Sammlung Legalisierung in Deutschland

Benutzeravatar
Cookie
Beiträge: 5026
Registriert: Sa 27. Aug 2016, 14:20

Re: Sammlung Legalisierung in Deutschland

Beitrag von Cookie »

FraFraFrankenstein hat geschrieben: Mi 26. Okt 2022, 15:38 Du hast zumindest schon mal deine drei Pflanzen, die du wolltest. Ist doch okay.
Nichts anderes sagte ich ;)... dass in der Politik auch mal "Kompromisse" gemacht werden müssen, die dann dämlich klingen / sind, ist man leider gewohnt. Das zu sagen, ist Kritik aber keine grundsätzliche Ablehnung! Ganz im Gegenteil.
"A mind is like a parachute. It doesn't work unless it's open." - Frank Zappa
Benutzeravatar
Hans Dampf
Beiträge: 1085
Registriert: Fr 29. Sep 2017, 12:31

Re: Sammlung Legalisierung in Deutschland

Beitrag von Hans Dampf »

Ich weiß schon gar nicht mehr wer von beiden es war, Mortler oder Ludwig (beide übrigens eine Zumutung), aber eine von beiden hat gesagt, dass die Legalisierung nicht vor 2030 kommen wird.
Ich hoffe die Wahlversprechungen werden von den regierenden Parteien nicht vergessen sein.
"Das Schöne an der Mitgliedschaft im DHV ist dass man nichts tun muss außer zahlen und die Legalisierung trotzdem voranbringt. Aktiv mit-Menschen reden und sie offen für Neues zu machen erzeugt aber die größte Wirksamkeit für eine L. hier in D."
Benutzeravatar
Cookie
Beiträge: 5026
Registriert: Sa 27. Aug 2016, 14:20

Re: Sammlung Legalisierung in Deutschland

Beitrag von Cookie »

Kommentar zur Cannabis-Legalisierung / Die Ziele der Bundesregierung sind absolut richtig

Die Bundesregierung will Cannabis legalisieren. Dabei macht sie vieles richtig, kommentiert Manfred Götzke. Die Kriminalisierung der Konsumenten in der Vergangenheit habe nichts gebracht. Jetzt gehe es um Marktkontrolle und Gesundheitsschutz.


https://www.deutschlandfunk.de/cannabis ... g-102.html
"A mind is like a parachute. It doesn't work unless it's open." - Frank Zappa
pepre
Beiträge: 353
Registriert: Di 19. Okt 2021, 11:31

Re: Sammlung Legalisierung in Deutschland

Beitrag von pepre »

https://www.tagesschau.de/inland/cannab ... g-111.html
Kinder- und Jugendärzte lehnen Legalisierung ab
The same as it ever was... Aka: weil einige Jugendliche über die Stränge schlagen, verbieten wir es komplett für alle. (Man stelle sich das mal bei Alkohol oder Autofahren vor.)

---

https://www.tagesschau.de/ausland/europ ... d-101.html
Eine vorsichtige Liberalisierung unter strengen Auflagen?

[...] Trotz solcher laschen Auslegungen von EU-Gesetzen [in anderen EU-Ländern] hat die Brüsseler Kommission bisher gegen kein einziges Land ein Vertragsverletzungverfahren eingeleitet. Das droht jetzt auch Deutschland nicht. Es ist ja noch kein Gesetz, das Lauterbach nach Brüssel schickt, sondern nur die Eckpunkte für ein Gesetz. Das könnte die Kommission zum Anlass nehmen, europäisches Recht der Wirklichkeit in den Mitgliedsländern anzupassen.

Ganz praktisch würde das so aussehen, dass die Tür zu einem kontrollierten Freizeitkonsum von Cannabis einen Spalt breit geöffnet wird. Eine vorsichtige Liberalisierung unter strengen Auflagen also, das können sich auch konservative Abgeordnete im EU-Parlament vorstellen. Unter der Bedingung, dass eine solche neue Regel dann EU-weit gilt und auch eingehalten wird.
---

Kleiner Presse-Überblick: https://www.deutschlandfunk.de/die-pres ... -6686.html (Zu Cannabis im ca. zweiten Drittel des Textes.)
Benutzeravatar
Martin Mainz
Board-Administration
Beiträge: 4229
Registriert: Di 22. Mär 2016, 18:39

Re: Sammlung Legalisierung in Deutschland

Beitrag von Martin Mainz »

Aus dem Brutkasten von Jung & Naiv, das Regierungstagebuch zum Thema: https://www.youtube.com/watch?v=TyBzOYv61rA
Ehrenamtlicher Foren-Putzer und Teilzeitadmin
Patienten schauen auch hier gerne rein: https://forum.selbsthilfenetzwerk-cannabis-medizin.de
HabAuchNeMeinung
Beiträge: 568
Registriert: So 1. Jun 2014, 02:17

Re: Sammlung Legalisierung in Deutschland

Beitrag von HabAuchNeMeinung »

Legalisierung von Cannabis
Rückzug vor­pro­gram­miert
Kommentar von Hasso Suliak

Die Ampel macht ihr Legalisierungs-Versprechen beim Cannabis von der Zustimmung der EU abhängig. Im Koalitionsvertrag war davon noch keine Rede. Stattdessen wurden über Monate falsche Erwartungen geweckt. Beschämend, findet Hasso Suliak.
...
Diejenigen, die Erwartungen an eine zeitnahe Cannabis-Legalisierung geknüpft hatten, sind jetzt zu Recht enttäuscht. Beschämend ist, dass es seitens der Ampel offenbar bisher auch keinerlei Anstrengungen gab, in Europa einmal "vorzufühlen". Längst hätte die Ampel den Austausch mit EU-Kommission und anderen Mitgliedstaaten suchen können, statt erst jetzt – wie Lauterbach am Mittwoch bekanntgab - damit anzufangen.

So langsam entsteht jedenfalls der Verdacht, dass sich die Ampel mit ihrem ausufernden Legalisierungsansatz ein Projekt aufgehalst hat, das sie angesichts der internationalen Dimension überfordert.

Sie sollte daher erst einmal kleinere Brötchen backen und per einfachem Gesetz die Kriminalisierung der Konsument:innen beenden. Der Deutsche Anwaltverein forderte am Mittwoch, die Strafverfolgung umgehend auszusetzen. Die Fraktion Die Linke hat in dieser Wahlperiode einen entsprechenden Gesetzentwurf in den Bundestag eingebracht, der sich auch mit einem Vorschlag der Organisation LEAP (Law Enforcement Against Prohibition) weitgehend deckt:

Volljährigen wäre danach der Erwerb und Besitz von bis zu 30 Gramm Cannabis erlaubt – auch der Anbau und der Besitz von bis zu drei weiblichen, blühenden Cannabispflanzen für den Eigenbedarf.

Der Vorschlag dürfte der Ampel irgendwoher bekannt vorkommen. Und zur Umsetzung bräuchte es nicht die EU.
https://www.lto.de/recht/hintergruende/ ... lisierung/
Wurlitzer1920
Beiträge: 940
Registriert: Mi 7. Feb 2018, 09:23

Re: Sammlung Legalisierung in Deutschland

Beitrag von Wurlitzer1920 »

Die SPD-Bundestagsabgeordneten D. Heidenblut/C. Wegge zum Eckpunktepapier...
Carmen Wegge fährt in der nächsten Sitzungswoche nach Brüssel...
Plan B, Führerscheinfrage, LTO-Artikel...

https://www.twitch.tv/vinceandweed

ab 41:30
Benutzeravatar
Martin Mainz
Board-Administration
Beiträge: 4229
Registriert: Di 22. Mär 2016, 18:39

Re: Sammlung Legalisierung in Deutschland

Beitrag von Martin Mainz »

Ehrenamtlicher Foren-Putzer und Teilzeitadmin
Patienten schauen auch hier gerne rein: https://forum.selbsthilfenetzwerk-cannabis-medizin.de
Wurlitzer1920
Beiträge: 940
Registriert: Mi 7. Feb 2018, 09:23

Re: Sammlung Legalisierung in Deutschland

Beitrag von Wurlitzer1920 »

Englischsprachige Analyse des Vorhabens der Bundesregierung von Martin Jelsma
(Transnational Institute Amsterdam). Er war einer der Referenten beim
Cannabis-Konsultationspozess im Juni.
German cannabis regulation on thin ice
The government’s risky approach to international legal obstacles puts the entire project in jeopardy


Germany’s current interpretative approach puts the fate of the entire project for cannabis regulation on very thin ice. But there is still time to change course, and legally sound and politically viable alternative options are available...
https://www.tni.org/en/article/german-c ... n-thin-ice

...Der erste Schritt, um den Weg in diese Richtung freizumachen, wäre, dass Deutschland seinen Einspruch gegen Bolivien zurückzieht, das in Bezug auf das Kokablatt vor einem ähnlichen Dilemma steht. Bolivien beantragte erfolgreich eine Koka-Reservierung, und Deutschland war eines von sechzehn Ländern, die offiziell Einspruch einlegten; Mexiko hat seinen Einspruch bereits vor einigen Jahren zurückgezogen – ein Beispiel, dem Deutschland, Kanada und die Niederlande folgen sollten...
Lesenswert!
Benutzeravatar
Grünzeugs
Beiträge: 70
Registriert: Mi 22. Jun 2022, 11:39

Re: Sammlung Legalisierung in Deutschland

Beitrag von Grünzeugs »

Warum es keine risikofreie Cannabis-Legalisierung geben kann
https://www.vorwaerts.de/artikel/keine- ... rung-geben

"Nicht nur die EU-Kommission kann Deutschland wegen der geplanten Legalisierung von Cannabis verklagen – auch andere EU-Staaten und deutsche Gerichte können den EuGH einschalten."
Argumentationshilfen für eine Legalisierung von Cannabis
viewtopic.php?f=11&t=113&p=95634#p95634
Benutzeravatar
FraFraFrankenstein
Beiträge: 871
Registriert: Fr 27. Sep 2019, 18:00
Wohnort: Mastodon

Re: Sammlung Legalisierung in Deutschland

Beitrag von FraFraFrankenstein »

https://www.youtube.com/watch?v=RMC9GfSPIlw

Cannabis-Legalisierung: Pro und Contra zu Lauterbachs Plänen bei ZDFheute live
Rauch gehört nicht in die Lunge. Rauchen ist die schlechteste Art Cannabis zu konsumieren. Vapen ist da wesentlich besser geeignet. Maximal 200°C
pepre
Beiträge: 353
Registriert: Di 19. Okt 2021, 11:31

Re: Sammlung Legalisierung in Deutschland

Beitrag von pepre »

https://www.presseportal.de/pm/76876/5357357
Kritik der Piratenpartei am Eckpunktepapier

"Es ist dringend erforderlich, eine Amnestie für alle im Zusammenhang mit Cannabis verurteilten Menschen zu veranlassen und Maßnahmen der Führerscheinstellen aufzuheben. Darüber hinaus ist eine Amnestie für alle Haftstrafen, welche im Zusammenhang mit konsumnahen Delikten psychoaktiver Substanzen stehen, notwendig. Im Entwurf der Bundesregierung ist dagegen von Amnestie keine Rede, es wird lediglich auf die Einstellung der laufenden Verfahren verwiesen."
pepre
Beiträge: 353
Registriert: Di 19. Okt 2021, 11:31

Re: Sammlung Legalisierung in Deutschland

Beitrag von pepre »

https://www.aerztezeitung.de/Politik/Ba ... 33792.html
Bayerns Schulprojekt zur Cannabis-Prävention startet im November

In einem Präventions-Projekt sollen jedes Jahr rund 1500 Klassen ab der 8. Jahrgangsstufe in interaktiven Workshops eine altersbezogene Aufklärung erhalten – speziell zu Cannabis und zu Suchtmitteln allgemein. ... Minister Holetschek ergänzte: „Der Verzicht auf eine THC-Grenze bedeutet in der Realität, dass die Konsumenten Produkte mit hohem Gehalt wählen, um den gewünschten Effekt zu erzielen.“ ...
Folgt man Holetscheks Argumentation, so wäre Bier überflüssig, weil eh alle Schnaps trinken?! :? OmG, - Bierlästerung in Bayern! :lol:
Benutzeravatar
Cookie
Beiträge: 5026
Registriert: Sa 27. Aug 2016, 14:20

Re: Sammlung Legalisierung in Deutschland

Beitrag von Cookie »

Legalize It: Ein Beitrag zur Cannabis-Debatte

Gesundheitsminister Lauterbach will den Konsum und Besitz von Cannabis in begrenztem Umfang legalisieren. Allerdings sind die bislang in der Diskussion vorgebrachten Argumente insbesondere von Regierungsseite deutlich unterkomplex, wenig belastbar und kaum vertrauenswürdig. Hier steht, was man grundsätzlich wissen muss.


https://www.achgut.com/artikel/legalize ... is_debatte
"A mind is like a parachute. It doesn't work unless it's open." - Frank Zappa
privacc
Beiträge: 36
Registriert: Do 27. Mai 2021, 15:59

Re: Sammlung Legalisierung in Deutschland

Beitrag von privacc »

Debatte bei Markus Lanz gestern Abend mit u.a. Lauterbach.

https://www.zdf.de/gesellschaft/markus- ... 2-100.html

Ab Minute 49

Was der Lanz da für Dinge raus haut. Also wie eingefahren kann man denn sein? Unfassbar.
Benutzeravatar
Cookie
Beiträge: 5026
Registriert: Sa 27. Aug 2016, 14:20

Re: Sammlung Legalisierung in Deutschland

Beitrag von Cookie »

Tagesgespräch: Cannabis-Freigabe – überfällig oder gefährlich?

Wer einige Gramm Cannabis für den Eigenkonsum kauft oder besitzt, soll nicht mehr bestraft werden. So plant es die Bundesregierung. Ist das eine gute Idee? Diskutieren Sie mit im Tagesgespräch! Die Nummer ins Studio: 0800 / 94 95 95 5.


https://www.br.de/nachrichten/deutschla ... ch,TM0zWy6

02.11.2022 - 12:05 Uhr!
"A mind is like a parachute. It doesn't work unless it's open." - Frank Zappa
Der Irre Jug
Beiträge: 54
Registriert: Mo 21. Dez 2020, 23:54

Re: Sammlung Legalisierung in Deutschland

Beitrag von Der Irre Jug »

----------------------------Verarscht!!!----------------------


Uuups, so ein Zufall. Kaum sind die Wahlen gelaufen, verläuft sich alles bis zur nächsten Wahl.....

Also, erstmal zum "Papier", Verhandlungsmasse sind grob gesagt, 2 Pflanzen und 30g.
Ist schon etwas mager, aber als Endergebniss wäre es zumindest ein Anfang. Als Verhandlungsstart, eine Katastrophe.

Meine Meinung, nach den Verhandlungen, wird eine Pflanze übrigbleiben (max Grösse 50 cm) und max 5g Eigenbedarf....
Danach läuft das gute alte Diskriminierungsprogramm.

Was bedeuten selbst die jetzigen Quantitäten?

Wenn ich 3 Samen kaufe, weil evtl. 1 Samen nicht aufgeht, ich aber "Pech" habe und alle Samen aufgehen, bin ich wieder kriminell....
30g Höchstmenge: Ich kaufe 30g gut getrocknetes, gut verpacktes Weed, öffne das Paket an einem feuchten Tag, das Material zieht Luftfeuchtigkeit, mein Material wiegt dann 30,5g... Wieder kriminell...

Wie werden die 30g überprüft?? Wird jeder Polizist, mit einer geeichten Waage ausgestattet??
Oder werde ich dann vorläufig festgenommen, bis meine Menge auf der Polizeistation gewogen wird?

Wie sieht das Strafmaß jenseits der Grenze aus? Wird dann wieder automatisch ein "illegaler" Handel unterstellt?

Wenn ich in einer Kontrolle weniger als die Höchstgrenze dabei habe, allerdings ohne Steuerbanderole, also selbstgezogen, gibt das der Polizei das Recht meine Wohnung zu durchsuchen, natürlich nur um sicherzustellen, dass ich nur die max. erlaubte Anzahl Pflanzen zuhause habe?? (In Bayern, z.B.)

Führerschein: Der Grenzwert für THC im Strassenverkehr, bleibt natürlich so niedrig, sonst kann man ja Konsumenten nicht mehr direkt bestrafen!! Wie ich an anderer Stelle hier im Forum schon beschrieben habe, habe ich den Grenzwert auch nach über 4-wöchiger Abstinenz noch überschritten... Also momentan, bedeutet ein Joint/Keks automatisch ein mindestens 6 wöchiges Fahrverbot!!

Zum Thema Wahlversprechen: vor `zig Jahren, sagte ein gewählter "Volksvertreter":
Wahlversprechen sind nicht einklagbar!!!


Des Weiteren: Wer glaubt, das eine Legalisierung in einer Eu, mit Orbans, Piss-Partei und jetzt einer "demokratischen" italienischen Regierung auch nur die Chance auf Durchführung hat, wenn ein solcher Beschluss EINSTIMMIG verabschiedet werden muss, träumt auch von einer gerechten Beteiligung der Bevölkerung an den erwirtschafteten Gewinnen. Da fällt mir sofort die "Solidarität" bei der Verteilung von Impfstoffen ein....

Bevor ich mich jetzt aufrege, hier mein Fazit:

Jede/r der die das gewisse Parteien bei der Bundestagswahl gewählt hat: Schreibt EUREM Abgeordneten, im Gemeinde- Land- und Bundestag an und verlangt einen konkreten Lösungsansatz UND bis dahin, die Entkriminalisierung!!
Bitte schreibt dies NICHT elektronisch, sondern (so wie jede anständige deutsche Behörde) auf Papier, ohne Angabe einer e-mail-Adresse!!!


Und tut mir bitte den Gefallen, geht trotzdem weiterhin zu Wahlen, auch Gemeinde und Landtagswahlen, weil dies die einzige Möglichkeit ist Einfluss zu nehmen, wenn man nicht selbst Politiker werden will.

In diesem Sinne ein enttäuschter, aber nicht aufgebender DIY

P.S. Dies schreibe ich als Angehöriger einer diskriminierender Minderheit:

Ich gehöre zu den ca. 48,5% männlicher Bürger dieses Landes. Meine Gruppe stellt aber 70% aller Strafgefangenen!!

PPS: Lieber Herr Wurth an dieser Stelle auch ein Dankeschön an Sie und alle aktiven Mitstreiter, ich drücke die Daumen, das Ihr/Wir lange genug leben um Anslingers fa.... "Drogenpolitik" zu überwinden.
DIY
JEDE Prohibition fördert AKTIV organisierte Kriminalität!!

Also gehört JEDE Person, die aktive Prohibition unterstützt automatisch ins Gefängniss

Harry J. Anslinger
Benutzeravatar
Cookie
Beiträge: 5026
Registriert: Sa 27. Aug 2016, 14:20

Re: Sammlung Legalisierung in Deutschland

Beitrag von Cookie »

@Irrer Jug: Es sind 3 blühende Pflanzen, du kannst also noch unzählige in der Pipeline haben. Samen kannst du haben so viel du willst.
"A mind is like a parachute. It doesn't work unless it's open." - Frank Zappa
Benutzeravatar
Cookie
Beiträge: 5026
Registriert: Sa 27. Aug 2016, 14:20

Re: Sammlung Legalisierung in Deutschland

Beitrag von Cookie »

Repräsentative Umfrage: Zwei Drittel der Deutschen für Cannabis-Legalisierung zu Genusszwecken / Eckpunktepapier der Regierung trifft auf geteilte Meinungen

Berlin (ots)

  • Eine große Mehrheit der deutschen Bevölkerung (66 Prozent) befürwortet die Legalisierung von Cannabis zu Genusszwecken
  • Vorerfahrungen mit Medizinalcannabis führen zu einer insgesamt offeneren Einstellung
  • Junge Menschen erhoffen sich von der Legalisierung bessere Produktkontrolle
  • Die im Eckpunktepapier festgehaltenen Pläne der Bundesregierung zur Legalisierung begrüßen insgesamt 34 Prozent der Deutschen; die Zustimmung liegt bei jüngeren Befragten bei über 50 Prozent und nimmt mit zunehmendem Alter immer weiter ab
  • Im Osten des Landes wird das Papier kritischer gesehen als im Rest des Landes
https://www.presseportal.de/pm/142741/5361353
"A mind is like a parachute. It doesn't work unless it's open." - Frank Zappa
Der Irre Jug
Beiträge: 54
Registriert: Mo 21. Dez 2020, 23:54

Re: Sammlung Legalisierung in Deutschland

Beitrag von Der Irre Jug »

@ Cookie: wenn der einzige Kritikpunkt an meinem Beitrag ist, dass ich 2 statt 3 Pflanzen erlauben wollte, habe ich mit den anderen Punkten wohl recht gehabt.

Leider....

Also rufe ich noch einmal auf:

Kontaktiert Eure Abgeordneten Vertreter, egal welcher Partei, (fast egal) und verlangt von Ihnen eine Erklärung, warum sie, angeblich die Legalisierung wollen, andererseits auf einen einstimmigen Beschluss im EU-Parlament bestehen!!

Fragt sie, warum ein "Notopfer" von 200 Mrd Euro als deutsche Alleinmassnahme möglich ist, aber die Legalisierung erst im EU-Parlament besprochen werden muss!!

Fragt sie, warum beim Führerschein ein Grenzwert bleiben soll, der auch nach mehrtägigem Verzicht, durch einfaches Schwitzen erreicht werden kann.

Fragt sie, warum, bis zur Legalisierung durch die EU, Cannabis-Produkte und Konsum nicht entkriminalisiert werden, obwohl wir in Deutschland noch keine Privaten Gefängnisse haben!!

Wenn Ihr gefragt werdet, warum ihr auf Papier schreibt und nicht elektronisch:
Dann nur, weil Ihr davon ausgeht, dass gewählte Volksvertreter sich keine Computer leisten können, wenn diese noch nicht einmal in unseren Schulen allgemein verfügbar sind. Immerhin soll dort die Zukunft unseres Landes ausgebildet werden!!




@ Vorstand DHV:
Hier eine Idee aus meiner Kindheit:
Damals habe ich eine Postkarte bekommen, auf der eine Liste mit 10 Personen stand, wovon ich den ersten 3 Personen eine Karte schicken, dann die erste Person aus der Liste streichen und meinen Namen an letzte Stelle schreiben sollte.

Ok, ich habe nicht die 10-20 000 Karten bekommen, wie versprochen, aber auf 50-60 bin ich gekommen..
Meine Frage, ist es evtl. möglich solche Karten hier im Shop anzubieten, mit der Prämisse, die ersten 3 Personen anzuschreiben und eine 4. Karte direkt an den Bundestag zu schicken? Evtl. kann man mit der Post oder einem anderen Zustelldienst einen Preisrabatt dafür aushandeln. (Bei einem privaten Postverteiler kann man ja mit dem Preis handeln, evtl sponsoren sie ja das Projekt.

Nun mein Fazit: Wir sind der Legalisierung keinen Schritt näher gekommen, Jetzt, beginnt die Arbeit erst!!!

Grüsse Der Irre Yug
JEDE Prohibition fördert AKTIV organisierte Kriminalität!!

Also gehört JEDE Person, die aktive Prohibition unterstützt automatisch ins Gefängniss

Harry J. Anslinger
Antworten

Zurück zu „Deutsche Artikel“