Apotheken mit fairen/billigen/günstigen Preisen

Benutzeravatar
Hans Dampf
Beiträge: 850
Registriert: Fr 29. Sep 2017, 12:31

Re: Apotheken mit fairen/billigen/günstigen Preisen

Beitrag von Hans Dampf » Di 15. Mai 2018, 20:53

Insomniac hat geschrieben:Danke hierfür, ich finde diese Liste ebenfalls großartig und extrem hilfreich. Bin zwar leider noch kein Patient, aber wenn es mal soweit sein sollte, dann sicher nur privat. Deshalb: Gute Sache!
PacoEscobar hat geschrieben:Ich finde die Auflistung hier ne super Sache und hoffe dass viele fleißig mitteilen!!

Wenn genug zusammenkommt kann man das ja dann evtl nach Region, PLZ oder sonst was sortieren/ordnen
Danke und Danke!

Ja, nach PLZ wird es dann wichtig, wenn es zum lesen der Städte länger dauern würde als bis zur PLZ zu suchen.
Wobei ich mich gerade frage, ob die Generation <30 noch überhaupt ihre eigene PLZ weiß? Schreibt doch keiner mehr was postialisches. Frühestens wenn sie sich für eine Lehr- oder Arbeitsstelle bewerben müssen. Oder täusche ich mich da?
"Das Schöne an der Mitgliedschaft im DHV ist dass man nichts tun muss außer zahlen und die Legalisierung trotzdem voranbringt. Aktiv mit-Menschen reden und sie offen für Neues zu machen erzeugt aber die größte Wirksamkeit für eine L. hier in D."

thcola
Beiträge: 250
Registriert: Mo 22. Mai 2017, 14:38

Re: Apotheken mit fairen/billigen/günstigen Preisen

Beitrag von thcola » Di 15. Mai 2018, 23:20

schön zu sehen, dass die rossi derzeit noch ein gutes sortiment hat, hoffentlich bleibt das auch so
am wichtigsten für die apotheken wird jedoch sein, auch bei einem aufschwung an kunden kundenservice und freundlichkeit einhalten zu können, leider hat dies beim patientenansturm bei den bekannten zweien sehr nachgelassen, ist ihnen natürlich nicht unbedingt übel zu nehmen, als kunde und patient jedoch absolut schlecht da wird/kann mal so einiges übersehen werden ärgerlich für den kunden, von der rossi weiß ich auch seit letztem jahr durch einen zufall (öffentlicher kassenbon mit abrechnung) bedrocan 5g ~70€, na hoffentlich behalten die auch bald den überblick und bewältigen den ansturm :roll:

immerhin weiter so ! :) wenn es bald 5,6,7,8,9,10 apotheken sind welche gute preise anbieten können gibt es ja endlich mal richtige konkurrenz unter den apotheken patienten können rotieren, und die raffgeier/ wohl nur mit großem sortiment punkten und auf kü-patienten aus sein

Falke
Beiträge: 45
Registriert: Mi 14. Jun 2017, 21:52

Re: Apotheken mit fairen/billigen/günstigen Preisen

Beitrag von Falke » Fr 18. Mai 2018, 20:58

Hallo

hatte auch 70€ je. 5g bezahlt + 6€ Versand/Rezeptgebühr = 76€ je 5.g
(Raum Freiburg)
Das waren allerdings tweed u. Bedrocan Sorten.


Die neuen Medrealeaf Sorten sind aber im Einkauf für die Apotheke schon etwas teurer, habe ein Dokument wo die exakten Preise gelistet sind.
Hab schon geschaut wo es ist, weiß aber nicht ob ich es weg geworfen habe.

Duck
Beiträge: 1287
Registriert: So 29. Jan 2017, 14:56

Re: Apotheken mit fairen/billigen/günstigen Preisen

Beitrag von Duck » Fr 18. Mai 2018, 22:33

Da kann man bei 18 schon :shock: machen.
Mal sehen ob sie es wert sind nach der übernahme :roll:

CrimeaBlueboy

Re: Apotheken mit fairen/billigen/günstigen Preisen

Beitrag von CrimeaBlueboy » Sa 19. Mai 2018, 02:45

Ist "an Lager" das neue auf Lager oder benutzt da jemand das selbe Formular.
Ich finde es auch gut hier eine breite Disskussion anzufangen. Ob das dann das gleiche Schicksal wie die ersten 2 Apotheken bedeutet müssen andere abwiegen. Aber im Grunde werden diejenigen die sich die höhern Preise nicht leisten können eh die Mühe machen um im Internet ausschau oder im Reallife mal nachschauen.

Kann also alles noch ein Nachspiel haben bzw. eine 2. Seite der Medaille. Diejenigen die ihre Stammapos deshalb verloren haben, werden jetzt wissen was ich meine.
Also drauf losposten Ja, aber mit Bedacht und Plan. Man weiß ja nicht wer alles mitließt. Und wenn dann haben die gleich alle in einer Liste zum dichtmachen. Sowad kann man in einen Beitrag packen die nur User mit mind. 2-3 Einbringungen bisher lesen können. Als Kompromiss für die mit Helfer-Syndrom.

Benutzeravatar
Hans Dampf
Beiträge: 850
Registriert: Fr 29. Sep 2017, 12:31

Re: Apotheken mit fairen/billigen/günstigen Preisen

Beitrag von Hans Dampf » Sa 19. Mai 2018, 07:43

CrimeaBlueboy hat geschrieben:Ist "an Lager" das neue auf Lager oder benutzt da jemand das selbe Formular.
Ich finde es auch gut hier eine breite Disskussion anzufangen. Ob das dann das gleiche Schicksal wie die ersten 2 Apotheken bedeutet müssen andere abwiegen. Aber im Grunde werden diejenigen die sich die höhern Preise nicht leisten können eh die Mühe machen um im Internet ausschau oder im Reallife mal nachschauen.

Kann also alles noch ein Nachspiel haben bzw. eine 2. Seite der Medaille. Diejenigen die ihre Stammapos deshalb verloren haben, werden jetzt wissen was ich meine.
Also drauf losposten Ja, aber mit Bedacht und Plan. Man weiß ja nicht wer alles mitließt. Und wenn dann haben die gleich alle in einer Liste zum dichtmachen. Sowad kann man in einen Beitrag packen die nur User mit mind. 2-3 Einbringungen bisher lesen können. Als Kompromiss für die mit Helfer-Syndrom.
Die zwei "Großen" (Rüthen und Werl) machen das schon recht lange und bisher ist nichts bekannt, dass es da irgendwelche Probleme gegeben hätte. Der Deutsche hat halt Angst vor vielem. Ich glaube nicht, dass da rückwirkend irgendetwas passiert. Eventuell wird bei einer Gesetzesänderung das "Schlupfloch" dicht gemacht. Da haben aber die KK eher kein Interesse daran.


Die zwei anderen haben der Veröffentlichung zugestimmt.

Meine Meinung: Macht euch locker und kauft - egal ob Kostenübernahme oder nicht - bei den günstigen Apos ein. Der Markt wird die anderen Apotheken schon überzeugen.
Da jammern die Apotheken über Online Konkurrenz (Doc Morris, etc.) aber dort wo sie sich kundennah geben können, machen sie auch nur Stress.



Schon mal schönes Wochenende und Woche, ich bin bald für ein paar Tage weg... 8-)
"Das Schöne an der Mitgliedschaft im DHV ist dass man nichts tun muss außer zahlen und die Legalisierung trotzdem voranbringt. Aktiv mit-Menschen reden und sie offen für Neues zu machen erzeugt aber die größte Wirksamkeit für eine L. hier in D."

Benutzeravatar
Hans Dampf
Beiträge: 850
Registriert: Fr 29. Sep 2017, 12:31

Re: Apotheken mit fairen/billigen/günstigen Preisen

Beitrag von Hans Dampf » So 27. Mai 2018, 22:47

Apotheke in Hamburg ergänzt.
"Das Schöne an der Mitgliedschaft im DHV ist dass man nichts tun muss außer zahlen und die Legalisierung trotzdem voranbringt. Aktiv mit-Menschen reden und sie offen für Neues zu machen erzeugt aber die größte Wirksamkeit für eine L. hier in D."

Benutzeravatar
Hans Dampf
Beiträge: 850
Registriert: Fr 29. Sep 2017, 12:31

Re: Apotheken mit fairen/billigen/günstigen Preisen

Beitrag von Hans Dampf » Di 29. Mai 2018, 20:36

KONOPJA hat geschrieben:Die Hachtor kann hier dann wohl gestrichen werden.
Die nehmen jetzt auch 100% Aufschlag :oops:
Ich kanns nicht glauben:( Gibt es eine „offizielle“ Erklärung dafür?
"Das Schöne an der Mitgliedschaft im DHV ist dass man nichts tun muss außer zahlen und die Legalisierung trotzdem voranbringt. Aktiv mit-Menschen reden und sie offen für Neues zu machen erzeugt aber die größte Wirksamkeit für eine L. hier in D."

littleganja

Re: Apotheken mit fairen/billigen/günstigen Preisen

Beitrag von littleganja » Di 29. Mai 2018, 20:41

Hans Dampf hat geschrieben:
KONOPJA hat geschrieben:Die Hachtor kann hier dann wohl gestrichen werden.
Die nehmen jetzt auch 100% Aufschlag :oops:
Ich kanns nicht glauben:( Gibt es eine „offizielle“ Erklärung dafür?
Geltendes Arzneimittelrecht :!: Apotheken müssen auf EK mindestens 100% Aufschlag nehmen....

Vapelife13
Beiträge: 441
Registriert: Sa 9. Sep 2017, 11:18

Re: Apotheken mit fairen/billigen/günstigen Preisen

Beitrag von Vapelife13 » Di 29. Mai 2018, 20:44

Ist Werl dann legal unterwegs, weil sie einen so geringen EK haben? Vermutlich oder, weil so lange und in dem Stil wie die das betreiben.... :?:

OGSchwarzwald
Beiträge: 17
Registriert: Do 24. Mai 2018, 21:02

Re: Apotheken mit fairen/billigen/günstigen Preisen

Beitrag von OGSchwarzwald » Di 29. Mai 2018, 20:50

Hoffen wirs Vape! So eine Schande .198 e für 10 g ! Ohman wo lebe ich! :oops:

Benutzeravatar
Martin Mainz
Beiträge: 3263
Registriert: Di 22. Mär 2016, 18:39

Re: Apotheken mit fairen/billigen/günstigen Preisen

Beitrag von Martin Mainz » Di 29. Mai 2018, 21:32

Über Werl und andere teure Apotheken dann bitte hier weiter:
https://hanfverband-forum.de/viewtopic. ... 243#p61243
Dort hat sich die Diskussion schon ausgebeitet. Diesen Strang hier bitte möglichst sauber halten.
Ehrenamtlicher Foren-Putzer und Teilzeitadmin

GreenMedicine
Beiträge: 26
Registriert: Mi 25. Okt 2017, 12:17

Re: Apotheken mit fairen/billigen/günstigen Preisen

Beitrag von GreenMedicine » Fr 1. Jun 2018, 18:34

Kann mir jemand behilflich sein wegen der genauen Preise in Werl inkl. höhe der Versandkosten gerne auch per PM.
Gerne auch über Rastatt, aber kann dort leider keine Rubrik über Cannabis finden bzw welche Sorten gerade verfügbar sind.

Hab heute endlich mein Privatrezept bekommen :)

Danke schon mal im Voraus.

CrimeaBlueboy

Re: Apotheken mit fairen/billigen/günstigen Preisen

Beitrag von CrimeaBlueboy » So 10. Jun 2018, 20:45

GreenMedicine hat geschrieben:Kann mir jemand behilflich sein wegen der genauen Preise in Werl inkl. höhe der Versandkosten gerne auch per PM.
Gerne auch über Rastatt, aber kann dort leider keine Rubrik über Cannabis finden bzw welche Sorten gerade verfügbar sind.

Hab heute endlich mein Privatrezept bekommen :)

Danke schon mal im Voraus.
Ich würds da mal direkt per PM versuchen ;)

thcola
Beiträge: 250
Registriert: Mo 22. Mai 2017, 14:38

Re: Apotheken mit fairen/billigen/günstigen Preisen

Beitrag von thcola » Mo 11. Jun 2018, 18:08

kaum wird der aufschlag genommen, sind plötzlich viele sorten auf lager ..naja
bald gehts nach holland

Speedy-BW
Beiträge: 190
Registriert: Mo 8. Mai 2017, 13:20
Wohnort: Ravensburg

Re: Apotheken mit fairen/billigen/günstigen Preisen

Beitrag von Speedy-BW » Mo 11. Jun 2018, 18:28

thcola hat geschrieben:kaum wird der aufschlag genommen, sind plötzlich viele sorten auf lager ..naja
bald gehts nach holland
Ich war gerade ein paar Tage :mrgreen: :mrgreen:
Ich bin ich und das ist gut so :P

Benutzeravatar
polyneuropathie
Beiträge: 32
Registriert: Mo 20. Aug 2018, 20:57

Re: Apotheken mit fairen/billigen/günstigen Preisen

Beitrag von polyneuropathie » Fr 26. Okt 2018, 17:06

Muss man Blüten in jedem Fall (teilweise) selbst bezahlen? Oder wovon hängt das ab? Was ist, wenn man zuzahlungsbefreit ist?

Sollte man Blüten nicht in der kleinen Dorfapotheke bestellen lassen, bzw. warum?
THC findet sich in jedem menschlichen Gehirn. Ist Denken eventuell strafbar?
https://www.southpark.de/alle-episoden/ ... versus-kfc

mad
Beiträge: 290
Registriert: Di 10. Apr 2018, 13:55

Re: Apotheken mit fairen/billigen/günstigen Preisen

Beitrag von mad » Sa 27. Okt 2018, 17:29

Wenn man eine Kostenübernahme hat, muss man nur die Rezeptgebühr selbst zahlen. Also wie bei jedem anderen Medikament. Wenn man keine Kostenübernahme hat, muss man alles zahlen. Als Privatversicherter muss man auch den gesamten Betrag bezahlen; man reicht anschließend das Rezept bei seiner Versicherung ein und erhält den Betrag erstattet -> ggf. muss man eine Selbstbeteiligung zahlen, vertragsabhängig.

Wenn man eine Kostenübernahme hat, sollte man möglichst lokal bei seiner Stammapotheke bestellen. Umso mehr Apotheken mitmachen, umso besser ist es.

yasmina
Beiträge: 7
Registriert: Fr 16. Mär 2018, 22:09

Walburga Apotheke

Beitrag von yasmina » Mi 7. Nov 2018, 15:09

Hallo ihr Lieben,

ich hatte eine tolle Apotheke bei mir gefunden, diese hat aber aktuell die Preise erhöht und muss nun den Aufschlag mit berechnen. Das ist ziemlich blöd und ich würde jetzt gerne in Werl bestellen.
Habe mit der Dame dort gerade telefoniert und ich soll den Betrag überweisen und das Rezept einsenden.

1. Bekommt man dann eine Bestätigung? Dauert ja sicher 1-2 Tage und was wenn der Vorrat dann weg ist? Kann man nicht vorbestellen, wenn man eh monatlich das gleiche Rezept erhält?

2. Hat jemand die Bankverbindung parat und kann sie mir als PN senden? Ich hab vergessen danach zu fragen. Auf der Internetseite werde ich nicht fündig und anrufen dort gestaltet sich immer schwierig..


Alternativ bin ich nächste Woche auch beruflich in Berlin und könnte das Rezept dort abholen. Falls jemand einen Tipp für Berlin hat, wäre ich auch darum dankbar.


LG yasmina

crappy
Beiträge: 366
Registriert: Fr 19. Sep 2014, 03:00

Re: Walburga Apotheke

Beitrag von crappy » Mi 7. Nov 2018, 22:26

Die Bankverbindung steht hier:

https://www.walburga-apotheke-werl.de/2 ... isblueten/

etwas versteckt bei Cannabis anstatt im Impressum.

Der Versand von denen geht sehr schnell wie ich finde. Ich bestelle das einfach per email und schicke dabei schon eine Rezeptkopie und den Überweisungsbeleg mit. Dann reservieren die das schonmal für dich. Dann das Rezept per Post dahin schicken. Fertig!

Antworten

Zurück zu „Cannabis als Medizin“