Sammlung Legalisierung in Deutschland

Benutzeravatar
FraFraFrankenstein
Beiträge: 684
Registriert: Fr 27. Sep 2019, 18:00
Wohnort: Hannover🇺🇦❤️

Re: Sammlung Legalisierung in Deutschland

Beitrag von FraFraFrankenstein »

Hans Dampf hat geschrieben: Mi 6. Jul 2022, 19:39
Naja, soweit ich das verstehe, ist das der Versuch, ...

Und immerhin machen sie bei dem Thema Druck.
Druck in die falsche Öffnung erzeugt nur Furzgeräusche. Ich hatte mir von Ates mehr versprochen. So was halbgares abzuliefern, bringt uns kein Stück weiter. Ist doch klar, dass es dann einfach von der Ampel abgelehnt wird. Ich bin echt sauer.

FraFra
Qualitätscannabis aus Deutschland
Benutzeravatar
FraFraFrankenstein
Beiträge: 684
Registriert: Fr 27. Sep 2019, 18:00
Wohnort: Hannover🇺🇦❤️

Re: Sammlung Legalisierung in Deutschland

Beitrag von FraFraFrankenstein »

Hans Dampf hat geschrieben: Mi 6. Jul 2022, 19:39
Eine Partei, die sich schon lange und engagiert für unsere Sache eingesetzt hat jetzt so hart zu bashen finde ich etwas hart.
Ja, du hast recht. Ich habe da überreagiert. Es geht ja eh nur um ein paar Kiffer.

Das ist meiner Frustration geschuldet. Ich bin erst seit drei Jahren dabei zu legalisieren, und verstehe nicht, wie das die aushalten die das schon seit Jahrzehnten machen. Denen muss ja der Kopf explodieren, oder kurz vor dem Wahnsinn stehen.

FraFra
Qualitätscannabis aus Deutschland
Wurlitzer1920
Beiträge: 857
Registriert: Mi 7. Feb 2018, 09:23

Re: Sammlung Legalisierung in Deutschland

Beitrag von Wurlitzer1920 »

Mir hat der Wortbeitrag des linken Abgeordneten gut gefallen...
Wurlitzer1920
Beiträge: 857
Registriert: Mi 7. Feb 2018, 09:23

Re: Sammlung Legalisierung in Deutschland

Beitrag von Wurlitzer1920 »

Debatte zur Cannabis-Legalisierung 8.7.2022

https://www.bundestag.de/dokumente/text ... bis-902614

Linke will höhere Grenzwerte für Cannabis im Verkehr

Verkehr/Antrag - 07.07.2022 (hib 361/2022)

https://www.bundestag.de/presse/hib/kur ... gen-903126

https://dserver.bundestag.de/btd/20/025/2002578.pdf
Benutzeravatar
FraFraFrankenstein
Beiträge: 684
Registriert: Fr 27. Sep 2019, 18:00
Wohnort: Hannover🇺🇦❤️

Re: Sammlung Legalisierung in Deutschland

Beitrag von FraFraFrankenstein »

Ich finde es etwas aus der Zeit gefallen, dass die Linke im Antrag die Blutwerte immernoch im Blutserum fordert, obwohl kein anderes Land diese Praxis verfolgt und die Messung im Blutserum analysetchnisch keinen Sinn ergibt. Wenn, dann sollte die Forderung sich auf das Vollblut beziehen.

Haben zwar keine Ahnung, machen aber schön Wind mit ihrem kurzen Hemd, im Bundestag.

EDIT: Ja, die Rede von Ates im Bundestag war sehr gut vorgetragen.

FraFra
Zuletzt geändert von FraFraFrankenstein am Fr 8. Jul 2022, 22:19, insgesamt 1-mal geändert.
Qualitätscannabis aus Deutschland
Benutzeravatar
Hans Dampf
Beiträge: 1057
Registriert: Fr 29. Sep 2017, 12:31

Re: Sammlung Legalisierung in Deutschland

Beitrag von Hans Dampf »

FraFraFrankenstein hat geschrieben: Fr 8. Jul 2022, 09:27 ...
Ja, du hast recht. Ich habe da überreagiert. Es geht ja eh nur um ein paar Kiffer.

Das ist meiner Frustration geschuldet. Ich bin erst seit drei Jahren dabei zu legalisieren, und verstehe nicht, wie das die aushalten die das schon seit Jahrzehnten machen. Denen muss ja der Kopf explodieren, oder kurz vor dem Wahnsinn stehen.
Ich kann deinen Grant gut verstehen, geht mir oft genauso. Und das mit den Blutwerten ist absoluter Bullshit. Ich finde das sollte kein Staat mit seinem Bürger machen dürfen. Geht niemanden was an, was ich mit meinem Körper mache :evil:

Und doch ist es unserer parlamentarischen „Demokratie“ so, dass alles extrem langsam passiert. Die Schweiz wäre mir da lieber, ist zwar auch nicht alles Gold was dort glänzt, aber schon nah dran ;)
Im Ernst, die Leute dort wirken im Durchschnitt zufriedener als wir hier, der Umgang mit Kiffern ist dort wesentlich entspannter, oder wie ein Handwerkermeister mit eigener Firma es nannte: Die Schweiz ist ein Kifferparadies :mrgreen:
Klar, dass er es im Vergleich mit Deutschland und anderen Ländern meinte, aber in der noch aktuellen Gesetzeslage kann ich dem aus Bayern kommend nur voll zustimmen:D
"Das Schöne an der Mitgliedschaft im DHV ist dass man nichts tun muss außer zahlen und die Legalisierung trotzdem voranbringt. Aktiv mit-Menschen reden und sie offen für Neues zu machen erzeugt aber die größte Wirksamkeit für eine L. hier in D."
Benutzeravatar
Martin Mainz
Board-Administration
Beiträge: 4057
Registriert: Di 22. Mär 2016, 18:39

Re: Sammlung Legalisierung in Deutschland

Beitrag von Martin Mainz »

Und hier noch der Link nachgereicht: https://www.bundestag.de/mediathek?vide ... =mediathek
Ehrenamtlicher Foren-Putzer und Teilzeitadmin
Patienten schauen auch hier gerne rein: https://www.cannabis-medic.de/
Wurlitzer1920
Beiträge: 857
Registriert: Mi 7. Feb 2018, 09:23

Re: Sammlung Legalisierung in Deutschland

Beitrag von Wurlitzer1920 »

Konsultationsprozess zur Legalisierung
Cannabis als Genussmittel – was fordern ABDA und VCA?


Die Bundesregierung bringt die legale Abgabe von Cannabis in lizenzierten Fachgeschäften voran: Nach einem Konsultationsprozess mit mehr als 200 Expertinnen und Experten im vergangenen Juni ist für Dezember ein Referentenentwurf angekündigt. Die ABDA und der Verband der cannabisversorgenden Apotheken positionieren sich zu der Frage, welche Rolle Apotheken dabei spielen sollen....

ABDA: Cannabis nur in Apotheken

Zwar lehnt ABDA-Präsidentin Gabriele Regina Overwiening den Verkauf zu Genusszwecken ab und betont den „heilberuflichen Zielkonflikt“, den sich für eine Apotheke ergäbe, die zugleich Genuss- und Arzneimittel abgibt. Dennoch kann sie sich Marihuana in der Apotheke vorstellen. Für eine sichere und kontrollierte Abgabe hätten Apotheken alles – „vom Personal mit dem nötigen Know-how bis hin zu den Tresoren“, erklärt Overwiening.

Die ABDA bietet daher ihre Hilfe bei der Abgabe an, aber unter einer Bedingung: Genuss-Cannabis soll ausschließlich in Apotheken abgegeben werden dürfen, um den sicheren Verkauf gesammelt dokumentieren und überwachen zu können.
VCA für „friedliches Miteinander“

Der Verband der cannabisversorgenden Apotheken (VCA) vertritt in diesem Punkt eine andere Position. Gegenüber der DAZ sagt VCA-Geschäftsführerin Christiane Neubaur: Weil nicht alle Apotheken das Genussmittel abgeben möchten, könne es so keine flächendeckende Versorgung geben. Das wäre nicht im Sinne des Gesetzgebers, der den illegalen Handel mit Cannabis stoppen möchte.

Neubaur plädiert daher für ein „friedliches Miteinander“ von Apotheken und anderen lizenzierten Fachgeschäften, die Cannabis in Umlauf bringen. Sie plädiert dafür, dass sich Konsumenten selbst aussuchen können sollen, wo sie das Genussmittel kaufen. Erfahrungen aus Kanada und Colorado, USA, wo „Gras“ bereits legal ist, zeigten: Vor allem der Konsum bei Menschen zwischen 50 und 69 Jahren steigt nach der Legalisierung. Sie wären in Neubaurs Augen gut in der Apotheke aufgehoben.....
https://www.deutsche-apotheker-zeitung. ... rverbaende
Wurlitzer1920
Beiträge: 857
Registriert: Mi 7. Feb 2018, 09:23

Re: Sammlung Legalisierung in Deutschland

Beitrag von Wurlitzer1920 »

Welche Probleme das Cannabiskontrollgesetz lösen muss
Deutschlands Cannabis-Dilemma Teil 2

Die Totallegalisierung von Cannabis in Deutschland schreitet rasch voran. In der zweiten Jahreshälfte will die Regierung einen Gesetzentwurf zum Cannabiskontrollgesetz präsentieren. Dieser wird mit Spannung erwartet, nicht nur von den vielen Lobbyisten und Investoren, die sich auf einen neuen Milliardenmarkt freuen. Auch die vielen deutschen Cannabiskonsumenten wollen verständlicherweise endlich Rechtssicherheit und Freiheit vor Strafverfolgung. Das Cannabiskontrollgesetz muss eine Reihe von offenen Fragen klären, die im Folgenden knapp dargelegt werden sollen. Dieser Beitrag ist eine Ergänzung zu dem an dieser Stelle erschienen Blogbeitrag zum Cannabis-Dilemma vom November 2021. Der Autor ist noch immer von der kriminologischen Sinnhaftigkeit einer Cannabislegalisierung überzeugt. Über die konkrete Ausgestaltung muss man allerdings diskutieren...
https://verfassungsblog.de/cannabis-2/
Benutzeravatar
Cookie
Beiträge: 4953
Registriert: Sa 27. Aug 2016, 14:20

Re: Sammlung Legalisierung in Deutschland

Beitrag von Cookie »

Der ehemalige US-Cop, der deutsches Cannabis chippen will

Lewis Koski will Deutschland davon überzeugen, Cannabis mit einem elektronischen Chip zu versehen. Auf der internationalen Cannabis-Konferenz in Berlin stellt er sein System zur Nachverfolgung der Droge vor. Ausgerechnet der Staat könnte daran großes Interesse haben.


https://www.welt.de/wirtschaft/article2 ... -will.html
"A mind is like a parachute. It doesn't work unless it's open." - Frank Zappa
Benutzeravatar
Cookie
Beiträge: 4953
Registriert: Sa 27. Aug 2016, 14:20

Re: Sammlung Legalisierung in Deutschland

Beitrag von Cookie »

Und der BdK mit einem Positionspapier...

Bestrebungen der Bundesregierung zur kontrollierten Abgabe von Cannabis

Die kriminalpolitische Debatte um eine an evidenzbasierten Fakten und aktuellen Entwicklungen ausgerichtete Drogenpolitik in der Bundesrepublik Deutschland steht beim BDK seit jeher auf der Agenda. Die vorhandene Expertise konzentrierte der BDK Anfang des Jahres in einer länderübergreifenden Arbeitsgruppe.

Unter Federführung des BDK Rheinland-Pfalz und in Kooperation mit Experten aus dem Bereich der Justiz, u.a. Herrn OStA a.D. Walter Schmengler und Herrn LRD Dr. Jörn Patzak, erarbeitete die „AG Cannabis“ nunmehr ein 37-seitiges Positionspapier. Zu der laut Koalitionsvertrag beabsichtigten „kontrollierten Abgabe von Cannabis an Erwachsene zu Genusszwecken“ stellt der BDK seine Haltung dar. Hierzu der Leiter der Arbeitsgruppe, Kriminaldirektor Lothar Butzen:

„Der BDK sieht in der Kriminalisierung von Cannabiskonsument:innen kein geeignetes Mittel, um die illegale Herstellung und den Vertrieb von Cannabis mit Erfolg zu bekämpfen. Wir sprechen uns daher für eine Entkriminalisierung in Bezug auf den Besitz und Erwerb von Cannabis in Deutschland aus.“


https://www.bdk.de/der-bdk/was-wir-tun/ ... n-cannabis

Na immerhin ;)!
"A mind is like a parachute. It doesn't work unless it's open." - Frank Zappa
pepre
Beiträge: 260
Registriert: Di 19. Okt 2021, 11:31

Re: Sammlung Legalisierung in Deutschland

Beitrag von pepre »

Cookie hat geschrieben: Di 19. Jul 2022, 10:39 Lewis Koski will Deutschland davon überzeugen, Cannabis mit einem elektronischen Chip zu versehen. Auf der internationalen Cannabis-Konferenz in Berlin stellt er sein System zur Nachverfolgung der Droge vor. Ausgerechnet der Staat könnte daran großes Interesse haben.
Wenn er noch "Blockchain", "NFT" und "KI" in seine Beschreibung packt, dann hat er den Job. 🤪
Wurlitzer1920
Beiträge: 857
Registriert: Mi 7. Feb 2018, 09:23

Re: Sammlung Legalisierung in Deutschland

Beitrag von Wurlitzer1920 »

Bestrebungen der Bundesregierung zur
kontrollierten Abgabe von Cannabis
Positionspapier des Bund Deutscher Kriminalbeamter e.V.
Stand Juli 2022
https://www.bdk.de/der-bdk/wer-wir-sind ... nnabis.pdf
Wurlitzer1920
Beiträge: 857
Registriert: Mi 7. Feb 2018, 09:23

Re: Sammlung Legalisierung in Deutschland

Beitrag von Wurlitzer1920 »

Habe zwar erst die Hälfte gelesen (37 Seiten!), aber das PDF ist eine
gute Zusammenfassung der Situation, lesenswert.

Mein Zwischenfazit, sofort entkriminalisieren.
weednerds
Beiträge: 57
Registriert: Sa 14. Mai 2022, 11:50

Re: Sammlung Legalisierung in Deutschland

Beitrag von weednerds »

Hans Dampf hat geschrieben: Fr 8. Jul 2022, 17:23
Geht niemanden was an, was ich mit meinem Körper mache :evil:

Und doch ist es unserer parlamentarischen „Demokratie“ so, dass alles extrem langsam passiert. Die Schweiz wäre mir da lieber, ist zwar auch nicht alles Gold was dort glänzt, aber schon nah dran ;)
Im Ernst, die Leute dort wirken im Durchschnitt zufriedener als wir hier
Niederlande und Kanada auch. Die haben einiges schon verstanden was Drogen bzw. den eigenen Körper anbelangt (siehe Sterbehilfe).
Wurlitzer1920
Beiträge: 857
Registriert: Mi 7. Feb 2018, 09:23

Re: Sammlung Legalisierung in Deutschland

Beitrag von Wurlitzer1920 »

Richter: Cannabis-Konsumenten nicht mehr verfolgen

In Berlin findet ab Dienstag Europas größtes Treffen der Cannabis-Branche statt. Es geht um Marktchancen durch die geplante Legalisierung. Der Jugendrichter Andreas Müller rechnet mit einem Gesetz aber erst Ende 2023. Konsumentinnen und Konsumenten müssten dringend schon jetzt entrkriminalisiert werden.

In der Cannabis-Branche herrscht Aufbruchstimmung, denn die Bundesregierung bereitet die Legalisierung vor. Der Jugendrichter Andreas Müller fordert das schon lange, er ist einer der bekanntesten Verfechter der Legalisierung in Deutschland. Ihm gehe der Prozess nicht schnell genug, sagt Müller. "Ich rechne mit einer Legalisierung erst Ende nächsten Jahres." Es werde zu viel im Detail herumgestritten....
https://www.inforadio.de/rubriken/inter ... erlin.html
Benutzeravatar
Cookie
Beiträge: 4953
Registriert: Sa 27. Aug 2016, 14:20

Re: Sammlung Legalisierung in Deutschland

Beitrag von Cookie »

Klappts mit der "Voll­dampf"-Lega­li­sie­rung?

Im Herbst sollen die Eckpunkte für ein Gesetz zur kontrolliert-legalen Abgabe von Cannabis an Erwachsene stehen. Doch noch sind zentrale Inhalte des Gesetzes innerhalb der Ampel-Koalition ungeklärt.

Der Sucht- und Drogenbeauftragte der Bundesregierung Burkhard Blienert ist in der Cannabis-Community ein gefeierter Mann. Der für seine liberale Drogenpolitik – speziell beim Thema Cannabis – geschätzte frühere MdB der SPD durfte deshalb am Dienstag in Berlin auf Europas größter Cannabis-Konferenz ICBC mit 5.000 erwarteten Gästen den Eröffnungsvortrag halten. Dieser wurde – um es vorwegzusagen – am Ende von den Anwesenden mit viel Applaus bedacht.

Auch Blienert selbst zeigte sich von seinem Auftritt einigermaßen angetan. Er sei wohl der erste Drogenbeauftragte der Bundesregierung, der auf diesem Cannabis-Branchentreffen sprechen dürfe. Nicht verwunderlich, Blienerts Vorgängerin im Amt, die CSU-Politikerin Daniela Ludwig – bekannt als überzeugte Legalisierungs-Gegnerin – wäre von den Teilnehmenden wohl mit Brokkoli beworfen worden.


https://www.lto.de/recht/hintergruende/ ... zhanf-thc/
"A mind is like a parachute. It doesn't work unless it's open." - Frank Zappa
Benutzeravatar
Hans Dampf
Beiträge: 1057
Registriert: Fr 29. Sep 2017, 12:31

Re: Sammlung Legalisierung in Deutschland

Beitrag von Hans Dampf »

Mit einem ersten legalen Kauf des Feierabend-Joints dürfte es also bestenfalls im Jahr 2024 etwas werden.
Tjo, und Mitte/Ende 2025 Neuwahlen. Also maximal 1,5 Jahre Puffer bis zum Wahlkampf.

Ich glaube es ja immer noch erst, wenn ich am Coffeeshop hier im schönen Entspanntseinkirchen vorbeischlendere, und mir denke dass dieses durch nichts logisches zu rechtfertigende Verbot endlich gefallen ist.
:mrgreen:
"Das Schöne an der Mitgliedschaft im DHV ist dass man nichts tun muss außer zahlen und die Legalisierung trotzdem voranbringt. Aktiv mit-Menschen reden und sie offen für Neues zu machen erzeugt aber die größte Wirksamkeit für eine L. hier in D."
Wurlitzer1920
Beiträge: 857
Registriert: Mi 7. Feb 2018, 09:23

Re: Sammlung Legalisierung in Deutschland

Beitrag von Wurlitzer1920 »

Keine negativen Gedanken aufkommen lassen. :lol:

Am 19. Juli sprach Burkhard Blienert (der Beauftragte für Sucht- und Drogenfragen der Bundesregierung - oft auch "Bundesdrogenbeauftragter" genannt) ausführlich über den aktuellen Stand der Legalisierung von Cannabis in Deutschland. Er war der diesjährige "Keynote-Speaker" (Eröffnungsredner) der ICBC Berlin, die am 19. und 20. Juli 2022 im Berliner Estrel Hotel stattfand.

Der Stand der Cannabis-Legalisierung in Deutschland

https://www.youtube.com/watch?v=Pm4-MCbi5NY

Nicht wirklich was neues, zum Schluß "beantwortet" er noch ein paar Fragen

Drogenpolitiker @ ICBC 2022: Pläne zur Legalisierung von Cannabis

https://www.youtube.com/watch?v=hyKNARMoKsA

Habe ich selbst nicht gesehen.

International Cannabis Business Conference
Legalisierung: Politik und Industrie setzen auf Apotheken


https://www.deutsche-apotheker-zeitung. ... -apotheken
...Die Anwesenden waren zum Großteil Unternehmer:innen und traten in teuren Maßanzügen oder hochwertigen Kleidern auf. Nur wenige legen veraltete Kiffer-Klischees offen. Doch wenn die Tür des Raucherbalkons aufschwingt, riecht es nach Blütenrauch....
und der letzte Satz
Neben Deutschland erarbeitet auch die portugiesische Regierung derzeit ein Gesetz zur Legalisierung.
Gehe mal davon aus, das die Info stimmt, das wäre gut für die europäische
Problemlösung.
Benutzeravatar
Cookie
Beiträge: 4953
Registriert: Sa 27. Aug 2016, 14:20

Re: Sammlung Legalisierung in Deutschland

Beitrag von Cookie »

Nö, keine negativen Gedanken... es war ohnehin klar, dass die Legalisierung bis 2024 dauern würde (bis Geschäfte aufmachen), aber schon 2023 gibt's Gras zu rauchen ;), auch laut Aussage Buschmanns. Gut, auch schon 2022 und davor, aber dann mit Stempel. Aber abgesehen davon: seit wann nehmen wir eine Pressemeinung so ernst?
"A mind is like a parachute. It doesn't work unless it's open." - Frank Zappa
Antworten

Zurück zu „Deutsche Artikel“