen interner Spielchen noch an der Möchte-auch-mal-gerne-Präsidentin Clinton gescheitert, doch der alte Senator aus Vermont ist extrem beliebt – und würde wohl als Chef im Weißen Haus auch das Cannabis auf Bundesebene ohne großen Aufwand legalisieren. In einem Gespräch gab Bernie nun bekannt, dass er in einem solchen Fall den gar nicht auf den Kongress warten würde, sondern den Hanf direkt erlaubt! Ob er gegen Trump nominiert wird?

Sanders ist beim Hanf seit vielen Jahren glaubwürdiger Befürworter

Im Gegensatz zu Umfallern wie Joe Biden, der ebenfalls für die Demokraten gegen Donald antreten will, ist der Bernie Sanders schon lange aktiv pro Haschisch und Marihuana. Er kritisiert das seiner Meinung nach kriminelle System der Verbote, dadurch wären lediglich die Gefängnisse der USA mit Kiffern befüllt worden – mehr als in jedem anderem Land der Welt. Derzeit stuft das Bundesrecht den Hanf genauso ein wie Heroin oder Methamphetamine und die Strafen sind entsprechend hoch.


https://www.thc.guide/bernie-sanders-wu ... eren-1800/
"A mind is like a parachute. It doesn't work unless it's open." - Frank Zappa

Benutzeravatar
Cookie
Beiträge: 2215
Registriert: Sa 27. Aug 2016, 14:20

Re: Sammlung USA

Beitrag von Cookie » Mi 14. Aug 2019, 07:37

NASA: Kein Cannabis für Astronauten

Zwar ist CBD als wichtiges Cannabinoid und Bestandteil der Hanfpflanze nur körperaktiv und nicht berauschend, aber die Mitarbeiter bei der NASA dürfen es trotzdem nicht konsumieren! Die National Aeronautics and Space Administration hat vorige Woche ein Memo versandt – wer Hanf anfasst und einnimmt und das auch als rauscharmes CBD, der wird künftig bei der Weltraumagentur seine Anstellung verlieren! Woher kommt die neue Härte bei den Bundesbehörden in den USA beim Thema Cannabis auf einmal?
...
Auch andere Bundesbehörden sind hier nun aktiv und warnen die Angestellten – offenbar gibt’s eine kleine Kampagne, nach dem die Anti-Hanf Lobby in den Legal States der USA seit Jahren Boden verliert und eine breite Mehrheit der Amerikaner Cannabis für alle legalisieren möchte. Das wollen aber einige Kalkriesen in Washington nicht und so wird erstmal auf diese Weise versucht, selbst Astronauten wie unmündige Kiffer-Idioten abzustempeln. Wir haben ähnliches schon berichtet von der Küstenwache – die Schutztruppen am Strand dürfen nicht mal eine Dispensarie betreten oder sich für Cannabis engagieren!


https://www.thc.guide/nasa-kein-cannabi ... uten-1807/
"A mind is like a parachute. It doesn't work unless it's open." - Frank Zappa

Antworten

Zurück zu „Deutsche Artikel“