Sammlung Legalisierung in Deutschland

Benutzeravatar
Martin Mainz
Board-Administration
Beiträge: 4608
Registriert: Di 22. Mär 2016, 18:39

Re: Sammlung Legalisierung in Deutschland

Beitrag von Martin Mainz »

Nachgeliefert:

13:20 Cannabis-Legalisierung ab 13:20 Cannabis-Legalisierung
https://www.youtube.com/watch?v=7eie0jZ ... x=3&t=800s
Ehrenamtlicher Foren-Putzer

Wenn ich einen Fehler gemacht habe, bitte einfach eine PN an mich :mrgreen:
Bitte seid nett zueinander - die Welt da draußen ist schlimm genug
insomnia
Beiträge: 232
Registriert: Di 19. Sep 2017, 13:50

Re: Sammlung Legalisierung in Deutschland

Beitrag von insomnia »

Die Entkriminalisierung von Cannabis kommt – aber niemand freut sich drüber


https://highway420.de/news/die-entkrimi ... h-drueber/


wenn’s wirklich kommt wär ich zufrieden 😎
Religion beruht auf Autorität, Wissenschaft auf Beobachtung und Vernunft." Stephen Hawking, Physiker, Astrophysiker 8-)
pepre
Beiträge: 991
Registriert: Di 19. Okt 2021, 11:31

Re: Sammlung Legalisierung in Deutschland

Beitrag von pepre »

https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/ ... nid=142200 vom 3. April 2023
Cannabisfreigabe könnte mehrere Jahre dauern

... praktikable Schritten hin zur Legalisierung ... Dies könnten demnach Modellprojekte, eine Entkriminalisierung und die Ermöglichung des Eigenanbaus sein. ... Zentraler Bestandteil sollen dabei sogenannte Cannabis Social Clubs (CSC) sein ... Auch müsse es grundsätzlich möglich sein, eigenständig angebautes Cannabis unter bestimmten Bedingungen auch zu teilen oder zu verschenken. Pro Person sollen bis zu fünf Pflanzen erlaubt sein. ... Mittels eines Straffreiheitsgesetzes soll eine Amnestie solle denjenigen zugutekommen, die sich durch Konsum oder andere Taten strafbar ge­macht haben, die nach den geplanten Neuregelungen nicht mehr illegal wären. ...
Schöne Zusammenfassung. Und alldieweil besser als nix!
Benutzeravatar
Martin Mainz
Board-Administration
Beiträge: 4608
Registriert: Di 22. Mär 2016, 18:39

Re: Sammlung Legalisierung in Deutschland

Beitrag von Martin Mainz »

Lauterbach zum Thema Cannabis in der BPK bei Jung&Naiv vom 05.04.2022 ab Minute 41:24

https://www.youtube.com/live/uRKlUcNgHD ... are&t=2484

"Die Legalisierung ist in Deutschland vorgesehen. Verzögerung nur aus terminlichen Gründen." 8-)
Ehrenamtlicher Foren-Putzer

Wenn ich einen Fehler gemacht habe, bitte einfach eine PN an mich :mrgreen:
Bitte seid nett zueinander - die Welt da draußen ist schlimm genug
HabAuchNeMeinung
Beiträge: 620
Registriert: So 1. Jun 2014, 02:17

Re: Sammlung Legalisierung in Deutschland

Beitrag von HabAuchNeMeinung »

Kein genereller freier Verkauf geplant
Neue Pläne von Lauterbach: 25 Gramm Cannabis und drei Pflanzen sollen in Deutschland künftig legal sein
...
Berlin. Der Besitz von bis zu 25 Gramm Cannabis und der Anbau von drei Pflanzen zum Eigenkonsum soll in Deutschland künftig legal sein. Das sehen nach Informationen des RedaktionsNetzwerks Deutschland (RND) die überarbeiteten Gesetzespläne von Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach (SPD) für die Cannabis-Legalisierung vor.
Zudem werden sogenannte Cannabis Social Clubs legalisiert. Diese Vereine versorgen ihre Mitglieder mit Cannabisprodukten aus dem eigenen Anbau. Dieses Modell gibt es bereits in Spanien und auf Malta.
Kein genereller freier Verkauf von Cannabis
Damit die EU die deutsche Cannabis-Legalisierung genehmigt, soll es allerdings anderes als bisher vorgesehen zunächst keinen generellen freien Verkauf von Cannabis-Produkten geben. Vielmehr ist die Abgabe in lizenzierten Geschäften nur in regionalen Modellprojekten geplant, die auf fünf Jahre befristet sind.
In den betreffenden Regionen soll dann wissenschaftlich untersucht werden, wie sich der legale Verkauf auf den Konsum und den Schwarzmarkt auswirkt.
...
Bekanntgabe der Pläne findet wohl morgen 12.04 um 11:30h in der BPK statt.
pepre
Beiträge: 991
Registriert: Di 19. Okt 2021, 11:31

Re: Sammlung Legalisierung in Deutschland

Beitrag von pepre »

https://www.tagesschau.de/inland/lauter ... s-109.html
Gesetzentwurf zur Legalisierung - Lauterbach stellt Cannabispläne vor
Stand: 12.04.2023 08:23 Uhr

Gesundheitsminister Lauterbach stellt heute die Pläne für die Cannabislegalisierung vor. Schon vorab hatten Medien über verschiedene Eckpunkte berichtet. Demnach soll die Legalisierung weniger umfangreich sein als bislang geplant.
... So betonte etwa Simone Borchardt (CDU) vom Gesundheitsausschuss, der Konsum könne "erhebliche Schäden bei Kindern und Jugendlichen anrichten". ...
Das war ja klar, dass die CDSU hirnfrei die populistische "Denk' doch jemand an die armen Kinder!!!"-Karte spielt.

-----
Dto:
https://www.zdf.de/nachrichten/politik/ ... f-100.html
https://www1.wdr.de/nachrichten/cannabi ... g-100.html
pepre
Beiträge: 991
Registriert: Di 19. Okt 2021, 11:31

Re: Sammlung Legalisierung in Deutschland

Beitrag von pepre »

https://www.fr.de/politik/cannabis-lega ... 05045.html
„Cannabis-Social-Clubs“: Ampel-Pläne zur Legalisierung stehen fest
12.04.2023, 12:11 Uhr
PS: Gesetzentwurf zur 2. Säule (aka Modellregionen) kommt nach der Sommerpause (Lauterbach in der BPK).

Auch:
https://www.tagesschau.de/inland/lauter ... s-111.html
https://www.derstandard.at/story/200014 ... rung-light
https://www.tagesanzeiger.ch/deutschlan ... 6053162727
https://www.apotheke-adhoc.de/nachricht ... en-modell/
Zuletzt geändert von pepre am Mi 12. Apr 2023, 13:48, insgesamt 4-mal geändert.
HabAuchNeMeinung
Beiträge: 620
Registriert: So 1. Jun 2014, 02:17

Re: Sammlung Legalisierung in Deutschland

Beitrag von HabAuchNeMeinung »

Hier die offiziellen Eckpunkte 2.0.

https://www.bundesgesundheitsministeriu ... nnabis.pdf


Wie das mit den CSC ohne Bundesrat klappen soll ist mir ein Rätsel, die Aufsicht, Genemigung, Auflagen usw. liegt ja bei den Kommunen.
Benutzeravatar
Martin Mainz
Board-Administration
Beiträge: 4608
Registriert: Di 22. Mär 2016, 18:39

Re: Sammlung Legalisierung in Deutschland

Beitrag von Martin Mainz »

Zur Diskussion um das neue Eckpunktepapier bitte hier entlang: viewtopic.php?t=20025
Ehrenamtlicher Foren-Putzer

Wenn ich einen Fehler gemacht habe, bitte einfach eine PN an mich :mrgreen:
Bitte seid nett zueinander - die Welt da draußen ist schlimm genug
pepre
Beiträge: 991
Registriert: Di 19. Okt 2021, 11:31

Re: Sammlung Legalisierung in Deutschland

Beitrag von pepre »

https://www.tagesschau.de/inland/gesell ... s-113.html
... Es sei ein guter Kompromiss, dass der Anbau über eine Mitgliedschaft im Verein organisiert werde.

... Der Handel auf dem Schwarzmarkt lohne nicht mehr, wenn "es hier ein zum Selbstkostenpreis, quasi wie in einer Genossenschaft angebotenes Produkt gibt".

... Warnung des Bundesverbands der Kinder- und Jugendärzte [Wie immer, die sind merkbefreit]

... Die neuen Regeln sehen außerdem eine Legalisierung des Eigenanbaus vor - allerdings flankiert von einer Dokumentationspflicht.

... Wegen der geringen Menge, die nur für den Eigenkonsum reiche, werde es keinen Cannabis-Tourismus geben.
Benutzeravatar
Martin Mainz
Board-Administration
Beiträge: 4608
Registriert: Di 22. Mär 2016, 18:39

Re: Sammlung Legalisierung in Deutschland

Beitrag von Martin Mainz »

Cannabis als Einstiegsdroge? Debatte um Legalisierung geht weiter | maintower

Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach will die Wege zum Rausch legalisieren. In bestimmten Mengen soll Cannabis ohne Strafverfolgung angebaut und konsumiert werden dürfen. Wir sprechen mit dem Neurologen Dr. Christoph Mayer aus Frankfurt über diese "berauschende Idee".

Quelle: https://www.youtube.com/watch?v=Hb_mqNJISn8
Ehrenamtlicher Foren-Putzer

Wenn ich einen Fehler gemacht habe, bitte einfach eine PN an mich :mrgreen:
Bitte seid nett zueinander - die Welt da draußen ist schlimm genug
Benutzeravatar
FraFraFrankenstein
Beiträge: 1030
Registriert: Fr 27. Sep 2019, 18:00

Re: Sammlung Legalisierung in Deutschland

Beitrag von FraFraFrankenstein »

Legalisierung: Was du jetzt wissen musst!
DIE DA OBEN!


https://www.youtube.com/watch?v=CqDmMmsiICg
Die Legalisierung steht an – naja, fast. Gesundheitsminister Karl Lauterbach (SPD) und Landwirtschaftsminister Cem Özdemir (Grüne) haben vorgelegt, wie sie die Legalisierung in Deutschland umsetzen wollen. Christian Lindner hatte die Legalisierung immerhin für 2023 versprochen.

Aber so einfach ist das nicht! Das Völkerecht und die EU legen Steine in den Weg. Auch Merz und seine CDU und Söder mit seiner CSU protestieren stark gegen die Legalisierung. Wir sagen euch, was die Ampel umsetzen kann, welche Versprechen sie bricht und auch, was mit Menschen passieren könnte, die ihren Führerschein wegen geringer Mengen verloren haben.

Im Bundestag ist Feuer drin – aber kaum einer bekommt mit, was DIE DA OBEN! so treiben. Jan Schipmann, Aline Abboud und Victoria Reichelt informieren euch über hitzige Debatten aus dem Parlament und liefern euch die Highlights aus dem Zentrum der Macht.
Rauch gehört nicht in die Lunge. Rauchen ist die schlechteste Art Cannabis zu konsumieren. Vapen ist da wesentlich besser geeignet. Maximal 200°C
pepre
Beiträge: 991
Registriert: Di 19. Okt 2021, 11:31

Re: Sammlung Legalisierung in Deutschland

Beitrag von pepre »

https://www.deutschlandfunk.de/die-regi ... 5-100.html

DLF-Podcast
Kontrovers
Politisches Streitgespräch mit Studiogästen und Hörern

Fortschrittlich, wirkungslos oder gefährlich? – Die Regierungspläne zur Cannabis-Legalisierung

Diskussionsgäste:
Simone Borchardt, CDU, MdB, Mitglied im Gesundheitsausschuss
Dirk Heidenblut, SPD, MdB, Mitglied im Gesundheitsausschuss
Georg Wurth, Deutscher Hanf-Verband
Nix Neues. Einzig die unbelehrbare Pelzigkeit der CDUlerin ist bemerkenswert.
Benutzeravatar
Hans Dampf
Beiträge: 1145
Registriert: Fr 29. Sep 2017, 12:31

Re: Sammlung Legalisierung in Deutschland

Beitrag von Hans Dampf »

Drogen-Expertin der CDU…
finde den Fehler :lol:

Auch gut: Dr. Buchmann, Gutachter meint: „Folge des Cannabiskonsums sind auch kognitive Einschränkungen, also Vergesslichkeit, das hat er vorhin vergessen zu sagen…“ :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:
Außerdem hat er Angst um sein Einkommen.

Ansonsten kommen von den Gegnern nur das übliche irrationale Gewäsch, Georg hingegen begeistert mich immer wieder.
"Das Schöne an der Mitgliedschaft im DHV ist dass man nichts tun muss außer zahlen und die Legalisierung trotzdem voranbringt. Aktiv mit-Menschen reden und sie offen für Neues zu machen erzeugt aber die größte Wirksamkeit für eine L. hier in D."
pepre
Beiträge: 991
Registriert: Di 19. Okt 2021, 11:31

Re: Sammlung Legalisierung in Deutschland

Beitrag von pepre »

Hans Dampf hat geschrieben: Mo 17. Apr 2023, 15:32 ... Georg hingegen begeistert mich immer wieder.
Vor allem bewundere ich, wie er die Contenance wahrt, wenn die Prohibitionisten gebetsmühlenartig, stur und komplett faktenresistent ihren Quatsch von sich geben. - Ich könnte das nicht; bei Borniertheit werde ich ausfällig... ;)
pepre
Beiträge: 991
Registriert: Di 19. Okt 2021, 11:31

Re: Sammlung Legalisierung in Deutschland

Beitrag von pepre »

https://www.berliner-zeitung.de/politik ... -li.338969
Das Cannabis-Gesetz: Mutlos, mittelmäßig und sehr deutsch

... Das Cannabis-Gesetz ist so ängstlich und realitätsfern, dass man sehr deutlich merkt, dass es in irgendwelchen Amtsstuben ersonnen wurde, in denen Menschen sitzen, die in ihrem Leben noch keinen Joint gesehen haben. ...
:mrgreen:
Benutzeravatar
Martin Mainz
Board-Administration
Beiträge: 4608
Registriert: Di 22. Mär 2016, 18:39

Re: Sammlung Legalisierung in Deutschland

Beitrag von Martin Mainz »

Offener Brief des VOC (Union for the abolition of cannabis prohibition) an Karl Lauterbach

Sehr geehrter Herr Lauterbach,

Mit großer Vorfreude war ich am 12. April bereit für die Pressekonferenz zur Legalisierung von Cannabis, die Sie mit Ihrem Kollegen, Landwirtschaftsminister Özdemir, in Berlin abgehalten haben. Möglicherweise ein historischer Moment für Europa und für den weltweiten Kampf gegen die Cannabisprohibition.

Lassen Sie mich mit einem Kompliment beginnen: Es ist lobenswert, dass kein Justizminister hinter dem Tisch saß. Die Cannabispolitik gehört nicht der Justiz, sondern Ihrem Gesundheitsministerium. Sie haben Ihren Vortrag damit begonnen, dass die deutsche Cannabispolitik gescheitert ist. Sie haben Recht: Das Verbot von Cannabis verringert nirgendwo den Konsum oder erhöht die Sicherheit und nur Kriminelle profitieren davon.

Sie haben erklärt, dass die Legalisierung aus zwei Säulen bestehen wird. Zunächst sind Eigentums-, Eigenanbau- und nichtkommerzielle Cannabisclubs erlaubt, gefolgt von fünf Jahren regionaler Pilotprojekte mit kommerziellem Anbau und Einzelhandelsverkauf.

Jeder Erwachsene darf bald drei weibliche blühende Cannabispflanzen besitzen. Die Zahl drei ist umstritten, aber die Formulierung "weibliche Blütenpflanzen" ist ausgezeichnet. Das bedeutet, dass Stecklinge und Mutterpflanzen, die nicht blühen, sich aber in der Wachstumsphase befinden, nicht mitgezählt werden. Dasselbe gilt für männliche Pflanzen; nützlich für diejenigen, die mit gewöhnlichem (regulärem) Saatgut anbauen.

Für das mitgeführte Cannabis gilt das Besitzmaximum von 25 Gramm, habe ich in den häufig gestellten Fragen auf der Website Ihres Ministeriums gelesen. Wörtlich heißt es in der Antwort auf Frage 33: „Es ist erlaubt, eine jährliche Ernte von bis zu drei weiblichen Blütenpflanzen im Haus zu haben.“ An sich gut, aber wer drinnen anbaut, kann öfter als einmal im Jahr ernten. Die Frage ist, wie dies in der Praxis gehandhabt wird.
Die niederländische Journalistin Charlotte Waijers hat gefragt, was Sie von unserem Cannabissystem gelernt haben. Sie haben geantwortet, dass unser System eher ein Beispiel dafür ist, wie man es nicht machen sollte

Dann die Vereine. Sie haben betont, dass Sie den Begriff „Cannabis-Club“ und nicht „Cannabis-Social-Club“ verwenden. Wenn ich das richtig verstehe, wird der Verzehr vor Ort, im Club, nicht gestattet sein. Das wäre ein großer Fehler. Der Genuss von Cannabis mit anderen Mitgliedern ist die Essenz eines Cannabis Social Clubs. Sie behalten einander im Auge, lernen voneinander, haben Spaß zusammen und können für Überbeanspruchung oder Missbrauch zur Rechenschaft gezogen werden.

Beim sogenannten „Cannabis Abuse Screening Test“, der international angewendet wird, ist der alleinige Konsum einer der sechs Warnhinweise. Indem Sie den Konsum im Club verbieten, zwingen Sie die Menschen dazu, allein zu Hause oder im öffentlichen Raum, allein oder gemeinsam zu konsumieren. Das heißt, wie wir in den Niederlanden sagen, den Karren vor das Pferd spannen.

Die niederländische Journalistin Charlotte Waijers hat gefragt, was Sie von unserem Cannabissystem gelernt haben und ob es Dinge gibt, die Sie bewusst nicht übernehmen. Sie haben geantwortet, dass unser System eher ein Beispiel dafür ist, wie man es nicht machen sollte.

Die Niederlande „kombinieren die Nachteile“, sagten Sie: „Ein schrecklicher Schwarzmarkt, viel Kriminalität und unsichere Produkte, aber gemeinsamer Konsum“. Deutschland wolle dagegen „den Schwarzmarkt reduzieren, keine Zusatzstoffe und Gift [auf das Gras], aber keinen gemeinsamen Konsum“.

Diese Antwort ärgerte nicht nur mich, sondern auch Tom Blickman, Cannabisexperten am Transnational Institute. „Eine bizarre Aussage“, twitterte er, „einer der Gründe, warum die Holländer eine so seltsame Cannabispolitik haben, ist, dass jeder Versuch in der Vergangenheit, den Markt legal zu regulieren, am Widerstand von … Deutschland (und Frankreich und den USA und allen anderen) zerschmettert wurde ). Und jetzt kopieren sie das niederländische Beispiel, indem sie ein Pilotprojekt starten …“

Ein wenig Bescheidenheit würde Ihnen durchaus zugute kommen, Herr Lauterbach. Umso mehr, als Sie selbst bis vor kurzem gegen eine Legalisierung waren und an die vor Jahrzehnten wissenschaftlich widerlegte Stepping-Stone-Theorie geglaubt haben. Aber auch, weil Millionen Ihrer Landsleute in den letzten fünfzig Jahren in unseren Coffeeshops gastfreundlich empfangen wurden, weil ihre Regierung eine völlig verfehlte Cannabispolitik fortsetzte.

Herr Lauterbach, Sie haben noch die Chance, europäische Geschichte zu schreiben. Nicht mit diesem unausgegorenen, verwässerten Zwei-Säulen-Plan, sondern indem Sie Brüssel entgegentreten und den ursprünglichen Plan Ihrer Regierung umsetzen. Mit anderen Worten: Legalisierung der gesamten Kette.

Die Zeit ist reif und Deutschland ist als mächtigstes EU-Land in einer einzigartigen Position, um eine Vorreiterrolle einzunehmen. Was hat Ihr Vorgänger nochmal gesagt? Das schaffen wir!

Hochachtungsvoll,

Derrick Bergmann
Ehrenamtlicher Foren-Putzer

Wenn ich einen Fehler gemacht habe, bitte einfach eine PN an mich :mrgreen:
Bitte seid nett zueinander - die Welt da draußen ist schlimm genug
insomnia
Beiträge: 232
Registriert: Di 19. Sep 2017, 13:50

Re: Sammlung Legalisierung in Deutschland

Beitrag von insomnia »

Guter Brief 👍👍
zeigt mir aber wie unausgegoren das alles ist😥 was die Ampel vorhat … letztlich wird wohl , wenn man das alles durchdenkt , im endeffekt nix aber auch gar nix rauskommen,
nicht mal die entkriminalisierung !!!
Die 🚦ist 🚥 umgefallen und hat sehr viele leute enttäuscht , viele geschäftskonzepte , startups , ideen letztlich tausende potenzielle arbeitsplätze und steuereinnahmen fallen wegen politischer unfähigkeit und unwille in den mülleimer ,
ich frage mich ernsthaft wen man noch wählen kann ?
Religion beruht auf Autorität, Wissenschaft auf Beobachtung und Vernunft." Stephen Hawking, Physiker, Astrophysiker 8-)
Benutzeravatar
Martin Mainz
Board-Administration
Beiträge: 4608
Registriert: Di 22. Mär 2016, 18:39

Re: Sammlung Legalisierung in Deutschland

Beitrag von Martin Mainz »

Wieso umgefallen? Das ist doch total an der Realität vorbei! Schaut euch Lauterbach in der BPK zum Eckpunktepapier an und dann lest nochmal diesen Artikel, wo sich die armen Holländer auf den Schlips getreten fühlen, weil ihr System (zurecht) als abschreckendes Beispiel zu sehen ist.

Die Legalisierung ist auf dem Weg, die Entkriminalisierung kommt nach der Sommerpause.

Die hier manchmal geäußerten Erwartungen an eine Regierung aus DREI Parteien gegen eine (presse)starke Opposition + EU Recht + UN Recht + Bundesrat, sind einfach lächerlich, es tut mit leid, ich muss das mal so drastisch sagen. Umfallen sieht anders aus.

Ich für meinen Teil bin jedenfalls sehr zufrieden wie es gerade läuft und auch mit den Menschen in der Regierung, die sich mit dem Thema ernsthaft beschäftigen, sich gut auskennen und das Ganze vorantreiben. Die Art, wie darüber kommuniziert wird ist offen und zielführend.

Aber das ist nur meine Meiung. Perfektion gibt es nirgends.
insomnia
Beiträge: 232
Registriert: Di 19. Sep 2017, 13:50

Re: Sammlung Legalisierung in Deutschland

Beitrag von insomnia »

Martin Mainz hat geschrieben: Mi 19. Apr 2023, 19:20 Wieso umgefallen? Das ist doch total an der Realität vorbei! Schaut euch Lauterbach in der BPK zum Eckpunktepapier an und dann lest nochmal diesen Artikel, wo sich die armen Holländer auf den Schlips getreten fühlen, weil ihr System (zurecht) als abschreckendes Beispiel zu sehen ist.

Die Legalisierung ist auf dem Weg, die Entkriminalisierung kommt nach der Sommerpause.
Die hier manchmal geäußerten Erwartungen an eine Regierung aus DREI Parteien gegen eine (presse)starke Opposition + EU Recht + UN Recht + Bundesrat, sind einfach lächerlich, es tut mit leid, ich muss das mal so drastisch sagen. Umfallen sieht anders aus.

Ich für meinen Teil bin jedenfalls sehr zufrieden wie es gerade läuft und auch mit den Menschen in der Regierung, die sich mit dem Thema ernsthaft beschäftigen, sich gut auskennen und das Ganze vorantreiben. Die Art, wie darüber kommuniziert wird ist offen und zielführend.

Aber das ist nur meine Meiung. Perfektion gibt es nirgends.




Martin , leider nein !
es gab koalitionsverhandlungen , staatsbeamte juristen gutachten und ne menge versprechen , und nix , ich hab’s mir aber gedacht .
Dein vertrauen in die politiker ist offenbar unerschütterlich , meines nicht !
auch die ansage „ nach der sommerpause“ ist nur blabla , wieso so lange ?? nö die verzögerungstaktik geht weiter , die entkriminalisierung wird in den ausschüssen zerredet und gegen null eingestampft , auch führerscheinrechtlich passiert nix , sonst wäre es schon erledigt , ich wette mit die 1 kasten fränkisches bier das 2023 nix passiert, und versucht wird das thema wieder in den wahlkampf zu bringen !!
😎
Religion beruht auf Autorität, Wissenschaft auf Beobachtung und Vernunft." Stephen Hawking, Physiker, Astrophysiker 8-)
Antworten

Zurück zu „Deutsche Artikel“