Apotheken mit Versanderlaubnis

Duck
Beiträge: 1288
Registriert: So 29. Jan 2017, 14:56

Re: Apotheken mit Versanderlaubnis

Beitrag von Duck » Sa 5. Mai 2018, 21:26

Kann ich machen, an der seite könnte man schon auf den ersten blick sehen was da ist und was nicht :?
Ansonsten is sie ganz nett.

Mia
Beiträge: 73
Registriert: So 25. Feb 2018, 11:51
Wohnort: Niedersachsen

Re: Apotheken mit Versanderlaubnis

Beitrag von Mia » Sa 5. Mai 2018, 22:34

Also bei der Hachtor habe ich schon wegen den neuen Sorten angerufen. War ihnen nicht bekannt und sie würden wohl auch erstmal nicht ihre Lieferanten wechseln.

Benutzeravatar
Hans Dampf
Beiträge: 585
Registriert: Fr 29. Sep 2017, 12:31

Re: Apotheken mit Versanderlaubnis

Beitrag von Hans Dampf » Sa 5. Mai 2018, 23:01

Mia hat geschrieben:Also bei der Hachtor habe ich schon wegen den neuen Sorten angerufen. War ihnen nicht bekannt und sie würden wohl auch erstmal nicht ihre Lieferanten wechseln.
Kacke. Bleibt noch Werl. Als Privatpatient überlegt man sich schon ob man sich das Beste oder ein billigeres Medikament kauft. Schon krass wie wirtschaftliche Verflechtungen die Versorgungssituation der Patienten beeinflusst.
"Das Schöne an der Mitgliedschaft im DHV ist dass man nichts tun muss außer zahlen und die Legalisierung trotzdem voranbringt. Aktiv mit-Menschen reden und sie offen für Neues zu machen erzeugt aber die größte Wirksamkeit für eine L. hier in D."

thcola
Beiträge: 250
Registriert: Mo 22. Mai 2017, 14:38

Re: Apotheken mit Versanderlaubnis

Beitrag von thcola » Sa 5. Mai 2018, 23:16

mit W und R habe ich bzgl der neuen sorten bereits im februar gesprochen, und es auch schonmal geschrieben
um es kurz zu machen:
standpunkt februar:
bestellen kann jede apotheke
cannamedical ist teuer R müsste mind 18€/g nehmen (derzeit)
W bleibt offen was die preise angeht ek weiß ich mitlerweile
mehr poste ich jetzt nicht im öffentlichen forum, aber im grunde liegt es derzeit an cannamedical welche den apotheken keine guten ek preise bieten, da kann man es den apotheken nicht übel nehmen wenn sie sich von cannamedical distanzieren sollten / es vorerst tun

thcola
Beiträge: 250
Registriert: Mo 22. Mai 2017, 14:38

Re: Apotheken mit Versanderlaubnis

Beitrag von thcola » Sa 5. Mai 2018, 23:31

Hans Dampf hat geschrieben: Als Privatpatient überlegt man sich schon ob man sich das Beste oder ein billigeres Medikament kauft.
verstehe ich jetzt nicht ganz hansdampf, wir wissen doch alle noch garnicht wie gut die medreleaf sorten sind und ob das was in canada so schön aussieht auch genau so hier ankommt...
auch bleiben viele fragen offen, in canada (oder war vor kurzem) zb ist die sorte Rex streng limitiert und pro patient nur 10g pro monat da eben sowenig da ist, und ist teilweise auch doppelt so teuer wie andere
hier ist es ja alles etwas anders mit der preisgestaltung für blüten

Benutzeravatar
Hans Dampf
Beiträge: 585
Registriert: Fr 29. Sep 2017, 12:31

Re: Apotheken mit Versanderlaubnis

Beitrag von Hans Dampf » So 6. Mai 2018, 09:30

thcola hat geschrieben:
Hans Dampf hat geschrieben: Als Privatpatient überlegt man sich schon ob man sich das Beste oder ein billigeres Medikament kauft.
verstehe ich jetzt nicht ganz hansdampf, wir wissen doch alle noch garnicht wie gut die medreleaf sorten sind und ob das was in canada so schön aussieht auch genau so hier ankommt...
auch bleiben viele fragen offen, in canada (oder war vor kurzem) zb ist die sorte Rex streng limitiert und pro patient nur 10g pro monat da eben sowenig da ist, und ist teilweise auch doppelt so teuer wie andere
hier ist es ja alles etwas anders mit der preisgestaltung für blüten
Ja, hier hat die Preisgestaltung nichts mehr mit halbwegs fairem Handeln zu tun. Wenn ich die gleiche Sorte (Bedrocan) für nicht mal die Hälfte in den Niederlanden in der Apotheke kaufen kann und die Qualität mit hoher Wahrscheinlichkeit die Gleiche ist und die Niederlanden bei den Lohnkosten ähnlich sind wie wir, dann ist das eine politische Angelegenheit, weil die paar Apotheken, die günstig abgeben sich wohl in einem rechtlichen Graubereich bewegen. Man kann nur hoffen dass sich immer mehr andere Apos denen anschließen.

Zu deiner Frage:
Um festzustellen ob eine Sorte für mich geeignet ist und wie gut sie geeignet ist benötige ich circa 5-10g und etwas Zeit. Ich habe inzwischen ein paar für mich geeignete Sorten, bloß sind die nicht immer verfügbar und es könnten die neuen "noch besser" sein. Da macht es schon einen Unterschied ob ich für das Testen 120 € oder >200€ zahle. So stehe ich dann vor der Entscheidung: Weiter ausprobieren oder bei einer der günstigen Apotheken eine - hoffentlich verfügbare - Sorte zu bestellen.

Auch glaube* ich, dass Sortenwechsel die Gewöhnung etwas verlangsamt, in diesem Sinne ist es fast schon notwendig zu wechseln.

* "glaube" deshalb, weil ich habe das irgendwo mal gelesen, aber keine wissenschaftlichen Belege dafür. Es hört sich halt für mich plausibel an.

Schönen Sonntag, ich haue jetzt ab in die Natur :)
"Das Schöne an der Mitgliedschaft im DHV ist dass man nichts tun muss außer zahlen und die Legalisierung trotzdem voranbringt. Aktiv mit-Menschen reden und sie offen für Neues zu machen erzeugt aber die größte Wirksamkeit für eine L. hier in D."

PacoEscobar
Beiträge: 60
Registriert: Mi 4. Okt 2017, 17:54

Re: Apotheken mit Versanderlaubnis

Beitrag von PacoEscobar » So 6. Mai 2018, 12:11

Hans Dampf hat geschrieben:
PacoEscobar hat geschrieben:Hi,

Hab grad noch ne Apotheke entdeckt die scheinbar auch versendet.
Weiß nicht inwiefern ich den Link hier Posten darf wg Werbung und so...deshalb ggf entfernen bitte

http://cannabis-apotheke.de

Die haben auch scheinbar einiges auf Lager da....
Besonders interessant für die Patienten im gesamten Rhein-Erft-Kreis und in Köln, dass diese vom Bring-Dienst der Apotheke direkt beliefert werden bzw. dieser die Rezepte beim Arzt oder beim Patienten abholt. Die Apo liegt glaube ich in 50354 Hürth

Zu den Preisen weiß ich noch nichts....Hab gerade Mal ne Anfrage gesendet. Ich berichte wenn ich Antwort habe
Danke für die Info!
So ganz klar ist es mir noch nicht ob die tatsächlich versenden oder "nur" Botendienste im Umkreis machen. Kannst du das auch noch zuverlässig abfragen?

Danke!
Laut Homepage versenden die auch (siehe Screenshot)
Dateianhänge
IMG_20180505_204436.png
IMG_20180505_204436.png (62.29 KiB) 5242 mal betrachtet

Benutzeravatar
Hans Dampf
Beiträge: 585
Registriert: Fr 29. Sep 2017, 12:31

Re: Apotheken mit Versanderlaubnis

Beitrag von Hans Dampf » So 6. Mai 2018, 21:19

PacoEscobar hat geschrieben:(...)
Laut Homepage versenden die auch (siehe Screenshot)

Danke, das hatte ich nicht gefunden!
Ich hab's unten in der Liste soweit ergänzt und hoffe auf morgen für mehr Infos, insbesondere zu den Preisen.

Grüße und schönen Abend!
"Das Schöne an der Mitgliedschaft im DHV ist dass man nichts tun muss außer zahlen und die Legalisierung trotzdem voranbringt. Aktiv mit-Menschen reden und sie offen für Neues zu machen erzeugt aber die größte Wirksamkeit für eine L. hier in D."

Duck
Beiträge: 1288
Registriert: So 29. Jan 2017, 14:56

Re: Apotheken mit Versanderlaubnis

Beitrag von Duck » Mo 7. Mai 2018, 08:32

Ja DHL express, keine versandkosten, tracking.

Preise 113 egal welche sorte, auch bei privatrezept.

Vapelife13
Beiträge: 436
Registriert: Sa 9. Sep 2017, 11:18

Re: Apotheken mit Versanderlaubnis

Beitrag von Vapelife13 » Mo 7. Mai 2018, 08:40

Duck hat geschrieben:Ja DHL express, keine versandkosten, tracking.

Preise 113 egal welche sorte, auch bei privatrezept.
Könntest Du das bitte mit den Preisen genauer beschreiben... danke ;)

Duck
Beiträge: 1288
Registriert: So 29. Jan 2017, 14:56

Re: Apotheken mit Versanderlaubnis

Beitrag von Duck » Mo 7. Mai 2018, 08:59

Was willst du denn genauer wissen?
5g 113€ sorte egal.

Vapelife13
Beiträge: 436
Registriert: Sa 9. Sep 2017, 11:18

Re: Apotheken mit Versanderlaubnis

Beitrag von Vapelife13 » Mo 7. Mai 2018, 09:16

Mit der Angabe, dass es 5g sind, die 113€ kosten, weiß ich alles, danke! Bei 10g für 113€ wäre es ein neuer Spitzenpreis gewesen...

PacoEscobar
Beiträge: 60
Registriert: Mi 4. Okt 2017, 17:54

Re: Apotheken mit Versanderlaubnis

Beitrag von PacoEscobar » Mo 7. Mai 2018, 09:37

Duck hat geschrieben:Was willst du denn genauer wissen?
5g 113€ sorte egal.
Schade.... wäre auch zu schön gewesen

MonaLisa
Beiträge: 234
Registriert: Di 27. Feb 2018, 18:44

Re: Apotheken mit Versanderlaubnis

Beitrag von MonaLisa » Mo 7. Mai 2018, 10:40

Vapelife13 hat geschrieben:
Duck hat geschrieben:Ja DHL express, keine versandkosten, tracking.

Preise 113 egal welche sorte, auch bei privatrezept.
Könntest Du das bitte mit den Preisen genauer beschreiben... danke ;)
Heute habe ich schriftlich eine Antwort auf meine diesbezügl. Fragen erhalten und will sie hier für jeden nachvollziehbar posten.
Der Preis entspricht mit 113 € pro 5 Gr. (= 22,60 € pro Gramm) fast den üblichen Wucherpreisen und hat mit den hochanständgen Preisgestaltungen in Werl oder Rüthen nichts zu tun.

Was mir immer wieder ein Kopfschütteln und Würgen verursacht ist die dreiste Behauptung von Wucherapos, man berechne den Preis nach "den gesetzlichen Vorgaben der Arzneimittelpreisverordnung". Das ist natürlich kompletter Quatsch. Werl und Rüthen würden ja geradezu kriminell mit ihren Preisen handeln, weil sie sich eben mit ca. 12 € pro Gramm explizit nicht daran orientieren, und sie wären längst nicht mehr am Markt.
Diese angeblich gesetzlich vorgeschriebene Arzneimittelpreisverordnung, von der sie alle schwafeln, gibts bei Cannabis schlichtwegs nicht (es sei denn, man bläst das Fertigarzneimittel gewaltsam zur Rezeptur auf) und dient mMn nur dazu, die Preise künstlich hochzuschießen um ein möglichst fettes Stück vom Gesamtkuchen verschlingen zu können. Ich bin schon wieder so sauer weil man versucht, mir mit derart lächerlichen Argumenten das Hirn zu vernebeln! :evil:
Hier die Antwort der Apo:

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

" ... vielen Dank für Ihre Anfrage. Selbstverständlich versenden wir gerne an
Sie und Sie können sich jederzeit vorab telefonisch an uns wenden, um
nach der Lieferbarkeit der einzelnen Blütensorten bzw. nach dem
entsprechenden THC- Gehalt zu fragen."

Freundlich, jedoch absolut normal (zumindest für mich).

"Für den Versand benötigen wir zu allererst ein Bild, ein Fax oder einen
Scan Ihres Betäubungsmittelrezeptes und anschließend das Rezept im
Original. Der Grund hierfür ist, dass wir häufig fehlerhaft ausgestellte
Rezepte erhalten und diese nicht mehr fristgerecht korrigieren lassen
können. Wir prüfen daher zuerst anhand des Bildes, ob wir Ihr Rezept
beliefern können. Der eigentliche Versand erfolgt dann bei Erhalt des
Rezepts im Original."

Da drängt sich mir die Frage auf, warum ein Arzt, der schon sehr lange BTM Cannabis-Rezepte schreibt, plötzlich auf die Korrektur einer Apotheke für fehlerfreie Rezeptausstellung angewiesen sein sollte... Selbst wenn er nicht so viel Erfahrung damit haben sollte ist es eine Frechheit, ihm damit indirekt zu unterstellen, dass er nicht lesen könne. Schließlich gibts inzwischen mehr als nur genug Info darüber im Netz.
Wahrscheinlich ist auch das eine der fadenscheinigen Erklärungen, um die Wucherpreise irgendwie rechtfertigen zu können.


"Für den Versand des Rezeptes an uns, würden wir entweder ein
Einschreiben oder einen von uns organisierten Versand über DHL
vorschlagen. Wichtig ist, dass der Versandweg über eine
Sendungsverfolgung komplett überwacht werden kann. Der Versand des
medizinischen Cannabis erfolgt dann über DHL Express innerhalb von 24
Stunden an Ihre Wunschadresse. Wichtig ist hier, dass Sie das Päckchen
annehmen können."

Völlig normales Prozedere und keiner weiteren Erwähnung wert.

"Wir berechnen die Cannabisblüten nach den gesetzlichen Vorgaben der
Arzneimittelpreisverordnung, was einem Preis von 113,05€ pro 5g entspricht."

Wie gesagt, ein lächerliches und sinnfreies Argument.


Mit freundlichen Grüßen ... "

Ich kaufe dort sicher nichts, weil ich mich nicht gerne verar***en lasse. Wenn sie ehrlich gewesen wären, wäre das für mich schon ein anderes Niveau und der Preis wäre sekundär.

insomnia
Beiträge: 149
Registriert: Di 19. Sep 2017, 13:50

Re: Apotheken mit Versanderlaubnis

Beitrag von insomnia » Mo 7. Mai 2018, 16:43

Hab grad mein rezept über 50 g stellio und 50g sedamen eingelöst
Preis 2748€ :oops:
Hoffentlich ist es bald da
Religion beruht auf Autorität, Wissenschaft auf Beobachtung und Vernunft." Stephen Hawking, Physiker, Astrophysiker 8-)

littleganja

Re: Apotheken mit Versanderlaubnis

Beitrag von littleganja » Mo 7. Mai 2018, 17:07

insomnia hat geschrieben:Hab grad mein rezept über 50 g stellio und 50g sedamen eingelöst
Preis 2748€ :oops:
Hoffentlich ist es bald da
Ist es schon verfügbar?

insomnia
Beiträge: 149
Registriert: Di 19. Sep 2017, 13:50

Re: Apotheken mit Versanderlaubnis

Beitrag von insomnia » Mo 7. Mai 2018, 17:50

littleganja hat geschrieben:
insomnia hat geschrieben:Hab grad mein rezept über 50 g stellio und 50g sedamen eingelöst
Preis 2748€ :oops:
Hoffentlich ist es bald da
Ist es schon verfügbar?
nein noch nicht ,
vermutlich ende nächster woche ,
bin gespannt!
Religion beruht auf Autorität, Wissenschaft auf Beobachtung und Vernunft." Stephen Hawking, Physiker, Astrophysiker 8-)

littleganja

Re: Apotheken mit Versanderlaubnis

Beitrag von littleganja » Mo 7. Mai 2018, 18:21

@Insomnia

Hast du trotzdem schon bezahlt oder hast du nur die Info bekommen was es kosten wird?

insomnia
Beiträge: 149
Registriert: Di 19. Sep 2017, 13:50

Re: Apotheken mit Versanderlaubnis

Beitrag von insomnia » Mo 7. Mai 2018, 21:21

Bezahlt!
Religion beruht auf Autorität, Wissenschaft auf Beobachtung und Vernunft." Stephen Hawking, Physiker, Astrophysiker 8-)

littleganja

Re: Apotheken mit Versanderlaubnis

Beitrag von littleganja » Mo 7. Mai 2018, 21:24

insomnia hat geschrieben:Bezahlt!
Und wenn es erst in 3 Wochen kommt?!

Antworten

Zurück zu „Cannabis als Medizin“